Werkzeug im Test

Zwei Akku-Schlagschrauber im Test

Besonders beim Lösen von festsitzenden Muttern ist ein guter Akku-Schlagschrauber für Heimwerker ein wertvoller Helfer. Wir haben zwei Akku-Schlagschrauber von AEG und Einhell getestet und verglichen. 

Akku-Schlagschrauber
Wir haben zwei Akku-Schlagschrauber namhafter Hersteller verglichen.© Selbermachen Media/Bernhard Eder

Trotz eines großen preislichen Unterschieds sind die Akku-Schlagschrauber von der Leistung her nahezu ebenbürtig. Einen wartungsfreien Brushless-Motor mit sehr guter Leistung haben beide der gezeigten Schlagschrauber, aber feine Unterschiede gibt es trotzdem.

  • Der Einhell-Schlagschrauber kann für mehr als 100 andere Geräte verwendet werden.
  • Mit enormem Drehmoment und schlanker Bauweise geht der AEG-Schlagschrauber ins Rennen.

Akku-Schlagschrauber von Einhell

Zum Lieferumfang des Einhell-18-V-Schlagschraubers gehören ein Gürtelclip, der rechts oder links angeschraubt werden kann, und ein sehr praktischer Adapter für 1/4”-Sechskant-Bits

Die Standard-Werkzeugaufnahme ist ein klassischer 1/2”-Vierkant für große Stecknüsse. Die Maschine wiegt ohne Akku nur 1,1 Kilogramm. Um den 1/2”-Stecker sind drei LEDs platziert, die Ausleuchtung der Bohrstelle ist akzeptabel.

Schlagschrauber
Der Schlagschrauber von Einhell im Praxistest.© Selbermachen Media/Bernhard Eder

Der Schlagschauber von Einhell im Praxistest

Erstaunlich ist der geringe Rückschlag auf das Handgelenk. Das macht das Arbeiten wirklich angenehm. Die Kraft des Schlagwerks reicht für die meisten Arbeiten aus, ist in der Spitze aber etwas geringer als beim Konkurrenten. In puncto Preis-Leistung ist das Gerät top.

  • 20-cm-Schrauben in Douglasie und Palettenfuß schafft der Einhell, stoppt aber manchmal.
  • Festsitzende Muttern an Karrosserieteilen werden zuverlässig gelöst und ausgedreht.
  • Für Arbeiten in beengten Situationen ist der kompakte AEG allerdings besser geeignet.
Testergebnis: Sehr gut

Einhell-Schlagschrauber

  • Spannung/-kapazität: 18 V/3 - 6 Ah
  • Schlag-/Drehzahl: 3.800/2.900 min-1
  • Maximales Drehmoment: 215 Nm
  • Gewicht: 1,1 Kilogramm (ohne Akku)
  • Preis: ca. 80 Euro (ohne Akku)
  • Info: www.einhell.de

Beim Werkzeug kaufen sollte man gründlich vergleichen. Eine weitere Auswahl von Schlagschrauben zum Bestpreis finden Sie hier: 

AEG-Schlagschrauber

Der Name ist Programm: Neben der kryptischen Bezeichnung BSS 18S12BL trägt der AEG-Schlagschrauber noch den Markennamen Subcompact. Das ist wirklich zutreffend, denn der Maschinenkopf ist sehr schlank und schmal

Dennoch spricht die Leistung für sich, genau wie der Preis. Den günstigen Modellen gegenüber hat der Schlagschrauber von AEG eine Gangeinstellung und einen Automatikmodus voraus. Geliefertes Zubehör: nur ein Gürtelclip.

Schlagschrauber
Der Schlagschrauber von AEG im Praxistest.© Selbermachen Media/Bernhard Eder

Der Schlagschrauber von AEG im Praxistest

Beim neuen AEG-Modell fallen die enorme Kraft (bis 280 Nm) und die extrem kompakte Bauweise auf – der Kopf des Schlagschraubers ist nur 11 Zentimeter lang. Mit den drei Gängen lässt sich punktgenau arbeiten: mit maximaler Kraft oder schonender für Material und Schrauben.

  • Die 20cmSchraube versenkt der AEG zehn Mal ohne Stoppen
  • Ein Drei-Gang-Getriebe hat der Konkurrent nicht. Der eingestellteGang leuchtet auf
  • Radmuttern: Selbst die härtesten Lösedrehmomente sind mit dem AEG kein Problem
Testergebnis: Sehr gut

AEG-Schlagschrauber

  • Spannung/-kapazität: 18 V/2 - 9 Ah
  • Schlag-/Drehzahl: k. A./2.900 min-1
  • Max. Drehmoment: 280 Nm
  • Gewicht: 1,0 kg (ohne Akku)
  • Preis: ca. 200 Euro (ohne Akku) 
  • Info: www.aeg-powertools.eu

Unser Test beweist: Ein guter Akku-Schlagschrauber muss kein Vermögen kosten. Wer allerdings das gewisse Etwas an Leistung und Komfort sucht, kann sich guten Gewissens den höherpreisigen Akku-Schlagschrauber kaufen.

Übrigens: Hier haben wir Werkzeuge der Baumarkt-Eigenmarken für Sie getestet.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021