Für Sie getestet

Akku-Rasenmäher RLM18X33H40 von Ryobi im Kurztest

Akku-Mäher - FÜR DEN KLEINEN RASEN. Klein, leicht und wendig.

Akku-Rasenmäher RLM18X33H40 von Ryobi im Kurztest
© Selbermachen/Bernhard Eder/Thomas Armonat

Wenn man sich an die Herstellerangaben hält und nicht mehr als 200 m² niedriges bis mittelhohes Gras mähen will, wird man mit dem kabellosen Leichtgewicht von Ryobi zufrieden sein. Der 4-Ah-Akku hält für die angegebene Fläche, der Rasenkamm ermöglicht das Entlangmähen an Kanten. Wird das Gras ein wenig dichter, kapituliert das 18-V-Gerät.

RLM18X33H40

Akku-Rasenmäher

Hersteller: Ryobi

Arbeitsfläche

bis zu 200 m²

Akkuleistung/-kapazität

18 Volt/4 Ah

Schnittbreite

33 Zentimeter

Schnitthöhe

25 bis 65 Millimeter (5 Stufen)

Grasfangsack Volumen

35 Liter

Gewicht

15 kg (inkl. Akku)

Preis

260 Euro (inkl. Akku, Ladegerät und Mulchkeil)

Informationen

www.ryobitools.eu

Fazit

Für kleine Gärten, die regelmäßig gemäht werden, eine gute Wahl, für Stellen mit dichterem Bewuchs ist der Mäher zu schwach.

Unter dem Strich stehen somit 4 von 5 Punkten.

Auf selbermachen.de finden Sie weitere Artikel rund um Rasenpflege und Rasen mähen. Wie Sie bei der Rasenpflege mehr Zeit sparen, verraten die Beiträge über Rasenroboter.

 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!