Tablett, Glasmosaik

Tablett mit Glasmosaik

Ein Tablett ist praktisch und in Haushalt und Garten unverzichtbar. Mit glänzendem Glasmosaik können Sie den Boden aus Birken-Multiplex kunstvoll aufpeppen.

Mosaik-Tablett
Mosaik-Tablett© Selbermachen

© Selbermachen

Getränke zur Erfrischung, Frühstück im Freien, das Grillfest oder der Kindergeburtstag im Garten – um all die Leckereien und weiteren Zutaten nach draußen zu transportieren, geht’s natürlich nicht ohne Tablett. Da die Modelle, die man kaufen kann, nicht unbedingt der gewünschten Größe entsprechen – mal sind sie zu klein, mal zu groß – bleibt nur eines: selber bauen.

Der Boden eines Tabletts muss einiges ertragen, also sollte er robust sein. Hart im Nehmen und kratzfest ist Glasmosaik. Außerdem lassen die kleinen Steinchen, die es in vielen leuchtenden Farben gibt, der Kreativität viel Raum. Glasfliesen werden dreifarbig auf einer Trägerschicht von 30 x 30 cm (rund 40 Euro/ qm im Baumarkt) angeboten. Für eine individuelle Farbgestaltung lassen sich die einzelnen Fliesen von 2 x 2 cm Größe leicht ausschneiden. Ob Sie ein grafisches Muster wählen wie bei unserem Tablett, oder bunt bevorzugen wie auf der Zeichnung, ist Ansichtssache.

Glasmosaik-Tablett
Skizze Tablett
© T. Straszburger

Schritt 1/8: Skizze Tablett

Tablett mit Format. Wenn die 30 x 30 cm großen Matten als Ganzes verlegt werden, ergibt sich die Fugenbreite. Bei der Gestaltung mit einzelnen Steinchen (2 x 2 cm) kann man die Breite der Fugen selbst bestimmen.

Klebemasse auftragen
© Selbermachen

Schritt 2/8: Klebemasse auftragen

Um die Fliesenmatten auf den mit Tiefengrund vorbereiteten Tablettboden zu kleben, braucht man einen speziellen Kleber (zum Beispiel Glasmosaikkleber & Fugenmörtel von Max Bahr). Die angerührte Masse wird mit einem Zahnspachtel gleichmäßig aufgetragen.

Mosaiknetz aufkleben
© Selbermachen

Schritt 3/8: Mosaiknetz aufkleben

Dann die Fliesen, die einzelnen Steinchen sind auf einem 30 x 30 cm großen Trägernetz aufgebracht, auf die markierte Fläche kleben.

Mosaike austauschen
© Selbermachen

Schritt 4/8: Mosaike austauschen

Wer ein Muster legen oder eine bunte Fläche will, kann die Mosaiken mit einem Cutter ausschneiden und gegen andere Farben austauschen.

Ränder zuschneiden
© Selbermachen

Schritt 5/8: Ränder zuschneiden

Die 5 x 2 cm großen Buchenholzleisten für den Rand des Tabletts werden mit der Gehrungssäge zugeschnitten.

Löcher bohren
© Selbermachen

Schritt 6/8: Löcher bohren

Zur Befestigung der Griffe werden Sacklöcher (3,5 cm tief, 1 cm Ø) gebohrt, dann mit einem 0,5-cm-Bohrer durchgebohrt.

Mosaik verfugen
© Selbermachen

Schritt 7/8: Mosaik verfugen

Zum Verfugen der getrockneten Fläche wird ebenfalls der Glasmosaikkleber & Fugenmörtel verwendet.

Rahmen kleben und fixieren
© Selbermachen

Schritt 8/8: Rahmen kleben und fixieren

Die zugesägten Leisten für den Rahmen mit wasserfestem Holzleim um den Tablettboden kleben und mit Klebeband (Malerkrepp oder Paketklebeband) fixieren. Anschließend sollten die Kanten noch mit Acryldichtmasse abgedichtet werden.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!