Gartenhaus selber bauen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Bauanleitung Gartenhaus

Gartenhaus selber bauen

Einfache Schuppen für Gartengeräte bauen kann jeder. Unser Atelier-Gartenhaus hingegen ist eine echte Herausforderung für alle Selbermacher, denn es bietet Sonderausstattung ohnegleichen: große Glasflächen für viel Licht im Inneren, voll gedämmte Wände, eine gemütliche Terrasse und obendrauf eine Dachbegrünung. Ein wahres Mamutprojekt. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Bauanleitung "Gartenhaus" und einigen helfenden Händen aber realisierbar!  Mit Bauskizze zum kostenlosen Download >

 
Bauanleitung Gartenhaus © Christian Bordes
Die fertige Gartenlaube

Von Anfang an war alles an unserem Projekt „Atelier-Gartenhaus“ groß: unser Anspruch an das Ergebnis, die Liste der beteiligten Firmen, die uns vom Holz bis zur Dachbegrünung das komplette Material stellten, die Entfernung zwischen Redaktion und Baustelle, der Planungs- und Abstimmungsaufwand und schließlich die Freude aller Beteiligten, nachdem alle Fotos im Kasten waren und unsere Bauanleitung Gartenhaus fertig geworden ist.

Es hat ziemlich genau 18 Monate gedauert, bis aus der ersten Idee auf einer Redaktionskonferenz das Gartenhaus wurde. Ganze 18 Monate, in denen entworfen, geplant, terminiert, angefragt, wieder verworfen und erneut geplant wurde.

Grundidee war, ein exklusives Gartenhaus zu bauen, das vor allem mit einer außergewöhnlich großen Glasfläche aufwarten sollte. Damit wird die Nutzung vor allem als zusätzlicher Wohnraum erst interessant.

Nachdem uns der Einbau der Glasflächen in die Dachfläche als zu fehlerträchtig erschien, entschieden wir uns für die letzten Endes realisierte Variante:

Ganz viel Licht bringen die insgesamt drei Tür- und Fensterelemente ins Innere.

Ganz viel Licht bringen die insgesamt drei Tür- und Fensterelemente ins Innere. Sommers wird das Gartenhaus zu einem Künstleratelier oder zur Sommerresidenz im Grünen. Für die Kaffeepause sitzen Sie entspannt auf der großen Terrasse.

Das Atelier-Gartenhaus stand von Anfang an unter einem guten Stern

Der Standort des Atelier- Gartenhauses lag von Anfang an fest: Ein riesiges Anwesen in Belsch, einem kleinen Ort im Westen Mecklenburg- Vorpommers.

Mitbesitzer dieses Anwesens ist Hans van Haeften, unser Tischler. Und so wurde aus den Bauarbeiten für alle Beteiligten ein Gesamt-Event, das insgesamt neun Tage dauerte. Diese erstreckten sich allerdings über sechs Wochen, denn zwischen den Fotoaufnahmen brauchte Hans van Haeften immer wieder Zeit für die weiteren Arbeitsvorbereitungen.

Das Wetter spielte gleich am ersten Tag nicht mit, was aber die Lust und Laune der Mannschaft nicht minderte. Im weiteren Verlauf der Produktion wurden sie dann mit reichlich Sonnenschein belohnt, lediglich der heftige Wind machte ihnen zeitweise zu schaffen.

Dass das ganze Projekt unter einem guten Stern stand, zeigt auch die Tatsache, dass die beiden Mitarbeiter der Firma Re-Natur, die das Dach des Hauses begrünen sollten, den schwierigen Weg nach Belsch auf Anhieb und pünktlich fanden, genau an diesem Tag eitel Sonnenschein herrschte und die beiden tatsächlich nur einen einzigen Tag für ihre Arbeit benötigten.

Das Begrünen des Daches ist nämlich eine so anspruchsvolle Arbeit, was das vorher notwendige Abdichten angeht, dass wir es den Profis überlassen wollten.

Unser Atelier-Gartenhaus im Detail

Grundsätzlich handelt es sich bei unserem Gartenhaus um eine Ständerwerkskonstruktion, die von beiden Seiten beplankt und im Kern gedämmt ist:
Hier können Sie die Bauanleitung Gartenhaus samt Skizze als PDF herunterladen.

Die Skizze zu unserem Gartenhaus, Copyright: Tillmann Straszburger

Als Beplankung kommen OSB-Platten zum Einsatz, deren ausgerichtete Grobspäne („oriented strand board“, Platte mit ausgerichteten Spänen) sie vor allem in Plattenebene wesentlich belastbarer und stabiler macht als Spanplatten. Außerdem sind OSB-Platten wasserfest und weisen einen geringen Anteil unbedenklichen Leims auf. Für eine Beplankung reichen Platten in einer Stärke von 15 mm aus.

Die statische Bemessung der Holzquerschnitte ist bei den Sparren sehr wichtig. Die müssen nämlich die Dachbegrünung und auch das darin gespeicherte Wasser ohne wesentliche Durchbiegung tragen. Das gilt übrigens auch für die Sparren der Veranda.

Die Fenster- und Türelemente haben wir nach unseren Maßen im Baumarkt fertigen lassen. Das ist einfacher, aber leider auch teurer als eine Selbstfertigung.

