Leere Wände ade: Mit diesen 10 kreativen Foto-Ideen gestalten Sie Ihr Zuhause ganz persönlich

Individuelle Wandgestaltung

Leere Wände adé: Mit diesen 10 Foto-Ideen gestalten Sie Ihr Zuhause ganz persönlich

Ihren vier Wänden fehlt es noch etwas an persönlichem Flair? Dann suchen Sie doch gleich mal Ihre schönsten Urlaubs- und Familienfotos heraus. Denn abseits von einfachen Bilderrahmen gibt es noch viele weitere ungewöhnliche Möglichkeiten, sein Zuhause mit schönen Porträts oder Schnappschüssen zu verschönern. 

 
Kreative Idee für leere Wände: eine ganz individuelle Fotogalerie © Chris Lambertsen
Kreative Idee für leere Wände: eine ganz individuelle Fotogalerie

Es gibt unzähliche schöne und kreative Ideen, seine persönlichen Bilder zu Hause in Szene zu setzen. Klicken Sie sich doch auch mal wieder durch Ihre Urlaubs- und Familienfotos und drucken sich die schönsten aus oder lassen sie entwickeln.

Vom einzelnen Foto bis hin zur wandhohen Bildergalerie hängt es natürlich ganz von Ihrem Geschmack und den Platzverhältnissen ab, wie viel Raum Sie Ihren Bildern geben möchten. 

Unter diesen zehn kreativen Ideen, die wir für Sie zusammengestellt haben, finden Sie bestimmt Ihren Favoriten.

1. Fotocollage im Großformat

In der großformatigen Fotokollektion finden mehrere Hundert Bilder Platz

Diese großformatige Fotokollektion eignet sich, wenn Sie zum Beispiel viele Bilder aus einem längeren Urlaub oder eine Sammlung von ähnlichen Fotos ausstellen wollen. Wenn Sie keinen großen Bilderrahmen im Handel finden, bauen Sie sich selbst einen.

Dafür benötigen Sie lediglich eine dünne Spanholzplatte im gewünschten Format, eine Plexi- oder Acrylglasscheibe in denselben Maßen sowie vier Holzleisten für den Rahmen. (Foto via apartmenttherapy)

2. Galerie mit handgemalten Bilderrahmen

Für diese originelle Fotogalerie brauchen Sie keine Bilderrahmen.

Für diese originelle Fotogalerie brauchen Sie keine Bilderrahmen, sondern nur einen Stift. Zeichnen Sie am besten mit einem Bleistift ein paar Hilfslinien, damit die obere und untere Kante einigermaßen gerade werden.

Die Bilderrahmen können Sie ganz nach Belieben mit Fotos, Postkarten oder ausgeschnittenen Bildern bekleben. Damit es nicht zu unruhig wird, lassen Sie einen Teil der Rahmen leer. (Foto: Selbermachen)

3. Raumhohe Fototapete im Nostalgie-Look

In schwarz-weiß wirkt eine Fototapete wunderbar nostalgisch.

Seine eigenen Fotos auf Tapeten drucken lassen kann man mittlerweile bei vielen Anbietern wie PosterXXL oder JuicyWalls. In Schwarz-Weiß bleibt der Look elegant und nicht zu aufdringlich. (Foto via poppytalk)

4. Passepartouts an Papierklammern

Vor einer grauen Wand sehen die Passepartouts schön edel aus.

Diese Fotogalerie wirkt besonders edel, wenn Sie die Wand dahinter in einem dunklen Farbton streichen. Danach einfach Seilspannvorrichtungen für Vorhänge waagerecht und mit gleichem Abstand anbringen, die Fotos in gleichgroße Passepartoutrahmen kleben und diese mit Fotoklammern an den Seilen aufhängen. (Foto via Pinterest)

5. Flexible Fotowand als Raumtrenner

Eine flexible Fotowand lässt sich beliebig platzieren und verschieben.

Auch praktische Gegenstände wie einen Raumtrenner kann man wunderbar mit Fotos zu einem schönen Dekoelement umgestalten. Bekleben Sie dazu stabile Fotokartons jeweils von beiden Seiten mit einem Foto und bringen an den Rändern vier verstärkte Ösen an.

Diese können dann mit transparentem Bindfaden in einem Rahmen fixiert werden. Dadurch wirken die Bilder, als würden sie in der Luft schweben. Den Raumtrenner können Sie natürlich auch einfach wie einen Bilderrahmen an die Wand stellen. (Foto: Selbermachen

6. Nostalgischer Foto-Kranz

Der nostalgische Fotokranz ist schnell gemacht.

Schnell gemacht ist dieser "Bilderkranz", ein einfacher runder Holzrahmen, auf den anschließend die Fotos gepinnt werden. Wenn Sie keinen Rahmen aus Holz zur Hand haben, können Sie auch einige Korkstücke im Kreis an der Wand anbringen oder die Fotos direkt mit doppelseitigen Fotoklebern an die Wand kleben. (Foto via downtoearthstyle)

7. Garderobe mit personalisierten Kleiderhaken

An dieser hübschen Garderobe hat jede Jacke ihren festen Platz.

Mit dieser Garderobe weiß jeder in der Familie immer genau, wo er seine Jacke aufhängen soll. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein unbehandeltes Holzbrett in der gewünschten Länge, Fotos der Familienmitglieder, kleine Bilderrahmen im Passfoto-Format sowie ein paar Nägel.

Streichen Sie das Brett mit weißer Lasur und bringen Sie Fotos und Nägel in jeweils gleichem Abstand auf dem Brett an. (Foto: Selbermachen).

8. Elegante 3x3-Bildergalerie in Schwarz-Weiß

Eine Bilderwand mit Familienfotos in schwarz-weiß wirkt besonders stimmungsvoll.

Eine wunderschöne Art, Familienschnappschüsse und Porträts zu kombinieren, ist diese Galerie aus neun Schwarz-Weiß-Fotos. Lassen Sie dazu die Bilder jeweils auf eine 20 x 20 Zentimeter große Hartschaum- oder Acrylglasplatten drucken (bei vielen Fotoservices wie Cewe) und bringen sie mit schmalen Abständen an der Wand an.

9. Nostalgische Fotos in Glasflaschen

Bei dieser Dekoidee kommen Glasflaschen vom Flohmarkt zum Einsatz.

Um den nostalgischen Look alter Fotos noch mehr hervorzuheben, stecken Sie diese doch in kleine Glasfläschchen vom Flohmarkt. In einer Reihe auf dem Kaminsims aufgestellt, wird daraus eine schöne kleine Ahnengalerie. (Foto via Pinterest)

10. Schwebende Bilder

Die schwebenden Bilder sind von beiden Seiten schön anzuschauen.

Filigran und wunderbar leicht muten diese im Raum schwebenden Bilderrahmen an. Dafür brauchen Sie vier Schwarz-Weiß-Fotos mit einem hohen Weißanteil, die auf 80 Gramm schweres Transparentpapier gedruckt werden. So kann man die Motive von beiden Seiten sehen.

Die Rahmen werden mit Seilspannvorrichtungen zwischen Decke und Boden beziehungsweise Raumtrenner fixiert. (Foto: Selbermachen)

Fotos: 
Selbermachen, Chris Lambertsen
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren