Fensterbank

Mini-Gewächshaus selber bauen

Im Gewächshaus wachsen wärmeliebende Pflanzen besser und auch die Aussaat keimt schneller. Doch nicht immer ist genug Platz für ein großes Gewächshaus. Mini-Gewächshäuser sind auch für Balkon und Fensterbank geeignet. Wir erklären, wie Sie ein Mini-Gewächshaus selber bauen. 

Mini-Gewächshaus
In einem Gewächshaus für die Fensterbank gedeihen Anzuchten und empfindliche Pflanzen besser.© kemirada - stock.adobe.com

Ein Gewächshaus für die Fensterbank ist der ideale Platz für die Anzucht von Paprika, Tomaten und anderen empfindlichen Gemüsepflanzen. Auch Zitrusfrüchte und andere Exoten wachsen im Gewächshaus-Klima besser an. 

Für Mini-Gewächshäuser finden Sie im Handel zahlreiche Angebote. Wenn Sie allerdings ein Gewächshaus für die Fensterbank in besonderen Maßen suchen, geht es unter Umständen schneller, wenn Sie das Mini-Gewächshaus selber bauen.

Besonders fleischfressende Pflanzen fühlen sich im Gewächshaus wohl.

Mini-Gewächshaus bauen

Sie brauchen 

  • eine flache Kiste aus Holz oder Plastik
  • Volieren- oder Kaninchendraht
  • durchsichtige Plastikfolie
  • doppelseitiges Klebeband
  • ggf. Schnur

Und so bauen Sie ein Gewächshaus für den Balkon oder die Fensterbank selbst:

  1. Wölben Sie den Kaninchendraht über die Obstkiste, so dass eine Kuppel entsteht, unter der die Pflanzen Platz haben. Orientieren Sie sich bei der Höhe an den Pflanzen, die in das Gewächshaus ziehen sollen. 
  2. Schneiden Sie anschließend aus dem Draht zwei Seitenteile zu. Orientieren Sie sich dabei an den Maßen der Kiste und der Höhe der Kuppel. 
  3. Verbinden Sie die Kuppel und die Seitenteile, indem Sie sie mit der Schnur zusammenbinden. Sie können aber auch den Draht der einzelnen Teile miteinander verbiegen.
  4. Bedecken Sie die Drahtkuppel nun mit einer Schicht Plastikfolie und befestigen Sie die Folie mit dem Klebeband am Draht. 
  5. Platzieren Sie alle Pflanzen in der Kiste und stellen Sie die Draht-Folien-Kuppel darüber. Fertig ist das Mini-Gewächshaus.

Zum Belüften können Sie die Drahtkuppel auf Holzklötze oder Backsteine stellen. 

Übrigens: Hier erklären wir, wie Sie einen Flaschengarten anlegen können.

Mini-Gewächshaus
Aus Plastikflaschen und Plastikschalen können Sie schnell ein Mini-Gewächshaus bauen© TomaGrifon - stock.adobe.com

Mini-Gewächshaus aus Plastikflaschen

Wenn Sie einzelne Pflanzen in einem Mini-Gewächshaus schützen wollen, eignen sich auch Plastikflaschen gut. 

  • Schneiden Sie dazu eine Plastikflasche so in der Mitte durch, dass im unteren Teil genug Platz für die Wurzeln der Pflanze ist. 
  • Füllen Sie die untere Flaschenhälfte mit Erde und pflanzen Sie die ausgewählte Pflanze ein. 
  • Stecken Sie die obere Flaschenhälfte in die untere Hälfte und platzieren Sie das Flaschen-Gewächshaus an der gewünschten Stelle.
  • Über den Schraubverschluss können Sie gießen und das Gewächshaus belüften.

Wie Sie ein Gewächshaus selber bauen können, zeigt Ihnen auch dieses Video:

Mini-Gewächshaus aus Plastikschalen

Am schnellsten geht es, wenn das Mini-Gewächshaus praktisch schon vorgeformt ist und nur noch befüllt werden muss. Besonders gut eignen sich dafür Plastikschalen für Obst und Gemüse wie Trauben oder Karotten

  • Wenn Sie direkt in das Mini-Gewächshaus säen wollen, legen Sie die Schale mit etwas Küchentuch aus und befüllen Sie sie mit Erde.
  • Säen Sie dann das Saatgut Ihrer Wahl unter Berücksichtigung der jeweiligen Ansprüche direkt ein.
  • Alternativ können Sie auch Anzuchttöpfchen füllen und in das Mini-Gewächshaus stellen. 
  • Schließen Sie den Deckel oder bedecken Sie die Bodenschale mit einer zweiten Schale als Deckel. 

Mini-Gewächshaus pflegen

Damit Ihre Pflanzen im Gewächshaus auf dem Balkon oder der Fensterbank gedeihen, hilft es, wenn Sie folgende Punkte beachten: 

  • Platzieren Sie Ihr Mini-Gewächshaus abhängig von den individuellen Ansprüchen der Pflanzen. Ein heller, warmer Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung ist für die meisten Pflanzen eine gute Wahl. 
  • Achten Sie auf ausreichende Belüftung im Mini-Gewächshaus. Andernfalls kann sich leicht Schimmel bilden. 
  • Reinigen Sie das Mini-Gewächshaus nach dem Pflanzenwechsel gründlich und wischen Sie die Innenflächen mit Alkohol ab, um Schimmelsporen zu entfernen.

So können Sie sich lange an Ihrem Mini-Gewächshaus und über starke und gesunde Pflanzen freuen.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021