Neue Laminat-Kollektionen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Designerböden von Parador

Neue Laminat-Kollektionen

Ein digitaler Quantensprung ist Parador jetzt mit dem Artprint-Verfahren gelungen. Wir stellen eine Auswahl der ausgefallenen Designerböden vor.

 
© PR

Wer glaubt, bei Laminatböden kann es keine Entwicklung mehr geben, ist auf dem falschen Pfad. Parador setzt nämlich in diesem Bereich einmal mehr einen Trend: Nach rund dreijähriger Entwicklungszeit kommen in diesem Frühjahr Laminat-Kollektionen auf den Markt, die im sogenannten Artprint-Verfahren hergestellt werden. Die digitale Technologie bietet hohe Farbbrillanz, die für den Laminatboden Kunstdruckqualität ermöglicht. Für die „Edition 1“ haben sechs international herausragende Designer wie Ben van Berkel, Konstantin Grcic, Karim Rashid, Ora Ito, Matteo Thun sowie Jean-Marie Massaud je zwei Dekore entwickelt.

Eine Kostprobe zeigen wir auf dem großen Foto mit dem Belag „Orgo“ (um 80 Euro/qm) von Karim Rashid. Mit der „Editon 2“ stellen die Coesfelder elf eigene Lifestyle-Kreationen vor und beweisen, welche neuen Spielräume der Digitaldruck für die Bodengestaltung bietet. Fotos oben von links nach rechts: „Typo“ schmückt den Raum mit grafischen Elementen. „Dr. Jones“ ist die künstlerische Auffassung einer alten Bildsprache ins digitale Zeitalter umgesetzt. „Orient“ zeigt einen zerschnittenen Perserteppich als interessante Patchwork-Komposition.

Ab etwa 50 Euro/qm über den Holzfachhandel. Parador, Telefon (02541) 736-0

SELBER MACHEN 03/2009

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren