Sugru: Neuer formbarer Kleber mit unzähligen Anwendungsmöglichkeiten | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Selbsthärtendes Silikongummi

Sugru: Neuer formbarer Kleber mit unzähligen Anwendungsmöglichkeiten

Mit Sugru drängt eine neuartige Silikontechnologie auf den Markt, die eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten bietet. Der selbsthärtende Silikongummi kann nämlich nicht nur als Kleber oder Dichtmaterial genutzt werden...

 
Sugru: Formbarer Kleber aus Silikongummi © PR Sugru
Sugru: Formbarer Kleber aus Silikongummi

Sugru ist ein neuartiges selbsthärtendes Silikongummi, welches sich schnell und einfach fast wie Knetmasse verarbeiten lässt. Es hält auf den unterschiedlichsten Materialien und hält extremen Witterungen und Temperaturen stand.

Außerdem biete es weitere Eigenschaften, die es für eine Anwendung in der heimischen Werkstatt durchaus interessant machen.

Verarbeitung wie bei Knetmasse

Das Silikongummi wird in Achter- oder Dreiersets angeboten, welche aus einzelnen Päckchen zu je fünf Gramm bestehen. Ein Achterpack kostet knappe 16 Euro, das Dreierset neun Euro.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Die in den Päckchen enthaltene Masse wird nach der Entnahme zwischen den sauberen (!) Fingern weich geknetet. Im Anschluss an der vorgesehenen, vorher gereinigte Stelle angebracht und in die gewünschte Form gebracht.

Dieser Vorgang sollte nicht länger als 30 Minuten dauern, da die Masse danach langsam härter wird.

Das abschließende Aushärten beträgt bei einer Materialdicke von drei bis fünf Millimeter 24 Stunden.

Unzählige Anwendungsmöglichkeiten

Der neuartige Kleber geht mit fast allen Materialien eine feste chemische Verbindung ein. Zu diesen zählen Aluminium, Stahl, Keramik, Glas oder sogar Holz.

Außerdem mit den meisten Kunststoffen wie zum Beispiel Plexiglas und ABS sowie Gummis wie Silikon und Butyl-Kautschuk. 

Zudem bleicht das Material in der Sonne nicht aus, wird durch Salzwasser nicht porös und ist nach dem Aushärten nicht starr. Deswegen eignet es sich zur Reparatur von Dingen, die beweglich sind, wie zum Beispiel Textilien, Kabel oder Schuhe.

Daraus ergeben sich unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Zum Beispiel können Sie ihr Laptop-Ladekabel flicken, ein Loch im Schuh abdichten oder Stoßdämpfer für Ihr Smartphone bauen.

Zur Inspiration haben wir einige kleine Videos zusammengetragen, die die breit gefächerten Möglichkeiten verdeutlichen:

So werden Sie Sugru wieder los

Von nicht-porösen Oberflächen lässt sich das Material relativ schnell und ohne Rückstände wieder entfernen. Alles was Sie dazu benötigen ist ein scharfes Messer, Küchenpapier und etwas Zeit:

Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren