Teich ohne Erdarbeiten

Hochteich mit Gabionen

Wenn Sie schon immer einen Gartenteich anlegen wollten, aber vor den Erdarbeiten zurückscheuen, ist vielleicht ein Hochteich eine passende Alternative. Besonders einfach können Sie so einen Hochteich mit Gabionen anlegen. Wir zeigen, wie Sie dabei vorgehen sollten.

Hochteich
Bei einem Hochteich sparen Sie sich mühevolle Erdarbeiten© Lambertsen

In einem Teich lassen sich schöne Seerosen und auch Zierfische halten, außerdem kann ein Teich auch eine kleine erfrischende Badestelle an heißen Sommertagen sein.

Wenn Sie dafür allerdings nicht extra ein Loch graben wollen, entscheiden Sie sich doch für einen Hochteich mit Gabionen. Diese sind so mit Steinen gefüllt, dass sie das Gewicht des Wassers gut aushalten und somit nicht eingegraben werden müssen.

Mit Gabionen lassen sich auch schöne Garteneinzäunungen gestalten: So geht's!

Hochteich mit Gabionen selber bauen: Maße und Anleitung

Der hier gezeigte Mini-Teich vom Hersteller Bellissa hat folgende Maße:

  • Teich-Gabione: Innendurchmesser 126 cm, Außendurchmesser 146 cm, Höhe 40 cm, Wasservolumen 490 Liter, benötigte Steinmenge 270 kg, Maschenweite 10 x 2,5 cm. Komplettpreis inklusive Folie 109 Euro.
  • Bank-Gabione: 100 cm Länge, 30 cm Tiefe, 40 cm Höhe, benötigte Steinmenge 190 kg, Maschenweite 10 x 5 cm, Preis 49,90 Euro.
Hochteich bauen
Gabionen verbinden
© Lambertsen

Schritt 1/6: Gabionen verbinden

Die in Teilen angelieferten Gabionen werden mittels Spannankern untereinander verbunden, aufgestellt und anschließend der genaue Standort markiert

Gestell aufbauen
© Lambertsen

Schritt 2/6: Gestell aufbauen

Die Fläche, auf der der Miniteich und die Bank später stehen sollen, wird von Bewuchs befreit, geebnet und mit einem Stampfer oder schweren Hammer verdichtet. Das ist notwendig, damit die Konstruktion später beim Befüllen des Beckens nicht punktuell absackt.

Gabionen einhaken
© Lambertsen

Schritt 3/6: Gabionen einhaken

Die Gabionen von Sitzbank und Hochteich werden fest miteinander verbunden.

Steine einfüllen
© Lambertsen

Schritt 4/6: Steine einfüllen

Nun die Steine bis zu 2/3 der Höhe in die Drahtkörbe füllen, dann das Schutzvlies auslegen und über den Gabionenrand schlagen.

Teichfolie auslegen
© Lambertsen

Schritt 5/6: Teichfolie auslegen

Die Teichfolie auslegen, festklammern und dann die Gabionen komplett mit Steinen befüllen.

Teich befüllen
© Lambertsen

Schritt 6/6: Teich befüllen

Zum Schluss den Teich mit Wasser befüllen.

Zusätzlich zu den beiden Gabionenteilen für Teich und Bank benötigen Sie noch Holzbretter für die Sitzbank. Entweder kaufen Sie sich ein vorgefertigtes Brett - möglich sind hier auch Zaunlatten oder Terrassendielen - mit 100 Zentimetern Länge und 40 Zentimetern Breite und setzen es einfach oben auf die Gabionen auf, oder Sie fertigen es sich selbst an. 

Hierfür benötigen Sie 100 Zentimeter lange Holzbretter Ihrer Wahl, die Sie mit zwei Leisten so verbinden, dass sich ebenfalls eine Gesamtbreite von 40 Zentimeter ergibt. Dadurch ist die Bank ein bisschen breiter als die Gabione selbst. 

Tipp: Bei beiden Varianten empfiehlt es sich, die Bretter abzuschleifen und anschließend mit einem wasserfesten Lack zu lackieren, damit das Holz der ausgesetzten Feuchtigkeit standhält.

Um die Sitzbank auf den Gabionen zu befestigen reichen einfache Schrauben und Winkel, die Sie am Drahtgeflecht befestigen.

Sie sehen, ein Hochteich ist schnell in Ihren Garten gezaubert! Nun können Sie sich ans Wasser setzen und die Ruhe genießen.

Zum Weiterlesen: Sie haben Lust, Ihren Garten weiter mit Gabionen zu gestalten? Neben einer Gartenmauer lassen sich auch Mülltonnenverstecke aus Gabionen bauen!

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021