Mini-Handkreissäge „PKS 10,8 LI“ von Bosch im Kurztest | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Für Sie getestet

Mini-Handkreissäge „PKS 10,8 LI“ von Bosch im Kurztest

KLEINES KRAFTPAKET - Wir haben die Mini-Handkreissäge „PKS 10,8 LI“ von Bosch getestet.

 
Mini-Handkreissäge „PKS 10,8 LI“ von Bosch im Kurztest © Selbermachen

Klein, aber oho: Holzbauteile für das nächste DIY-Projekt, Bodenbeläge, Spanplatten und Verbundwerkstoffe lassen sich mit der handlichen Mini-Akku-Handkreissäge schnell, einfach und exakt zuschneiden. Die Säge mit dem 10,8-V-Akku wiegt 1,4 Kilogramm, lässt sich dank des zweiten Handgriffs sehr gut führen und ist auch für Einsteiger geeignet. Mit dem Parallelanschlag gelingen gerade Schnitte problemlos. Die Halterung der Fixierschraube des Anschlags hat sich jedoch beim ersten Festziehen schon verbogen, hier also nicht mit voller Kraft rangehen. Die Schnitttiefe beträgt maximal 26 mm und lässt sich millimeter genau einstellen. Gehrungsschnitte bis 45 Grad sind ebenfalls möglich. 

Fazit

Kompakt, leicht und kraftvoll mit kleinen Schwächen in der Ver arbeitung.
Komplettpreis: 150 Euro. 
www.bosch-do-it.de

Somit die volle Punktzahl: 5 von 5 Punkten.

 

Fotos: 
Selbermachen
Artikel aus selber machen Ausgabe 05/2016. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren