Einrichtungsfehler

Schlafzimmer einrichten - diese Fehler sollten Sie vermeiden

Das Schlafzimmer sollte ein Ort der Ruhe und Entspannung sein. Doch oft führen Einrichtungsfehler zu einem unruhigen Schlaf. In diesem Artikel stellen wir Ihnen typische Fehler vor und geben Tipps, wie Sie Ihr Schlafzimmer einrichten können.

Schlafzimmer.einrichten.jpg
Diese Einrichtungsfehler fürs Schlafzimmer sollten Sie unbedingt vermeiden. © Photographee.eu - stock.adobe.com

Auch wenn das Schlafzimmer in der Regel als Rückzugsort und Ort der Entspannung dient, so können einige Einrichtungsfehler dafür sorgen, dass man sich in diesem Raum nicht wohlfühlt. Wir haben die häufigsten Einrichtungsfehler für Sie zusammengestellt, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie Ihr Schlafzimmer einrichten.

Diese Tipps erwarten Sie in diesem Artikel: 

  1. Einrichtungsfehler - Anzahl der Möbelstücke
  2. Einrichtungsfehler - Lichtverhältnisse anpassen
  3. Einrichtungsfehler - zu wenig Stauraum
  4. Einrichtungsfehler - Größe der Möbel
  5. Einrichtungsfehler - Dekoration oder Muster
  6. Einrichtungsfehler - die falsche Matratze
  7. Einrichtungsfehler - zu viel Elektronik
  8. Einrichtungsfehler - das falsche Zimmer

1. Einrichtungsfehler - Anzahl der Möbelstücke

Ein häufiger Fehler ist es, zu viele Möbelstücke in das Schlafzimmer zu stellen. Trotzdem kann man bei Belieben einen kleinen Tisch oder eine Kommode ins Schlafzimmer stellen, aber alles andere sollte möglichst reduziert werden. Zu viele Möbelstücke können den Raum unruhig und beengt wirken lassen und die Bewegungsfreiheit einschränken. Daher sollten Sie bei der Einrichtung Ihres Schlafzimmers auf Funktionalität und Reduktion setzen.

Schlafzimmer.vieleMoebel.jpg
© marog-pixcells - stock.adobe.com

2. Einrichtungsfehler - Lichtverhältnisse anpassen 

Ein zu dunkles oder helles Schlafzimmer kann ebenfalls die Ursache für unruhige Nächte sein. Denn wenn die Lichtverhältnisse im Schlafzimmer nicht stimmen, kann sich der Körper nicht richtig entspannen. Streichen Sie das Zimmer also in einer Farbe, die Ihnen möglichst gut gefällt und Ihre Bedürfnisse, entweder einen hellen oder dunklen Raum zu schaffen, unterstützt. Achten Sie außerdem auch bei den Möbeln auf das richtige Material und Farbe. Auch Vorhänge oder Rollladen können zu besserem Schlaf beitragen.

Schlafzimmer.Licht.jpg
© angelafarina - stock.adobe.com

3. Einrichtungsfehler - zu wenig Stauraum 

Ein weiterer häufiger Fehler, den Menschen beim Einrichten ihres Schlafzimmers machen, ist zu wenig Stauraum einzuplanen. Natürlich ist es nicht immer möglich, einen riesigen Schrank in das Schlafzimmer zu integrieren, aber selbst ein kleiner Kleiderschrank oder ein paar Regale können einen enormen Unterschied machen. Ohne ausreichenden Stauraum kann das Schlafzimmer schnell unaufgeräumt und chaotisch wirken. Also denken Sie daran, genügend Platz für Ihre Kleidung, Schuhe und Accessoires einzuplanen!

Schlafzimmer.Stauraum.jpg
© pressmaster - stock.adobe.com

4. Einrichtungsfehler - Größe der Möbel 

Auch die Größe der Möbelstücke kann entscheidend für das Wohlbefinden im Schlafzimmer sein. Sie sollten hier auf die Größe Ihres Raumes achten und die Möbel dementsprechend anpassen. Wenn Sie beispielsweise gerne lesen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein großes Bett oder doch lieber eine Leselampe benötigen. Auch Kleiderschränke sollten nicht zu groß sein, da sie sonst den Raum dominieren. Diese können beispielsweise in Nischen hinter der Tür oder einem eigenen Raum versteckt werden. 

Aber auch ein zu leerer Raum kann die Atmosphäre im Schlafzimmer stören. In diesem Fall können Sie mit dezenter Dekoration oder kleinen Möbeln wie einem Stuhl oder Nachtkästchen die Leere füllen. 

Schlafzimmer.Leer.jpg
© contrastwerkstatt - stock.adobe.com

5. Einrichtungsfehler - Dekoration oder Muster 

Gerade bei der Dekoration des Schlafzimmers ist weniger oft mehr. Zwar kann es schön sein, hier ein paar Bilder oder Figuren aufzustellen, aber zu viel Dekoration kann den Raum unruhig und chaotisch wirken lassen. Das Gleiche gilt bei zu vielen Mustern im Schlafzimmer. Daher ist es besser, sich bei der Dekoration des Schlafzimmers auf wenige Elemente zu beschränken und diese gut zu platzieren.

Schlafzimmer.Muster.jpg
© Constantina - stock.adobe.com

6. Einrichtungsfehler - die falsche Matratze 

Wenn Sie schlecht schlafen, muss das nicht immer zwangsläufig am Schlafzimmer an sich liegen. Oft ist eine falsche Matratze die Ursache für schlaflose Nächte oder Rückenschmerzen. Achten Sie also darauf, Ihre Matratze Ihren Vorlieben anzupassen. Dafür lassen Sie sich beim Kauf am besten von einem Experten beraten. 

Schlafzimmer.Matratze.jpg
© Pixel-Shot - stock.adobe.com

7. Einrichtungsfehler - zu viel Elektronik 

Experten raten dazu, zu viel Elektronik im Schlafzimmer zu vermeiden. Fernseher, Tablet, Laptop und Co. sollten also lieber im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer platziert werden, damit die Atmosphäre im Schlafzimmer nicht gestört wird und das Zimmer als Erholungsraum empfunden werden kann. 

Schlafzimmer.Elektronik.jpg
© StockPhotoPro - stock.adobe.com

8. Einrichtungsfehler - das falsche Zimmer 

Wenn all diese Tipps nicht helfen, sollten Sie darüber nachdenken, ob der Standort des Schlafzimmers die Ursache Ihrer Schlafprobleme sein könnte. Viele Menschen wählen das kleinste Zimmer als Schlafzimmer, weil Sie keinen Platz “verschwenden” wollen. In Wahrheit verschlafen wir aber ein gutes Drittel unseres Lebens und sollten deshalb ein schönes Zimmer zum Schlafen wählen. 

Schlafzimmer.Umzug.jpg
© Satjawat - stock.adobe.com
Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 01_23