Advertorial

Wohngewächshaus selber bauen

Exotische Zimmerpflanzen liegen im Trend, doch viele der faszinierenden Pflanzen brauchen ein wärmeres und feuchteres Klima, als in unseren Breiten gemeinhin vorkommt. Ein Wohngewächshaus bietet dem Urwald für zuhause ideale Bedingungen und ist gleichzeitig ein beliebter Aufenthaltsort für die ganze Familie.

Bepflanzt-und-dekoriert-wird-das-Livingten-zu-einem-wohnlichen-Mittelpunkt-im-Garten.jpg
Bepflanzt und dekoriert wird das Livingten zu einem wohnlichen Mittelpunkt im Garten.© Hoklatherm

Behagliche Temperaturen und üppiges Grün auch im Winter: Ein Wohngewächshaus bietet eine Zuflucht vor dem kalten, grauen Wetter und erhöht die Lebensqualität. Dabei muss der Aufbau eines Wohngewächshauses gar nicht kompliziert oder teuer sein: Als Bausatz lässt sich das Gewächshaus in wenigen Schritten aufbauen. 

Möglich ist das mit dem Wohngewächshaus Livingten von Hoklartherm: Ein Wohngewächshaus im Modul-Bausystem, das sich als freistehender Wintergarten oder behagliches Gartenzimmer nutzen lässt und dabei noch kinderleicht aufzubauen ist.
 
Konstruiert nach dem Prinzip der thermischen Trennung, herrschen darin selbst im Winter angenehme 20 Grad Celsius. Hier kann eine gemütliche Kaffeetafel ihren Platz finden, eine kuschelige Leseecke zum Verweilen einladen oder sogar ein lichtdurchflutetes Homeoffice den Gedanken freien Lauf lassen.

Der Aufbau des Wohngewächshauses ist dabei denkbar einfach: Sie benötigen lediglich zwischen 20 und 30 Schrauben. Das Besondere an den Schrauben: Alle Schraubenköpfe sind gleich groß, man benötigt nur einen Schraubbit. Auch alle Scheiben sind gleich groß, es kann also nichts verwechselt werden. Sämtliche Teile werden einfach zusammengesteckt. So kann bei der Selbstmontage nichts schief gehen!

Gewächshaus aufbauen Schritt für Schritt

1. Legen Sie zu Beginn, nach dem Gießen der Betonplatte, die Bodenprofile des Gewächshauses aus. 
2. Mit Hilfe der Eckkappen werden die Profile miteinander verbunden und ausgerichtet. Dank der Verankerung entsteht eine stabile Verbindung zwischen Boden und Gewächshaus.
3. Stecken Sie anschließend die Rohre auf die Bodenprofile. Nun können Sie die Traufenprofile auf die Eckprofile montieren. 

Die-Profile-werden-dann-mithilfe-der-Eckkappen-verbunden-und-ausgerichtet.jpg
Die Profile werden mit Hilfe der Eckkappen verbunden und ausgerichtet.© Hoklatherm

4. Die Traufenprofile werden mit Hilfe eines Winkels an den bestehenden Profilen befestigt. Für die spätere Montage der Dachstreben werden die Aufnahmewinkel in die Traufenprofile geschoben.

Die-Traufenprofile-werden-mithilfe-eines-Winkels-an-den-bestehenden-Profilen-befestigt.jpg
Die Traufenprofile werden mit Hilfe eines Winkels an den bestehenden Profilen befestigt.© Hoklatherm

5. Hängen Sie die Glasscheiben zwischen den Profilen ein. Die Tür bleibt dabei ausgespart. 
6. Setzen Sie nun die Mittelstreben zwischen den Glasscheiben ein und verschrauben Sie je eine Strebe pro Seite. 
7. Für die Montage der Dachgiebel werden die oberen Längsstreben in den Giebel montiert.
8. Anschließend werden die angeschrägten Glasscheiben auf beide Seiten im Giebel eingesetzt. Jetzt können Sie den First auf die Konstruktion stecken. 

Nun-werden-die-angeschraegten-Glasscheiben-auf-beiden-Seiten-im-Giebel-eingesetzt.jpg
Nun werden die angeschrägten Glasscheiben auf beiden Seiten im Giebel eingesetzt.© Hoklatherm

9. Bringen Sie die Dachstreben an First- und Traufenprofil an. Danach wird ein Zugband zwischen die Dachstreben montiert. 
10. Montieren Sie die Ortgangprofile, die das Dach abschließen, auf die angeschrägten Glascheiben.
11. Drücken Sie dann die Lippendichtungen für die Dach-Glasscheiben in die Traufenprofile. 

Die-Ortgangprofile,-die-das-Dach-abschließen,-werden-auf-die-angeschrägten-Glascheiben-montiert.jpg
Die Ortgangprofile, die das Dach abschließen, werden auf die angeschrägten Glascheiben montiert.© Hoklatherm

12. Setzen Sie die Glasscheiben in die Führungsschienen der Dachstreben ein. Eine spezielle Winkelschiene sichert die Glasscheiben am Traufenprofil per Stecksystem. 
13. An den kürzeren Glasscheiben können Sie nun die Querriegel für die Dachfenster aufstecken. Die Dachfenster werden über das Firstprofil bis zur gewünschten Positionierung eingeschoben. 

An-den-kürzeren-Glasscheiben-können-nun-die-Querriegel-für-die-Dachfenster-aufgesteckt-werden.jpg
An den kürzeren Glasscheiben können nun die Querriegel für die Dachfenster aufgesteckt werden.© Hoklatherm

14. Die Dachrinnen werden auf beiden Seiten in die Traufenprofile gesteckt. Das Regenfallrohr wird am Seitenprofil befestigt und mit der Regenrinne verbunden. 
15. Nun können Sie die Doppelschiebetür einhängen. 
16. Die Abschlussblenden der Dachrinnen werden mit Silikon abgedichtet und verschraubt. Die Zier-Elemente werden über eine Führungsnut im First eingeschoben. 

Die-Abschlussblenden-der-Dachrinnen-werden-mit-Silikon-abgedichtet-und-verschraubt.jpg
Die Abschlussblenden der Dachrinnen werden mit Silikon abgedichtet und verschraubt.© Hoklatherm

17. Zum Schluss dichten Sie die Seitenwände und die Dachflächen mittels Keildichtung ab. Nun können Sie das Wohngewächshaus Livingten nach Ihrem Geschmack bepflanzen und dekorieren. So schaffen Sie einen wohnlichen Mittelpunkt im Garten.

Mit dem richtigen Bausatz ist es gar nicht schwer, ein Gewächshaus selber zu bauen. Fangen Sie am besten gleich an!

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 02_22