Gipskarton

Gipsplatten sind ein wichtiges Baumaterial für den Trockenbau. Mit ihnen werden Wände verkleidet, Räume mit Trennwänden geteilt oder Dachschrägen verkleidet. Gipskartonplatten unterscheiden sich hauptsächlich in zwei Arten: Gipsfaserplatten und Gipskartonplatten.

Gipskartonplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Gipsfaserplatten enthalten zusätzlich zum Gips als Armierung (d.h. zur Verstärkung) 15-20% Papierfasern.

Die Verarbeitung von Gipsplatten ist relativ einfach. Zum Zuschneiden brauchen Sie grundsätzlich nur einen Cutter um die Platten anzuritzen. Im Anschluss kann die Platte über einer Auflage gebrochen werden.

Es gibt Gipsplatten in verschiedenen Stärken und Größen und zu verschiedenen Zwecken, was zahlreiche Einsatzmöglichkeiten erlaubt - zum Beispiel auch beim Bau von Raumteilern.

Loft-Look mit Betonwand: Moderner Industrie-Look im Wohnzimmer

Mit diesem Wandauftrag in Beton-Optik holen Sie sich den schicken Industrie-Look in das Wohnzimmer! Damit wird die moderne Seite jeder Wohnung betont. Und: Mit den verarbeitungsfertigen, abgestimmten Produkten gelingen recht einfach selbst anspruchsvolle Anstriche.

weiter >

Wände spachteln: So einfach gehts

Wenn die Trockenbauwand steht, kommt die Feinarbeit – das Spachteln der Fugen. Hier zeichnet sich jeder Fehler später unerbittlich auf der Wand ab. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine perfekte Oberfläche hinkriegen beim Wändespachteln.

weiter >

Anzeige
So verspachteln Sie große Flächen richtig.

Das Verspachteln und Schleifen der Fugen ist bei großen Flächen eine sehr zeitraubende Angelegenheit. Sie müssen sehr sauber arbeiten, damit das Endergebnis stimmt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie große Flächen perfekt verspachteln. Und: mit unseren Tipps geht es sogar etwas schneller.
weiter >

So verspachteln Sie Ecken und Kanten richtig.

Wenn die größeren Flächen der Trockenbauwand verspachtelt sind, folgt die Feinarbeit. Gerade die Ecken, Kanten und Übergänge eines Raumes verlangen viel Aufmerksamkeit beim Verspachteln. Aber auch sie sind mit unserer Schritt für Schritt Anleitung für Selbermacher eine machbare Herausforderung.
weiter >

Mini-Raum als Besenschrank

Gleich ob Mini-Büro, Hobbyraum oder Gästezimmer – mit einem Schiebetürensystem und ein paar leichten Stellwänden aus Gipskartonplatte lassen sich viele Ideen für eine neue Raumaufteilung realisieren. Illustrationen:  T. Straszburger
 

weiter >

Soundboard noch sichtbar

Lautsprecherboxen sind meist groß und klobig und irgendwie selten zum Interieur passend. Unser Vorschlag: Lassen Sie sie doch einfach in der Wand verschwinden. Mit dem neuen „Soundboard“ können Sie Ihre Musik künftig nämlich aus einer Trockenbauwand spielen lassen. Wir zeigen, wie’s geht.

weiter >

Selber gemachter Raumteiler aus Gipsplatten

Gipsplatten sind hart, spröde und wie der Name schon sagt, es sind Platten. Doch clever eingesetzt, werden sie zu Wohnobjekten, die einem Raum Struktur geben.

weiter >

Fertiges Badezimmer mit neuer Vorwand

Bei Ihnen beginnt das Morgengrauen mit dem ersten Anblick Ihres Bades, aber Sie scheuen die ganz große Renovierung? Kein Problem: Mit einer kleinen Vorwand aus fertigen Elementen lässt sich Ihr altes Bad technisch und optisch einfach aufpeppen.

weiter >