Voraussetzung für die vorgesehene Nutzung des Gartenhauses als Wohnraum ist eine funktionierende Dämmung. Wichtig ist es hier, dass diese Dämmung inklusive einer Dampfsperrfolie das Haus lückenlos umhüllt. Im Bodenbereich, wo die Dämmung zwischen den Balken liegt, verwenden Sie nicht die sonst übliche Mineralwolle, sondern eine sogenannte Perimeterdämmung. Die wird grundsätzlich bei allen erdberührenden Bauteilen verwendet. Sie muss vor allem wasser- und druckfest sein, deshalb kommen hier nur geschlossenporige Schaumplatten zum Einsatz.

Bau-Anleitung Gartenhaus: Es gilt gut vorbereitet zu sein!

Bei einem solchen Projekt sind die Mengen an benötigtem Material gewaltig. Unser Tipp deshalb: Nehmen Sie sich einen Tag Zeit, um das Holz nach den Gewerken und deren zeitlichem Ablauf zu sortieren und gut zu lagern. Dann geht der Rest leichter von der Hand.

Bei jeder großen Baustelle ist der Punkt „Baustelleneinrichtung“ mit viel Zeit veranschlagt, so auch bei unserem Atelier-Gartenhaus.

In diesem speziellen Falle hatten wir die Gelegenheit, die wetter- und klauempfindlichen Materialien wie Beschläge, Holz und Estrichbeton in einer Scheune auf dem Grundstück trocken zu lagern. Können Sie das nicht, so legen Sie das Holz auf ein paar Kanthölzern gleich so ab, dass Sie problemlos an alle verschiedenen Hölzer herankommen. .

Das Gleiche gilt für die Fenster- und Türelemente, allerdings sollten Sie die zusätzlich in Folie einschlagen, um sie gegen Beschädigungen der lackierten Oberfläche zu schützen. .

Das gleiche tun Sie mit den schweren Betonsäcken, damit die kein Wasser ziehen und nicht vorzeitig hart werden.

Die verwendeten Baumaterialien für das Gartenhaus

Holzdielen© SelbermachenHolz

Balken, Kanthölzer, Bohlen, Bretter, Latten und Leisten – für unser Gartenhaus ist alles dabei. Wir entschieden uns für das Lärchenholz, das auch ungestrichen eine gute Wetterresistenz aufweist. Für die maßhaltigen Bauteile wie die Bodenbalken verwendeten wir Leimholz.

Mineralwolle und Perimeterdämmung © SelbermachenDämmung

Mineralwolle, Perimeterdämmung und die zugehörigen Dampffolien – am besten ist es, wenn alle Dämmprodukte aus einer Hand (zum Beispiel Knauf) stammen. Nur dann wird es ein funktionierendes Ganzes.

Estrichbeton© SelbermachenEstrichbeton

Um uns die Arbeit mit der Mischmaschine zu sparen, kommt bei uns der Beton für die Fundamente aus der Tüte (hier: Sakret). Einfach anmischen, einfüllen – fertig.

Bauanleitung Gartenhaus: 7 Bauabschnitte ins Glück

Gartenhaus-Fundament und -Boden

Gartenhaus-Fundament und -Boden

Der erste Bauabschnitt unseres Gartenhauses: Fundament und Boden. Die Basis muss stimmen- Deshalb gilt es sauber zu arbeiten. 

weiter>

 

 
Die vier Wände des Gartenhaus stellen

Die vier Wände des Gartenhaus stellen

Die Wände unseres Gartenhauses halten das schwere Dach und machen den Innenraum durch die Dämmung schön behaglich.

weiter>

 

 
Das Gartenhaus-Dach - Der krönende Abschluss

Das Gartenhaus-Dach - Der krönende Abschluss

Ein einfaches Pultdach setzt unserem Gartenhaus die Krone auf. Und: bietet gleichzeitig viele Vorteile.

weiter>

 

 
Das Gartenhaus bekommt seine Dachbegrünung

Das Gartenhaus bekommt seine Dachbegrünung

Die Dachbegrünung ist echte Schichtarbeit und bedarf Erfahrung. Wir haben den Profis über die Schulter geschaut.

weiter>

 

 
ie Gartenhaus-Veranda: Der Schattenspender

Die Gartenhaus-Veranda: Der Schattenspender

Das kleine besondere Extra unseres Gartenhauses: Die Veranda! Eine Menge gemütlicher Platz gepaart mit einer Menge wohltuendem Schatten.  

weiter>

 

 
Die Gartenhaus-Wände werden verkleidet

Die Gartenhaus-Wände werden verkleidet

Eine Fassade für das Gartenhaus. Denn die nackten OSB-Platten der Wände sind zwar technisch nicht zu top, aber meist nicht sonderlich schmückend. 

weiter>

 

 
Wohnraum für das Gartenhaus: Der Innenausbau

Wohnraum für das Gartenhaus: Der Innenausbau

Der Innenraum wird zum Abschluss unseres Atelier-Gartenhaus-Projekts noch hübsch gemacht. Im Gegensatz zum Rohbau ein Kinderspiel!  weiter>

 
Illustrationen: Tillmann Straszburger, Fotos: Christian Bordes
Artikel aus selber machen Ausgabe 07/2008. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren