Wintervorbereitung

Dachrinne reinigen - so geht’s

Jetzt, wo der Herbst beginnt und die Blätter sich wieder sammeln, ist es an der Zeit die Dachrinne zu reinigen. Wir zeigen Schritt für Schritt wie es geht, ohne einen Profi zu engagieren. 

Dachrinne reinigen.png
Pünktlich zum Winterbeginn sollten Sie noch Ihre Dachrinne reinigen. © JJ Gouin - stock.adobe.com

Die Dachrinne ist ein wichtiger Bestandteil des Eigenheims und sollte deshalb gründlich und vor allem richtig gereinigt werden. Dafür müssen Sie aber keinen Profi engagieren, sondern können es mithilfe dieser Tipps auch ganz einfach selber machen. 

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  1. Warum ist das Dachrinnen reinigen wichtig? 
  2. Wie oft sollte man die Dachrinne reinigen?
  3. Welches Werkzeug braucht man zum Dachrinnen reinigen?
  4. Anleitung zum Dachrinnen reinigen 

Warum ist das Dachrinne reinigen wichtig? 

Die Dachrinne ist ein wesentlicher Bestandteil des Regenwasserkanalsystems eines Hauses oder Gebäudes. Ihre Hauptfunktion ist es, das Regenwasser von den Dachflächen in die Regenwasserkanäle zu leiten.

Wenn die Dachrinne verstopft ist, kann das Wasser nicht richtig abfließen und es bildet sich ein sogenannter Rückstau und Staunässe auf dem Dach. Dadurch können Schäden an der Dachstruktur und der Fassade des Gebäudes entstehen. Um sicherzustellen, dass das Regenwasser richtig abfließen kann, ist das Dachrinnen reinigen sehr wichtig. 

Dachrinne reinigen - Staunaesse.png
© FotoHelin - stock.adobe.com

Wie oft sollte man die Dachrinne reinigen?

Eine saubere Dachrinne ist nicht nur optisch ansprechender, sie verhindert auch Schäden am Haus. Die meisten Experten empfehlen, die Regenrinne ein- bis zweimal pro Jahr zu reinigen - je nachdem, in welcher Region Sie wohnen und wie stark dort der Baumbewuchs ist. In ländlichen Gegenden mit viel Bäumen ist es ratsam, die Rinne öfter zu säubern, da sich dort mehr Laub und Schmutz ansammeln. In Ballungsgebieten hingegen genügt es in der Regel, die Dachrinne einmal pro Jahr zu reinigen.

Vor allem im Herbst, wenn die Blätter von Bäumen sich in der Regenrinne sammeln, ist die richtige Reinigung wichtig. Es bietet sich also an, die jährliche Säuberung am Ende des Herbstes und vor der Regenzeit zu erledigen. 

Tipp: Um sicherzugehen sollten Sie die Dachrinne regelmäßig kontrollieren, um den richtigen Zeitpunkt einer Reinigung abzupassen. 

Welches Werkzeug braucht man zum Dachrinnen reinigen?

Die Dachrinne ist ein sehr wichtiges Teil vom Haus, deshalb muss man sie auch regelmäßig reinigen. Dafür sollte man sich zuerst einmal eine gute Leiter besorgen, damit man auch an die höheren Stellen der Dachrinne gelangen kann. Außerdem benötigt man einen Eimer, in den das Schmutzwasser laufen kann und natürlich auch einen Besen, um den Schmutz zu entfernen.

Bei Belieben können Sie Handschuhe benutzen und für den letzten Feinschliff mit einem Lappen arbeiten. Wenn alles vorhanden ist, kann es auch schon losgehen!

Dachrinne reinigen - Werkzeug.png
© Photographee.eu - stock.adobe.com

Anleitung zum Dachrinne reinigen 

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, sollten Sie das Fallrohr schließen, damit der Dreck nicht hineingelangen kann. Am besten starten Sie an einem Ende und arbeiten sich stetig weiter. Starten Sie damit, den Schmutz mit den Händen zu lockern (dafür sind Handschuhe wichtig) und anschließend mit dem Besen zusammen auf eine Schaufel und anschließend in einen Eimer zu geben. 

Danach die Dachrinne mit dem Lappen auswischen. Sobald Sie fertig sind, überprüfen Sie, ob das Wasser wieder richtig abläuft.

Dachrinne reinigen - Schmutz.png
© indyedge - stock.adobe.com
Tipp: Der im Eimer gesammelte Dreck kann gut für den Kompost verwendet werden. 

Es ist also durchaus sinnvoll, die Dachrinne regelmäßig zu kontrollieren und zu säubern, um lästige Schäden zu vermeiden. 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 10_22