Anzeige

Terrasse, Garten oder Einfahrt: Steine- und Pflasterverlegen – leicht gemacht

Betonpflaster, Natursteine, Keramik oder Terrassenplatten: Für das Sanieren, Renovieren und auch für das Neuanlegen von Wegen, Steintreppen und Einfahrten solltest Du die jeweiligen Verlege-Techniken beachten. SAKRET hat die hilfreichen Tipps und Hinweise für Dich – damit das Projekt auch gut gelingt!

 

Betonpflastersteine
Betonpflastersteine sind vielseitig einsetzbar, preiswert und für alle Nutzungsklassen geeignet.© Sakret Werkzeuge

Langlebig und dekorativ

Pflaster und Platten gehören zu den beliebtesten Belägen rund ums Haus. Vor der Planung des Projektes solltest Du festlegen, ob die Pflasterflächen wasserdurchlässig oder wasserundurchlässig sein sollen. Wir zeigen Dir mit welchen Werkzeugen und Verarbeitungstechniken Du zur perfekten gepflasterten Außenfläche kommst.

SAKRET Profi-Tipp: Die Werkzeug-Checkliste

Das brauchst Du für das Verlegen von Betonpflastersteinen: Quirl, Maurerkelle, Kokosbesen, Wasserwaage, Richtschnur, Bohrmaschine, Gummihammer, Gummischieber, Schwamm
Werkzeuge
Diese Werkzeuge brauchst du zum Verlegen der Betonpflastersteine.© Sakret Werkzeuge

 

Pflastersteine verlegen in 4 Schritten

Wir helfen Dir mit unseren Profi-Heimwerker-Tipps zum perfekten Verlegen Deiner Pflastersteine.

1. Bettungsmörtel

Auf die verdichtete Tragschicht eine ca. 5 cm dicke Schicht von SAKRET Bettungsmörtel-Bindemittel aufbringen und mit einer Setzlatte plan abziehen.

2. Kontaktschlämme auftragen und die Steine verlegen

Dabei die Unterseite der Betonpflastersteine in SAKRET Kontaktschlämme eintauchen, und direkt danach die Steine setzen: Frisch in Frisch! Die Pflastersteine richtig ausrichten und mit einem Gummihammer einklopfen. Zur gleichmäßigen Ausrichtung kannst Du eine Schnur als Richtmaß verwenden. Das Pflaster zum Wetterschutz abdecken und ca. 5 bis 7 Tage nicht betreten.

Pflastersteine festklopfen
Mit dem Gummihammer werden die Pflastersteine festgeklopft.© Sakret Werkzeuge

3. Fugenmörtel

Bei wasserdurchlässiger Fläche: Fugen gründlich vornässen, SAKRET Pflasterfuge Fix auftragen und mit Gummischieber in die Fugen einarbeiten.

Alternativ: Nach der Reinigung der Fugenräume mit Wasser lasse sie vollständig trocknen und fülle dann den SAKRET Fugensand in kleinen Portionen in die Fugen ein - mit einem Besen sorgfältig einfegen.

Bei wasserundurchlässiger Fläche: Den SAKRET Pflasterfugenmörtel mit Wasser anrühren (Quirl!) und in die gereinigten und genässten Fugen eingießen. Danach mit einem Gummischieber verteilen.

Detailinformationen findest Du unter https://www.heimwerker.sakret.de/rat-und-tat/garten/gartenweg-pflastern

Gummischieber
Mit dem Gummischieber wird der SAKRET Pflasterfugenmörtel verteilt.© Sakret Werkzeuge

4. Fläche reinigen

Bei wasserdurchlässiger Fläche mit Pflasterfuge Fix:

Warte nach dem letzten Schritt ca. 10 Minuten und fege dann die Fläche mit einem Besen ab.

Bei wasserundurchlässiger Fläche mit Fugensand Fix verfestigt sich die Fuge nach wenigen Minuten. Die Oberfläche kannst Du dann vorsichtig abspülen, ohne dass die Fuge ausgespült wird.

In beiden Fällen gilt: Schütze die Oberfläche ca. 24 h vor Niederschlag, z. B. mit einer Folie.

Bei wasserundurchlässiger Fläche:

Der Mörtel muss zunächst kurz ansteifen. Danach kannst Du den Belag grob vorwaschen und mit einem feuchten Schwammbrett reinigen.

Der Projektplaner

Deine praktische Hilfe von Profis ist der SAKRET Projektplaner, der Dir alle Materialien zum Erstellen Deines Vorhabens plant –mit Profi-Anleitung und Einkaufsliste mit den genau richtigen Material-Mengen.

Die SAKRET Fragen +  Antworten-Übersicht: Thema Pflastern und Verfugen.

Und das sind die Materialien:

Betonpflastersteine verlegen: Materialien
Bettungsmörtel
© Sakret Werkzeuge

1/5: Bettungsschicht

Kontaktschlämme
© Sakret Werkzeuge

2/5: Haftung

Fugensand
© Sakret Werkzeuge

3/5: Verfugen

Für die wasserundurchlässige Verfugung: Fugensand Fix

Steinfuge
© Sakret Werkzeuge

4/5: Verfugen

Steinfuge fix

Pflasterfuge
© Sakret Werkzeuge

5/5: Verfugen

Für die wasserdurchlässige Verfugung: Pflasterfuge Fix

 

 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!