Bettsofa

Gästebett selber bauen

1,6 Quadratmeter Gemütlichkeit. Mehr braucht es nicht, um einem Übernachtungsgast einen Platz anzubieten, einem Mittagsschläfchen zu frönen oder es sich mit einem guten Buch bequem zu machen. 1,6 Quadratmeter Möbel sind hier 1,6 Quadratmeter Zufriedenheit!

 
Gästebett selber machen © Chris Lambertsen
Gästebett selber machen

Schnell und unkompliziert gebaut, praktisch, mit Stau raum, und dabei auch noch gemütlich. Das ist das mobile SELBER MACHEN-Bettsofa. Die Grundbaustoffe sind 57 x 57 mm starke Vierkantleisten für die Konstruktion, etwas Sperrholz für die Füllungen und die Einlegeböden sowie Brettware für den Lattenrost. Eine Sonderanfertigung ist allerdings die anthrazitfarbene Matratze, die wir bei der Firma Schaumstoffschwestern Lübke bestellten. Zwar benutzten wir hier eine Schaumstoffmatratze in den Standardmaßen 80 x 200 cm, doch man bekommt sie in allen Wunsch-Abmessungen, weil jede Matratze individuell zugeschnitten wird. Als Bezug wählten wir einen strapazierfähigen Köperstoff.

Gästebett selber bauen - Skizze© Tillman Straszburger​

 

Die Schrauben werden so aus dem Zentrum gerückt, dass sie sich nicht gegenseitig behindern können. Setzen Sie diese daher jeweils 2 cm von der Kante entfernt, und es wird keine Kollision geben.

Gästebett selber bauen - Schraubenanordnung© Tillman Straszburger​

Doch bevor es losgeht, noch ein Wort zu den Verbindungen: Nutzen Sie am besten Tellerkopfschrauben (8 x 120 mm). Die sehen klasse aus und halten enorm viel aus!

  1. Kanten brechen© Chris Lambertsen

    Kanten brechen

    Die Kanten der auf Maß zugesägten Vierkanthölzer sollten vor der Weiterverarbeitung gebrochen werden. Dies gelingt am leichtesten mit einem Dreiecksschleifer und Schleifpapier der Körnung 180.
  2. Löcher bohren© Chris Lambertsen

    Löcher bohren

    Die Verbindung eines Knotenpunktes: Bohren Sie zunächst unter Zuhilfenahme der kleinen Zeichnung unten die 6-mm-Löcher für die Schrauben. Anschließend bohren Sie die 8-mm-Löcher für den ersten Dübel.
  3. Dübelmarker einsetzen© Chris Lambertsen

    Dübelmarker einsetzen

    Damit eine passgenaue Dübelverbindung zustande kommt, werden Dübelmarker eingesetzt. Dazu den Dübelmarker in das Bohrloch stecken und das angrenzende Werkstück dagegendrücken. Durch den kleinen Metalldorn am Marker wird das Zentrum des gegenüberliegenden Dübels markiert und kann so exakt gebohrt werden.
  4. Dübelverbindung© Chris Lambertsen

    Dübelverbindung

    Die fertige Dübelverbindung.
  5. Knotenpunkt verschrauben© Chris Lambertsen

    Knotenpunkt verschrauben

    Ist auch die zweite Dübelverbindung ausgeführt, wird der Knotenpunkt mit Tellerkopfschrauben verschraubt.
  6. Gästebett-Gestell© Chris Lambertsen

    Gästebett-Gestell

    Die Dübel- und Schraubenkombination wird an allen Verbindungspunkten ausgeführt.
  7. Auflager vorbohren© Chris Lambertsen

    Auflager vorbohren

    Die Auflager für den Lattenrost bestehen aus 3 x 3 cm starken Leisten. Diese werden mit einem 4-mm-Bohrer vorgebohrt und ...
  8. Auflager befestigen© Chris Lambertsen

    Auflager befestigen

    ... anschließend mit etwas Holzleim und 3,5-x-50-mm-Schrauben befestigt.
  9. Auflager fixieren© Chris Lambertsen

    Auflager fixieren

    Auf die schmalen Auflager werden die knapp 12 cm breiten Bretter, die als Lattenrost dienen und für eine ausreichende Belüftung von unten sorgen, mit Schrauben fixiert.
  10. Hölzer schrauben© Chris Lambertsen

    Hölzer schrauben

    Das Bett erhält seitlich und hinten Füllungen aus Sperrholz. Dazu werden auch hier, wie schon bei den Auflagern, 3 x 3 cm messende Vierkanthölzchen in die Fachungen geschraubt. Gleiches gilt übrigens für die Einlegeböden, die sich in den drei Feldern befinden (kleines Fach, offenes Fach und große Bettklappe).
  11. Füllungen einleimen© Chris Lambertsen

    Füllungen einleimen

    Mit Holzleim und Zwingen werden die Füllungen eingeleimt.
  12. Grifflöcher bohren© Chris Lambertsen

    Grifflöcher bohren

    Die Frontklappen erhalten einfache Grifflöcher, die sich mit einem Forstnerbohrer leicht anfertigen lassen. Markieren Sie den Mittelpunkt des Bohrers, und stechen Sie diesen mit einem Vorstecher kurz an. So hat der Bohrer mit der Spitze Halt und läuft nicht aus dem Zentrum.
  13. Sitz der Scharniere markieren© Chris Lambertsen

    Sitz der Scharniere markieren

    Ebenso mit einem Vorstecher wird der Sitz der Scharniere markiert: zuerst an der Klappe, anschließend an dem Rahmenholz.
  14. Scharnier befestigen© Chris Lambertsen

    Scharnier befestigen

    Das Scharnier so befestigen, dass die Klappe etwa 5 mm in die Fachung hineinspringt.
  15. Holz streichen© Chris Lambertsen

    Holz streichen

    Mit einer Wachslasur das Holz farbig transparent streichen.
  16. Rollen fixieren© Chris Lambertsen

    Rollen fixieren

    Zuletzt werden die Rollen mit kräftigen Schrauben fixiert.

Experten-Tipp

„Ein Blick entlang der Kanten verrät, ob das Vierkantholz gerade ist. Prüfen Sie dies vor dem Kauf im Baumarkt, denn für dieses Möbel benötigen Sie exakt gerades Material.“ Jürgen Heitmann, Redaktion SELBER MACHEN

Mehr zum Thema