Sportgeräte

Balance Board selber bauen

Ein Balance Board verbessert die Koordination, stärkt Muskeln und Gelenke und ist nicht schwer zu bauen. Lesen Sie hier, wie Sie ein Balance Board selber bauen können – Schritt für Schritt.

Balance Board bauen
Ein Balance Board stärkt Muskeln und Gelenke und fördert den Gleichgewichtssinn.© Pavel Shcherbakov - stock.adobe.com

Ein Brett mit abgerundeten Ecken wie Kanten und zwei halbrunden Kufen auf der Unterseite - mehr ist an so einem Balance Board auf den ersten Blick nicht dran. Daher eignet sich dieses Projekt bestens für DIY-Einsteiger.

Doch auch erfahrene Holzwerker werden dem Bau eines Balance Boards als kleine Fingerübung zwischendurch sicherlich viel Spaß abgewinnen. Umso mehr, als dieses Projekt auf den zweiten Blick nicht ganz banal in der Umsetzung ist.

Balance Board selber bauen

Doch Vorsicht: Ein kippelndes Balance Board kann gefährlich werden. Bei diesem Projekt ist es also wichtig, die beiden Kufen nicht nur exakt, sondern auch identisch halbrund anzufertigen. 

Balance Board bauen
Die Maße für das Balance Board zum selber bauen.© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Daher sind wir beim Bau den Umweg über eine Schablone aus MDF gegangen. Und weil auch die Oberfräse tunlichst nicht kippeln sollte, kam bei diesem Projekt die Tischfräse zum Einsatz.

Mit unserer Anleitung können Sie ein sicheres Balance Board ganz einfach nachbauen. 

Balance Board bauen: Material

  • Keilverzinkte Massivholzplatten in 27 mm Stärke (1x 60 x 40 cm, 2x 45 x 10 cm)
  • MDF-Platte 12–18 mm, 70 x 40 cm
  • Schleifpapier mit Körnungen 120–240
  • 6x Buchedübel mit Durchmesser 8 mm
  • Holzleim, Schellackpolitur, Antikwachs
  • Stichsäge
  • Exzenterschleifer 
  • Oberfräse
  • Kopierfräser mit obenliegendem Anlaufring, Schneidenlänge 30 mm
  • Abrundfräser, Radius 8 mm
  • Fasefräser
  • Akkuschrauber
  • 8-mm-Holzbohrer
  • Benchdogs (fürs Finish)

Balance Board bauen Schritt für Schritt

Balance Board bauen Schritt für Schritt
Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 1/16: Bretter auf Maß bringen

Wenn Sie nicht ohnehin bereits fertige Zuschnitte eingekauft haben, bringen Sie zuerst die Bretter auf Maß.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 2/16: Aussägen und glätten

Nun werden Abrundungen am Grundbrett angezeichnet, mit der Stichsäge ausgesägt und geglättet.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 3/16: Zirkel improvisieren

Mit einigen Holzresten und einem Zimmermanns-Bleistift lässt sich ein Zirkel improvisieren. Der Radius beträgt 35 Zentimeter.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 4/16: Halbkreis aussägen

Nun sägen Sie den Halbkreis aus. Bleiben Sie dabei möglichst nah an der Markierung, ohne diese zu berühren.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 5/16: Rechtwinklige Kanten

Die Kanten der Schablone müssen exakt rechtwinklig sein. Ein Zimmermannswinkel als Schleifklotz ist hier hilfreich.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 6/16: Kufenform übertragen

Die Form der Kufen wird mit der Schablone auf die Rohlinge übertragen und nahe der Markierung ausgesägt.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 7/16: Schablone aufkleben

Die Schablone wird auf den Rohling geklebt. Nun bringen Sie die Kufen mit einem Bündigfräser in Form.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 8/16: Kanten abrunden

Mit einem Radiusfräser (Radius 8 mm) werden nun die Kanten des Grundbretts leicht abgerundet.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 9/16: Kratzer vermeiden

Um Kratzer auf dem Fußboden zu vermeiden, versehen Sie die Rundungen der Kufen mit einer Fase.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 10/16: Schleifen

Nun heißt es schleifen: die Flächen mit einem Exzenterschleifer, an den Kanten und Rundungen ist Handarbeit angesagt.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 11/16: Dübel anzeichnen

Zeichnen Sie nun die Positionen der Buchendübel in den Kufen an. Beim Vorbohren dient ein Kantholz zur Orientierung.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 12/16: Anriss übertragen

Der Anriss wird auf die Unterseite der Grundplatte übertragen, dann wird auch hier bis 20 Millimeter Tiefe vorgebohrt.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 13/16: Verleimhilfe

Die Verschnitte der Kufen dienen als Verleimhilfe. Dank ihrer lassen sich die Zwingen leicht positionieren.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 14/16: Polieren und wachsen

Schellackpolitur verleiht der Maserung Tiefe. Als mechanische Schutzschicht wird Antikwachs aufgetragen.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 15/16: Schleifpapier für besseren Halt

Sobald das Finish getrocknet ist, vermindern aufgeklebte Schleifpapierstreifen die Unfallgefahr während der Nutzung.

Balance Board bauen
© Selbermachen Media/Ralf Glaser

Schritt 16/16: Fertig

Fertig ist das Balance Board!

Zum Weiterlesen: Hier erklären wir, wie Sie einen Stehschreibtisch selber bauen.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 06_2021_