Sanieren

Fliesen lackieren - so geht’s

Alte, inzwischen unansehnliche Fliesen muss man nicht unbedingt ersetzen. Einfacher ist es, die Fliesen zu lackieren. So bekommen sie ein völlig neues Aussehen, der Arbeitsaufwand ist jedoch deutlich geringer.

Fliesen lackieren retro.jpg
So können Sie Retro-Fließen einen modernen Look verpassen. © matho - stock.adobe.com

Insbesondere in den 70ern und 80ern waren bunte, teilweise mit opulenten Blumenmustern versehene Fliesen im Bad und in der Küche schwer angesagt. Was damals als der letzte Schrei galt, verursacht heute jedoch oft eine Gänsehaut.

Statt die alten Fliesen mühsam von der Wand zu entfernen, gibt es eine viel weniger anstrengende, schnellere und vor allem kostengünstigere Methode, um dem Ganzen ein moderneres Aussehen zu verpassen. Das Stichwort lautet: Fliesen lackieren.

In diesem Artikel erwarten Sie: 

  1. Das brauchen Sie zum Fliesen lackieren 
  2. Das müssen Sie beim Fliesen lackieren beachten
  3. Fliesen lackieren – die Fugen 
  4. Fliesen lackieren - Schritt für Schritt
  5. Nachteile des Fliesen lackierens

Das brauchen Sie zum Fliesen lackieren

Material

Werkzeug  

Das müssen Sie beim Fliesen lackieren beachten

Bevor Sie mit dem Lackieren Ihrer Fliesen beginnen, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Fliesen sauber und trocken sind. Reinigen Sie die Fliesen gründlich mit einem Kalk- oder Fliesenreiniger. Entfernen Sie dabei Kalk, Schmutz sowie Staub und Fettreste von den Kacheln. Vergessen Sie dabei nicht, auch die Fugen zu putzen. 

Auch Fehlstellen sollten bereits vor dem Lackieren ausgebessert und locker gewordene Fliesen entfernt beziehungsweise ersetzt werden. Kosmetische Schäden wie kleine Risse, Abplatzer oder (Bohr-)Löcher lassen sich gegebenenfalls mit speziellem Fliesen-Reparatur-Spachtel* auffüllen.

Die Wahl des richtigen Lackes ist ebenfalls entscheidend für ein gutes Ergebnis. Achten Sie nicht nur darauf, dass der Lack für Keramikfliesen geeignet ist, sondern auch auf eine sorgfältig Farbauswahl. Hier empfiehlt es sich, zunächst einen Testlauf an einer unauffälligen Stelle durchführen.

Fliesen lackieren Material.jpg
© Gerhard Seybert - stock.adobe.com
Tipp: Am besten eignet sich ein „2 in 1 Fliesenlack“, damit sparen Sie sich die Grundierung

Fliesen lackieren – die Fugen

Es bietet sich an, die Fliesenfugen einfach mitzulackieren. Durch den Lack erhalten auch die Fugen eine bessere Dichtigkeit. Sollen die Fliesen und die Fugen hingegen unterschiedliche Farben haben, müssen Sie die Fugen abkleben. Der Handel bietet dafür spezielles Fugenklebeband ab.

Wollen Sie den Fugen zwar eine andere Gestaltung als den Fliesen verpassen, sie aber generell auch erneuern, können Sie es auch mit einer Dekor Fugen-Zierleiste probieren. Diese wird nach dem endgültigen Trocknen des Fliesenlacks einfach auf die Fugen aufgeklebt.

Das gilt im Allgemeinen übrigens nicht für Silikonfugen. Hier gibt es keine andere Möglichkeit, als sie zunächst zu entfernen und zum Schluss komplett neu zu ziehen.

Fliesen lackieren Fugen.jpg
© Ralf Geithe - stock.adobe.com

Mehr über Fugen erfahren Sie hier. 

Fliesen lackieren - Schritt für Schritt

Bevor es ans eigentliche Fliesen lackieren geh, sind noch ein paar Vorarbeiten notwendig.

  1. Entfernen Sie alle beweglichen Gegenstände wie zum Beispiel Regale und Hängeschränke (Spiegelschrank und dergleichen).
  2. Demontieren Sie, wenn möglich alle Armaturen. Denken Sie vorab daran, die Wasserleitungen zu schließen.
  3. Alles, was sich nicht abmontieren lässt, muss gründlich abgeklebt oder in Abdeckfolie eingewickelt werden.
  4. Sofern Sie nicht ausgerechnet die Bodenfliesen lackieren, sollte der Boden außerdem mit Malervlies geschützt werden.

Anschließend können Sie beginnen Ihre Fliesen zu lackieren und gehen dabei am besten wie folgt vor:

  1. Schleifen Sie die Fliesen zuerst mit einem 240er Schleifpapier leicht an. Schützen Sie sich hierfür mit passender Schutzkleidung. 
  2. Anschließend müssen die Fliesen gründlich mit Anlauger gereinigt werden und 90 Minuten trocknen.
  3. Gießen Sie den Lack in eine Farbwanne und fangen Sie an zu übermalen. Nutzen Sie dafür eine Schaumstoffrolle und für filigrane Stellen einen Lackpinsel. 
  4. Beim Auftragen des Lackes ist es wichtig, diesen gleichmäßig und in dünnen Schichten aufzutragen.
  5. Lassen Sie den Lack zwischen den einzelnen Schichten gut trocknen, das kann zwar bis zu fünf Tage dauern, ist aber besonders wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. 
  6. Nachdem Sie die letzte Schicht aufgetragen haben, warten Sie erneut bis alles getrocknet ist.
  7. Die nächsten drei bis fünf Tage darf die Oberfläche nicht mit Spritzwasser in Berührung kommen, weil sie noch nicht wasserfest ist. Außerdem sollten Sie die Fliesen nur mit Haushaltreiniger putzen, das verträgt die frische Lackschicht am besten. 
Fliesen lackieren Anleitung.jpg
© Joe Hendrickson - stock.adobe.com

Jetzt können Sie die Abklebung vorsichtig von den Stellen entfernen. 

Nachteile des Fliesen lackierens

Viele der oben genannten Punkte sprechen für das Fliesen lackieren. Es gibt aber auch ein paar Punkte, die dagegen sprechen. 

  • Leider hält der neue Glanz nicht ewig, sondern kann absplittern und muss nach ein paar Jahren wieder erneuert werden. 
  • Sie sollten sich sicher sein, dass Sie Ihre alten Fliesen übermalen möchten, denn einmal angefangen kann die Arbeit nicht mehr rückgängig gemacht werden. 
  • Sieht man genauer hin, so kann man erkennen, dass die Fliesen „nur“ übermalt und nicht neu sind. Dieser Look ist Geschmackssache. 

Fliesen zu lackieren ist also eine kostengünstige und schnelle Methode, um Küche oder Bad neuen Glanz zu verschaffen. Trotzdem ist es Geschmacksache und Sie sollten gründlich abwägen, ob Ihnen ein Anstrich reicht, oder Sie nicht lieber von Grund auf renovieren möchten. 

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 10_22