Upcycling

Foam Mirror selber machen

In den sozialen Medien sieht man immer häufiger Spiegel mit üppigen Rahmen aus zuckerwatteartigem Schaum. Foam Mirrors liegen im Trend und begeistern vor allem junge DIY-Fans. Wir erklären, wie Sie einen Schaumspiegel ganz einfach selber machen.

Foam Mirror Header
Den Einrichtungstrend Foam Mirror können sie ganz einfach nachmachen.© instagram.com/grayeppo.id

Besonders auf Instagram sind die Schaumspiegel sehr beliebt. Durch den voluminösen Schaumrahmen wirken die Spiegel üppig und verkörpern so einen Gegentrend zum Minimalismus. Dabei gibt es Foam Mirrors in vielen verschiedenen Größen und Farben.

Zur Beliebtheit der Foam Mirrors trägt sicher bei, dass man sie ganz leicht selbst herstellen kann. Wir verraten, welche Materialien Sie benötigen und wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie einen Foam Mirror selber machen wollen. 

Foam Mirror selber machen

Obwohl die Spiegel opulent aussehen, brauchen Sie keine teuren Materialien, wenn Sie einen Schaumspiegel selber machen wollen: 

  • Einen Spiegel
  • Bauschaum in reinweiß
  • Karton oder Zeitungen als Unterlage
  • Handschuhe

Die Menge des Bauschaums ist dabei abhängig davon, wie groß der gewählte Spiegel ist und wie breit der Schaumrand werden soll. 

Foam Mirror Schritt für Schritt 

  1. Breiten Sie Kartons oder Zeitungen aus und legen Sie den Spiegel vorsichtig mittig darauf.
  2. Bringen Sie den Sprühaufsatz an der Kartusche mit Bauschaum an und schütteln Sie die Kartusche gründlich. Beachten Sie außerdem immer die Verarbeitungshinweise der Hersteller.
  3. Halten sie die Kartusche aufrecht und sprühen Sie den Rahmen des Spiegels mit dem Bauschaum ein. Dabei können Sie durch kleine Handbewegungen Muster im Schaum erzeugen. 
  4. Lassen Sie den Foam Mirror mindestens über Nacht trocknen. Danach können Sie den Spiegel aufhängen oder aufstellen.
Vorsicht: Verwenden Sie unbedingt Schutzhandschuhe, die für die Verarbeitung von PU-Schaum geeignet sind. Herkömmliche Einweghandschuhe können sich mit dem Bauschaum verbinden und auf der Haut festkleben. 

Foam Mirror färben

Wenn Ihnen der rein weiße PU-Schaum zu eintönig ist, können Sie den Schaumspiegel auch einfärben. Besonders Sprühfarben sind dazu gut geeignet. 

Verwenden Sie dazu jedoch unbedingt Produkte, deren Lösungsmittel das Polyurethan des Bauschaums nicht angreift. Da der Foam Mirror keinen regelmäßigen mechanischen Belastungen ausgesetzt ist, können Sie auch einfach Acrylfarbe verwenden, um den Foam Mirror zu färben. 

Foam Mirrors gibt es in allen Größen, Formen und Farben. Mit unserer Anleitung können Sie den DIY-Trend ganz einfach nachmachen. 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 05_2021