Duschrinne in eine bodengleiche Dusche einbauen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Begehbare Dusche selber bauen

Duschrinne in eine bodengleiche Dusche einbauen

Noch nicht so verbreitet und teurer sind Duschrinnen, die in den Boden der ebenerdigen Dusche integriert werden. Fast alle Modelle müssen im Estrich eingebaut werden. 
 
So bauen Sie eine Duschrinne in eine bodengleiche Dusche. © Christian Bordes
So bauen Sie eine Duschrinne in eine bodengleiche Dusche.

Die Duschrinnen sind noch nicht so weit verbreitet wie der Ablauf in der Mitte der Dusche. Auch die Montage gestaltet sich ein wenig aufwändiger. Denn es gibt kaum ein Modell, dass nicht in Estrich eingebaut werden muss. Dafür fallen sie kaum auf und können an der Wand, am Eingang oder auch in der Mitte montiert werden.

Duschrinnenmontage - Hierauf kommt es an

In Waage wird die Duschrinne ausgerichtet und fixiert.

In Waage wird die Duschrinne (hier Quickdrain) ausgerichtet und fixiert. Das Wandmodell wird einfach mit zwei Schrauben montiert.

Der Ablauf braucht Größe, damit er genug Wasser aufnimmt.

Der Ablauf braucht Größe, damit er genug Wasser aufnimmt. Üblich sind Ablaufrohre mit 50 mm Nenndurchmesser. Ist der Siphonanschluss kleiner, kommt ein Übergangsstück dazwischen – den Durchmesser nie reduzieren!

Einen wasserdichten Boden braucht jede Dusche.

Einen wasserdichten Boden braucht jede Dusche. Mit einem Vlies über die ganze Fläche sind Sie auf der sicheren Seite. Hierauf kommt der Rinnenanschluss nach Herstelleranweisung.

Tipps zum Duschrinneneinbau vom Hersteller

Untenstehend ein kurzes Video, das die Montage der einer Quick Drain Duschrinne kurz zusammenfasst:

 

Fotos: Christian Bordes, Saarpor, Quickdrain; Illustrationen: Tillman Straszburger

zurück zur Übersicht >
Duschablauf in der Mitte >
Stoplerfallen beim Nachrüsten >

Artikel aus selber machen Ausgabe 07/2008. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren