Garten
In der Kategorie Garten von "Mein bestes Projekt" sind Zier- und Nutzgärten, Balkon und Terrasse völlig gleichberechtigt. Zeigen Sie uns Ihr bestes Outdoor-Projekt!
Das sind die Gewinner! Mein bestes Projekt 2017

Sie haben abgestimmt und hier ist das Ergebnis von unserem großen DIY-Wettbewerb Mein bestes Projekt: Das sind die besten Leserprojekte aus dem Jahr 2017.
 

weiter >

Den ganzen Sommer lang haben Hannelore und Thomas Bruckmann (47, 50) fleißig in ihrem Garten gearbeitet und diesen komplett neu gestaltet.

weiter >

Anzeige
Mein bestes Projekt 2016 - Pool mit Strand

Das alte Schwimmbad vergrößern, es ebenerdig mit der Terrasse verbinden und einen kleinen Relaxbereich anlegen – diese Idee kam Benno Baumann (56) als er nach dem Sommerurlaub den stark mit Algen verschmutzten, zehn Jahre alten Pool ablassen musste.

weiter >

Mein bestes Projekt 2016 - Garten

Ein Spielhaus auf Stelzen mit Kletterwand, Rutsche, Hängematte und Aussichtsturm hat Wolfgang Kleiner für seine Kinder realisiert. Hier erfahren Sie, wie er beim Baumhaus-Bau vorgegangen ist.

weiter >

Mini-Teiche, Blumenbeete, Sitzgelegenheiten: Vier Ideen zur Terrassengestalung

Ob Wasser-Becken, Blumeninsel oder integrierte Sitzgelegenheit:

Mit diesen kreativen DIY-Ideen zur Neuplanung oder Erweiterung wird Ihre Terrasse zur einzigartigen Wohlfühloase.
 

weiter >

Anzeige
So pflegen Sie Holzterrassen

Eine Terrasse aus robustem Hartholz verbindet Außen- und Innenbereich wirkungsvoll miteinander und verlängert das Wohnzimmer bis in den Garten. Schön gepflegt, ist die Holzterrasse ein gemütlicher Platz, auf dem man gerne verweilt und den Blick ins Grüne genießen kann. Damit man lange Freude hat, ist etwas Pflege nötig, sonst vergraut und verwittert das Holz. Mit wenig Aufwand können Sie Hartholz-Terrassen aus Bangkirai, Douglasie, Lärche, Teak, Eiche oder Robinie auffrischen und wirkungsvoll vor Witterungseinflüssen schützen.

weiter >

Gabionenkörbe aufstellen, mit Drahtklammern verbinden, Steine in die Zwischenräume schütten und verdichten. Danach mit dem Gartenschlauch abspritzen und schon steht das Tonnenversteck.

weiter >

Der Zuweg zum Tarnplatz für die Tonnen ist mit Granitsteinen gepflastert. Das ist nicht nur schön anzusehen, sondern lässt den Regen optimal versickern. Die Fugen sind mit Splitt gefüllt.

weiter >