Sitzbank für Balkon selber bauen
Kleiner Sommersitz

Sitzbank für Ihren Balkon

Auch wenn der Balkon noch so klein ist – mit dieser praktischen Sitzbank, die leicht nachzubauen ist, kann man es sich an lauen Sommertagen zu zweit gemütlich machen.

 
Sitzbank für den Balkon selber bauen © Living Art
Bauplan: Die Sitzbank für den Balkon

Für viele ist der Platz an der Sonne wie ein zweites Wohnzimmer. Aber selbst wenn Sie keinen Garten haben, können Sie sich auf einem Mini-Balkon bequem einrichten. Zum Beispiel mit dieser Bank, die schnell gebaut ist. Auf den ausziehbaren Kästen mit Polsterauflage kann man die Beine lang machen und sich entspannen.

Da die Balkonbank aus wetterfestem Bausperrholz angefertigt ist, übersteht sie unbeschadet auch Regenschauer. Und die Kissen werden dann praktischerweise in den Rollkästen verstaut. Auf dem Polster kann man – wie bei einem Strandkorb – die Beine ausstrecken.

Die ausziehbaren Rollkästen dienen als Stauraum für Kissen und andere Utensilien

Die lackierten Sperrholzplatten für die Rückenlehnen (frontal 80 x 35 cm und seitlich 35 x 35 cm) werden ungefähr 15 cm über der Sitzfläche an die Wand geschraubt. Den mit Stoff umwickelten Schaumstoff am besten mit zwei Streifen Klettband auf den Wandplatten fixieren.

Sitzbank für den Balkon aus robustem Holz

Damit die Bank mehr als eine Saison übersteht, sollten Sie auf jeden Fall keine Spanplatten verwenden, sondern wetterfestes Holz. Bausperrholz ist im Holzhandel günstig zu haben (rund 10 Euro/qm bei einer Stärke von 18 mm).

Bausperrholz sind Holzplatten, die – wie jedes Sperrholz – aus mehreren Furnierlagen mit quer zueinander verlaufender Maserung verleimt wurden. Es ist höchst maßhaltig und wegen seiner wasserfesten Verleimung sehr feuchtigkeitsbeständig, somit also für Bauteile im Garten geeignet. Trotz dieser guten Eigenschaften muss es mit einem schützenden Anstrich versehen werden. Auch aus optischen Gründen, denn die Platten weisen keine gleichmäßige Oberfläche auf und müssen auf jeden Fall kräftig geschliffen werden.

Die versenkten Schraubköpfe vor dem Farbauftrag mit Zweikomponentenspachtel schließen und plan schleifen. Für den Anstrich kann man einen Kunstharzlack oder auch einen für draußen geeigneten Acryllack verwenden. Achten Sie bei den Bockrollen auf die Größe (bei unseren Maßangaben sind sie 9 cm hoch inklusive Anschraubplatte). Denn die Rollkästen sollen ja einwandfrei mit der Polsterauflage unter der Bank parken können.

Bauplan: Sitzbank für den Balkon

Bei unserem Modell sind wir von einer Bankbreite von 1 m ausgegangen. Sollte Ihr Balkon schmaler sein, müssen die Maße einfach entsprechend verändert werden.

Sitzbank für den Balkon bauen: Anleitung

  1. Sitzfläche mit Seiten verschraubenSitzfläche mit Seiten verschrauben© Living Art

    Sitzfläche mit Seiten verschrauben

    Für die Bank zuerst die Sitzfläche (100 x 50 cm) auf die Seitenwangen (50 x 42,2 cm) schrauben. Da Bausperrholz eine relativ raue Oberfläche hat, ist es ratsam, die Platten vor dem Zusammenbau sorgfältig mit grobem und hinterher mit feinem Sandpapier zu glätten.
  2. Trenn- und Rückwand einbauenTrenn- und Rückwand einbauen© Living Art

    Trenn- und Rückwand einbauen

    Dann wird die mittlere Trennwand (48,2 x 42,2 cm) an der Sitzfläche mit Schrauben befestigt. Alle Vorderkanten schließen bündig miteinander ab. Zum Schluss die Rückwand (96,4 x 42,2 cm) von außen mit den Wangen und der Sitzfläche verschrauben.
  3. SchubkästenSchubkästen© Living Art

    Schubkästen

    Für die Schubkästen erst die zurückspringende Front mit einem Seitenteil und der Rückwand verschrauben. Danach den Boden einsetzen und zum Schluss das zweite Seitenteil befestigen. Sämtliche Teile mit Kunstharz- oder Acryllack streichen.
  4. PolsterPolster© Living Art

    Polster

    Schaumstoff und darüber den Bezugsstoff auf die oberen Abdeckplatten (48 x 45 cm) legen. Beim Bezugsstoff müssen Sie an allen Seiten einige Zentimeter zugeben, die Sie um die Plattenkante umschlagen und auf der Unterseite antackern.
  5. Platte auf der Unterseite verschraubenPlatte auf der Unterseite verschrauben© Living Art

    Platte auf der Unterseite verschrauben

    Als Rutschstopper und Abdeckung der Bezugsstoffenden wird auf die Unterseite der Deckel eine weitere Platte (42 x 41 cm) geschraubt.
  6. Bockrollen befestigenBockrollen befestigen© Living Art

    Bockrollen befestigen

    In jede Ecke der Schubkästen wird eine Bockrolle (9 cm hoch) montiert. Das Gehäuse einer Bockrolle ist, im Gegensatz zur Lenkrolle, unbeweglich mit dem Möbelkorpus verbunden.
  7. Griffe anschraubenGriffe anschrauben© Living Art

    Griffe anschrauben

    Zu guter Letzt werden an die Schubkästen Kistengriffe geschraubt.

Schon gewusst? Auf unserer Pinterest-Seite finden Sie viele weitere tolle DIY-Ideen!

Fotos: 
Living Art, Illustration: Straszburger
Artikel aus selber machen Ausgabe 06/2012. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema