Gartengestaltung mit Weiden

Weiden flechten: So funktioniert’s

Naturzäune, wachsende Gartenlauben, Tunnels und Beet-Einfassungen: Weidengeflecht ist vielfältig und ein Blickfang in jedem Garten. SELBER MACHEN zeigt, wie Sie Weidenruten richtig flechten. Lassen Sie sich von unseren Ideen zur Gartengestaltung inspirieren!
 

 
Weiden flechten © Helga Noack, Susanne Nüsslein Müller

EIn naturnaher Garten liegt im Trend. Damit sich Zäune, Beeteinfassungen und Gartenlauben nahtlos in die Pflanzenvielfalt einfügen setzen Landschafts- und Hobbygärtner auf Weiden. Als vielseitiger Baustoff sind Ihrer Kreativität bei der Gestaltung mit Weiden keine Grenzen gesetzt.

Wo gibt es Weiden?

Wer selbst keine im Garten hat, kann bei Nachbarn oder bei der Gemeinde nachfragen, ob und wie viel von den Weiden an öffentlichen Wegen und Straßen geerntet werden darf. Weidenruten zum Flechten gibt es auch im Internet, zum Beispiel über renatur.de.
 
Wer selbst Weiden im Garten hat, erntet zwischen November und Februar. Der beste Zeitpunkt um Weiden selbst anzupflanzen ist zwischen Februar und April. Stecken Sie dafür stärkere Ruten in den Boden. Nach ein paar Wochen bilden die Steckhölzer neue Wurzeln aus.

Weidenflechten Schritt-für-Schritt: So bauen Sie eine Beeteinfassung

Dichtes Weidengeflecht eignet sich hervorragend als Beeteinfassung. Sie besteht aus mehreren Elementen, die nebeneinander in die Erde gesteckt werden. Ruten mit einem Durchmesser zwischen 3 und 8 mm eignen sich am besten. Tipp: Für mehr Farbe flechten Sie Weidenruten in mehreren Braun- und Grüntönen.

 

  1. Bevor Sie die Weidenruten verarbeiten, weichen Sie sie ein bis zwei Wochen lang ein in einer Wanne oder in einem Bach ein.
  2. Die Ruten sollten zwischen 3 und 8 mm Durchmesser haben. Entfernen Sie alle Verzweigungen und schneiden Sie die Spitzen ab.
  3. Auch von den Haselnussstecken werden alle Verzweigungen und Ästchen entfernt.
  4. Anschließend kürzen Sie die Ruten und Haselnussstecken. Die etwa 3 cm dicken äußeren Stecken sind 60 cm lang, die innenliegenden, etwa 1,5 cm dicken 40 cm. 
  5. Die dickeren Stecken an einem Ende mit einem Messer anspitzen. So lässt sich das Element später leicht in den Boden stecken.
  6. Für die Flechtlade Sacklöcher in eine mindestens 6 x 4,5 cm dicke Leiste bohren. Außen je eines mit 3 cm Ø, dazwischen in gleichmäßigen Abständen 1,5 cm Ø. Der Abstand beträgt etwa 10 cm.
  7. Setzen Sie die Stecken ein und beginnen Sie mit dem Flechten.
  8. Die Ruten abwechselnd vor und hinter die Stecken legen und um die Außenpfosten führen.
  9. Die Ansatzstellen der Ruten liegen immer hinter einer Senkrechten.
  10. Zwischendurch das Geflecht immer wieder fest zusammendrücken.
  11. Zum Schluss schneiden Sie die mittleren Staken auf gleiche Länge.

 

Weidengeflecht im Garten: Die schönsten Ideen

Neben Beeteinfassungen gibt es zahlreiche Möglichkeiten Ihren Garten mit Weiden natürlich zu gestalten. Hier haben wir die besten Ideen aus Weidengeflecht zusammengestellt:

Gartenlaube aus Weiden bauenWeidenobelisk und Rankhilfe

1. Gartenlaube selber bauen

Eine „wachsende“ Gartenlaube ist ein natürlicher Schattenspender. Stecken Sie frisch abgeschnittene Weidenzweige in den Boden. Bald schlagen die Weidenzweige aus und bilden neues Blattwerk. Aus den frischen Pflanzen können Sie natürliche Gartenlauben, Tunnels oder ein Tipi für Kinder biegen. 

2.  Weidenobelisk selber bauen

Ein Weidenobelisk dient Kletterpflanzen als Rankhilfe. Stecken Sie dafür lange Äste in einen Topf. Verbinden Sie die Stangen mit dünnen Zweigen: Mit locker geflochtenen Ringen in der Mitte und festem Flechtwerk am oberen Ende. Das hält die Zweige zusammen. Neben Pflanzen wie der schwarzäugigen Susanne, Clematis oder Winden eignet sich die Weiden-Konstruktion auch für Erbsen und andere kletternde Gemüsepflanzen.

3. Weidenzaun selber bauen

Mit ihrer natürlichen Optik bringen Weidenzäune Gemüsepflanzen und Blumenbeete schön zur Geltung. Als Grundgerüst dienen stabile Äste und Stöcke. Diese stecken Sie tief in den Boden. Das Weidengeflecht verbindet Zaunlatten und Pfähle. Entdecken Sie alle Sichtschutz-Ideen und Bauanleitungen für Zäune auf SELBERMACHEN.DE.
Weidenzaun flechten

Natalie Grolig
Mehr zum Thema