7 Fragen rund um Wandfarbe | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin

Das müssen sie über Farbe wissen!

7 Fragen rund um Wandfarbe

Alpina und Schöner-Wohnen-Farbe haben einen neuen Trend eingeleitet: Wandfarbe gibt es mittlerweile in Gebindegrößen zwischen einem und 15 Litern. Vorbei die Zeiten des Standardeimers für Binderfarbe. Was sind die Konsequenzen für uns?
 
Von klein bis groß: Farbeimer © Chris Lambertsen
Von klein bis groß: Farbeimer

Augen auf im Baumarkt: Wo früher im Binderfarbe-Regal regelmäßig gleichförmige und gleich große Eimer standen, herrscht heute ein freies Spiel der Kräfte. Schon der Standardeimer kann irgendwo zwischen zehn und zwölf Liter Inhalt haben. Neu sind Eimer, die auf den ersten Blick wie im Maßstab 1:3 verkleinertes Kinderspielzeug aussehen: Ein-, Zwei-, Vier- oder Acht-Liter-Gebinde sind es am unteren Ende der Palette, 14 Liter und mehr am oberen. Doch wer hier nur an Marketing denkt, liegt falsch …

Gibt es eine grobe Faustregel für den Farbverbrauch?

Früher hieß es: „Ein Eimer pro Zimmer, das stimmt immer!“ Heute sagen wir: Lesen Sie die Angaben auf den Eimer-Etiketten ganz genau. Ungeöffnete Eimer kann man meist zurückbringen …

Meine Wand ist sauber und tragfähig. Wie oft muss ich streichen?

Alle Markenhersteller – und nur von denen sollten Sie Farbe kaufen – versichern, dass auf einer gut vorbereiteten Wand heute ein Anstrich reicht. Qualität kaufen, nicht x-mal streichen!

Was tun mit angebrochenen Farbeimern? Einfach wegkippen?

Rand säubern, dann den Eimer möglichst über Kopf, dunkel, frostfrei, nicht zu warm lagern. Alte Farbe gehört immer auf den Recyclinghof. Übrigens: Gutes Aufmaß reduziert Restmengen …

Wie lange kann ich einen ungeöffneten Eimer Farbe aufbewahren?

Einige Hersteller gehen so weit, Mindesthaltbarkeitsdaten auf ihre Eimer zu drucken. Als Faustregel gilt: Ein ungeöffneter Eimer sollte zwei Jahre lang halten. Verdorbene Farbe stinkt übrigens höllisch.

Wie weit reicht eigentlich ein Liter Binderfarbe auf der Wand?

Wenn Sie nur einmal streichen müssen, können Sie von gut sieben Quadratmetern ausgehen. Der Mini-Eimer reicht also für eine kleine Zimmerwand von knapp drei Meter Breite.

Sind die kleinen Packungen automatisch teurer?

Theoretisch ja. Verpackung und Logistik fordern ihren Preis. Gehen Sie von knapp zehn Euro pro Mini-Eimer aus. Aber: Häufig gibt es sie als kostenlose Zugabe und Reserve zu großen Gebinden.

Wofür braucht man in der Praxis (nur) einen Liter Wandfarbe?

Für Ausbesserungsarbeiten auf frischen Wänden, deren Ton man noch leicht nachmischen kann. Als Hintergrund oder Umfeld für eine farbliche Gestaltung mit bunten Akzenten.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren