Garten-Apps im Test
Vielseitig und praktisch: digitale Gartenhelfer

Garten-Apps im Test: Der Grüne Daumen für das Smartphone?

Der eigene Garten ist eine kleine Wissenschaft für sich. Mit den richtigen Programmen soll Sie Ihr Smartphone zum Pflanzen-Profi machen. Doch nicht alle Apps verdienen einen „grünen Daumen“! Wir haben fünf Apps getestet. 

 
Vielseitig und praktisch: Garten-Apps für das Smartphone © Hersteller
Vielseitig und praktisch: Garten-Apps für das Smartphone

Rückzugsort, Entspannungsoase, ein kleines privates Paradies: Für Millionen Deutsche ist der eigene Garten weit mehr als einige bewachsene Quadratmeter Grünfläche hinter dem Haus.

Sie graben, schneiden, pflanzen und säen fleißig in ihrer Freizeit. Und sehen sich dabei immer wieder mit den gleichen Fragenkonfrontiert: Wann sollte ich am besten den Rasen düngen?

Wie sollte ich am besten Rosen und Buchsbaumbeschneiden? Und was bedeuten nurdie löchrigen Blätter an meinem Flieder?

Apps für den Garten im Test

Die gute Nachricht: Für die Beantwortung sind keine teuren Beratungstermine mit dem Gärtner oder der Gang in die Gärtnerei mehr nötig. Spezialisierte Apps versprechen prompte Lösungen per Fingertipp.

Doch damit nicht genug: Obendrein sollen sie bei der Planung helfen und wertvolle Tipps und Hinweise rundum die Gartenarbeit liefern.

Die Redaktion stellt Ihnen fünf beliebte Garten-Apps für Android und Apple-Geräte vor und testet, wie sehr sie wirklich bei der Gartenplanung und Balkongestaltung helfen.

Eines aber ist ganz klar: Einen guten (Landschafts-)Gärtner ersetzt keine von ihnen.

Der Gemüse-Gärtner

In der kostenfreien Version der App hat der Nutzer lediglich Zugriff auf 9 verschiedene Gemüse- sowie Kräutersorten, danach kann man sich entscheiden, ob man zur Vollversion greift. Der Umfang wird stetig erweitert. Obst sucht man dabei leider vergeblich - doch dafür ist die App auch nicht gemacht. Der Gärtner erfährt hier ausführliche Beschreibungen zum Wasserbedarf, zur Bodenbeschaffenheit und der empfohlenen Düngemittel.

Unser Testergebnis: 5 von 5 Sterne.

Der Gemüse-Gärtner im Kurzüberblick:

Hersteller: Daniel Puschina
Für: iOS >Download / Android >Download
Preis: kostenlos, jedoch In-App-Käufe von 0,99 (Kräuter) und 2,99 (Gemüse) Euro
Funktionen / Bedienung: sehr gut / sehr gut
 

 

Stauden-Ratgeber

Mit dem Stauden-Ratgeber, der für iOS und Android vollumfänglich kostenlos nutzbar ist, hat der Gartenbesitzer einen Überblick über rund 1.400 verschiedene Pflanzensorten. Sämtliche Einträge sind mit Bildern versehen und liefern wertvolle Informationen zur Blütezeit, Wuchshöhe und den empfohlenen Lichtverhältnissen. Manche Inhalte enthalten zusätzliche Informationen zum Download oder Links zu YouTube.

Unser Testergebnis: 4 von 5 Sterne.

Der Stauden-Ratgeber im Überblick:

Hersteller: Ralf Köster
Für: iOS >Download / Android >Download
Preis: gratis
Funktionen / Bedienung: gut / gut

Planzendoktor 

Der Neudorf Planzdoktor Die App verspricht Heilungstipps für Gemüse, Obst, Rasen und Zierpflanzen. Der Pflanzendoktor behandelt oft auftauchende Krankheiten wie Blattläuse oder Mehltau und liefert Tipps zur Erkennung, Vorbeugung und Bekämpfung. Außerdem können Sie Fotos der Symptome an erfahrene Fachberater schicken oder diese direkt anrufen. Das klappte im Test hervorragend. Bereits nach wenigen Minuten landete eine fundierte Diagnose im angegebenen Postfach. Da lässt sich die dezente Produktwerbung gut verkraften.

Unser Testergebnis: 5 von 5 Sterne.

Der Pflanzendoktor im Kurzüberblick:

Hersteller: Neudorf
Für: iOS (ab 4.3) > Download / Android (ab 1.1) > Download
Preis: gratis
Funktionen / Bedienung: sehr gut / gut
 

 

Mein Garten

Mein Garten von wk&f Hauptbestandteil der App ist die "Gartenpraxis", die für jeden Monat anstehende Aufgaben vorstellt. Die To-dos werden Schritt für Schritt erklärt. Darüber hinaus gibt’s Pflanzenporträts und Pflanzideen. Als überflüssige Dreingabe entpuppen sich die 16 mehr oder weniger interessanten Videoclips. Die sind zum einen weder ans iPhone angepasst, zudem beanspruchen sie Speicherplatz. Brauchbar sind die Zeitspar- und Geldspartipps sowie der Pflanzenschutzratgeber. Insgesamt ok, für den Preis dürfte es mehr Inhalte geben.

Unser Testergebnis: 3 von 5 Sterne.

Mein Garten im Kurzüberblick:

Hersteller: wk&f
Für: iOS (ab 8.1)  zum Download > 
Preis: 3,99 Euro
Funktionen / Bedienung: befriedigend / befriedigend
 

 

Reader’s Digest Pflanzen Doc 

Der Reader’s Digest Pflanzen DocWas ist los, wenn die Begonie auf einmal braune Blätter trägt? Die schicken Blüten der Fuchsie Schäden aufweisen? Wie viel Dünger tut der Goldmarie gut? Der Pflanzen Doc kennt die Antwort. Er informiert mit vielen Bildern über Krankheiten und Schädlinge. Die App liefert wertvolle Tipps, wie sich Pflanzen wieder auf Vordermann bringen und Probleme im Vorfeld verhindern lassen. Umweltverträglichkeit wird dabei großgeschrieben. Leider beinhaltet die Datenbank nur 44 verschiedene Pflanzen. Das ist zu wenig! Schade.

Unser Testergebnis: 3 von 5 Sterne.

Pflanzen Doc im Kurzüberblick:

Hersteller: Reader’s Digest
Für: iOS (ab 3.1.3)  zum Download > 
Preis: gratis
Funktionen / Bedienung: befriedigend / gut
 

 

Plantnet Pflanzenbestimmung 

Plantnet Pflanzenbestimmung Falls Sie unsicher sind, welche Pflanzen bei Ihnen im Garten stehen, sollte die App "Plantnet" Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge helfen.

Neben einer Datenbank mit 4.100 Pflanzen besteht die Möglichkeit, Fotos des unbekannten Gewächses online prüfen zu lassen. Anhand der Blätter, Blüten und Früchte soll die App die Pflanze identifizieren und beschreiben. Das funktioniert leider fast nie.

Unser Testergebnis: 2 von 5 Sterne.

Pflanzen Doc im Kurzüberblick:

Hersteller: Plantnet
Für: iOS (ab 6.1) / Android (ab 2.3.3) > Download 
Preis: gratis
Funktionen / Bedienung: ausreichend / befriedigend
 

Artikel aus selber machen Ausgabe 07/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren