Beet und Hochbeet

Himbeeren pflanzen, schneiden und pflegen

Himbeeren gehören zu den beliebtesten Früchten und schmecken als Marmelade, im Kuchen oder einfach pur. Wie Sie Himbeeren richtig pflanzen und pflegen, lesen Sie hier.

Himbeeren
Himbeeren pflanzen und pflegen - lesen Sie hier, was Sie beachten müssen.© vaitekune - stock.adobe.com

Himbeeren sind recht pflegeleicht, allerdings gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten, bevor Sie Himbeeren pflanzen. Indem Sie die richtige Himbeersorte wählen, auf einen geeigneten Standort achten und den Boden vorbereiten, bevor Sie Himbeeren pflanzen, optimieren Sie Ihre Chancen auf eine reiche Ernte. 

Inhalt

Bei den Himbeersorten gibt es die große Unterscheidung zwischen Sommerhimbeeren, die bereits im Juli tragen, aber etwas pflegeintensiver sind, und Herbsthimbeeren, die erst im Spätsommer bis Frühherbst tragen, aber pflegeleichter sind.

Neuere Züchtungen haben außerdem Himbeeren hervorgebracht, die zweimal im Sommer tragen.  Auch wenn Sie Himbeeren auf dem Balkon pflanzen wollen, sollten Sie darauf achten, eine geeignete Sorte auszuwählen. 

Der richtige Standort für Himbeeren

Himbeeren sind sehr pflegeleicht, bevorzugen aber einen warmen, sonnigen Standort. Allerdings sind Himbeeren gegen Staunässe empfindlich und auch zu schwere Böden vertragen Himbeeren nicht – lockern Sie den Boden gegebenenfalls mit etwas Sand auf. 

Beachten Sie, dass Beeren Starkzehrer sind. Pflanzen Sie die Himbeeren daher am besten an einen Standort, an dem kurz zuvor keine Beeren gepflanzt waren. Der Boden kann sonst zu stark ausgelaugt sein. 

Himbeeren
Stellen Sie eine Rankhilfe für die Himbeeren bereit.© FoxglovesAndStocking - stock.adobe.com

Himbeeren pflanzen

  1. Lockern Sie den Wurzelballen der Himbeerpflanze etwas, bevor Sie sie einpflanzen. 
  2. Pflanzen Sie Himbeeren in einem Abstand von 30 Zentimetern zwischen den einzelnen Pflanzen ein. Das Pflanzloch sollte etwa doppelt so groß sein wie der Wurzelballen. 
  3. Drücken Sie die Erde um die Pflanze an und gießen Sie sie gründlich.

Der beste Zeitpunkt, um Himbeeren zu pflanzen, ist Ende September bis Mitte Oktober. So haben die Himbeeren genug Zeit, um anzuwachsen, bevor die Fröste kommen, und können im Frühling gleich an Ort und Stelle austreiben. Schneiden Sie die Ruten um bis zu 30 Zentimeter zurück, nachdem Sie die Himbeeren gepflanzt haben – das sorgt für kräftigere Triebe im nächsten Jahr.  Alternativ können Sie Himbeeren auch im Frühling pflanzen. 

Besonders Sommerhimbeeren bilden lange Ranken aus, für die Sie eine Rankhilfe bereitstellen sollten, bevor Sie Himbeeren pflanzen. 

Das könnte Sie auch interessieren
Rankgerüst mit Blumen
Pflanzgerüst
Rankgitter selber schweißen
Ein Rankgerüst selbst zu schweißen ist auch kein Problem, wenn Sie noch wenig Schweiß-Erfahrung haben. Man braucht nur eine einfache Basisausrüstung und einen Tag Zeit. Wir erklären, wie Sie Rankgitter selber schweißen!

Bevor Sie Himbeeren pflanzen, sollten Sie außerdem das ausgewählte Beet mit Wurzelsperren versehen, wenn Sie die Himbeeren nicht in einen Topf pflanzen. Himbeeren bilden Wurzelausläufer und können leicht den ganzen Garten in Beschlag nehmen. 

Himbeeren pflanzen auf dem Balkon

Da Himbeeren viel Platz brauchen, müssen Sie einiges beachten, wenn Sie Himbeeren auf dem Balkon anpflanzen wollen. 

  • Wählen Sie einen sonnigen, warmen und windgeschützten Standort für Ihre Himbeere. Besonders Südbalkone sind ideal.
  • Pflanzen Sie die Himbeere in einen großen Topf: Dieser sollte mindestens 25 Liter Fassungsvermögen haben. Wichtig ist außerdem, dass Wasser leicht abfließen kann, so dass sich keine Staunässe bildet.
  • Auch Himbeeren im Topf brauchen eine Rankhilfe, damit die Ruten nicht abknicken. 
  • Kontrollieren Sie besonders im Sommer täglich die Feuchtigkeit der Erde. Im Topf trocknet das Substrat schneller aus, was die Himbeeren schädigt.
  • Überwintern Sie die Himbeeren im Topf an einem schattigen, geschützten Ort. Wickeln Sie den Pflanztopf in ein Wintervlies, um zu verhindern, dass die Wurzeln erfrieren.
Himbeeren schneiden
Schneiden Sie die Himbeeren im Herbst zurück.© Наталья Дорожкина - stock.adobe.com

Himbeeren schneiden

Zur Pflege von Himbeeren gehört das Schneiden. 

  • Herbsthimbeeren schneiden Sie einfach nach der Ernte vollständig zurück.
  • Bei Sommerhimbeeren lassen sie die kräftigsten neuen Triebe in einem Abstand von zehn Zentimetern stehen, alle anderen neuen Triebe werden zurückgeschnitten.
  • Schneiden Sie außerdem bei Sommerhimbeeren die fruchttragenden, verholzten Triebe nach der Ernte kurz über dem Boden ab. 
Buchtipp: Kindgerechte Gartentipps und spannende DIY-Ideen finden Sie auch in "Abenteuer Gemüsegarten". Lesen Sie gleich rein!

Himbeeren vermehren

Um Himbeeren zu vermehren, stechen Sie im Herbst einige Ruten aus dem laufenden Jahr mit einem scharfen Spaten ab und pflanzen Sie diese an einem geeigneten Ort ein. Durch das Abtrennen der Ausläufer sind Himbeeren besonders leicht zu vermehren. 

Eine andere Möglichkeit, Himbeeren zu vermehren, geht so: 

  1. Drücken Sie eine junge Rute zu Boden.
  2. Beschweren Sie eine Stelle vorsichtig und häufeln Sie Erde darauf. 
  3. Gießen Sie die Stelle regelmäßig.
  4. Nach kurzer Zeit bilden sich an der mit erde Bedeckten Stelle eigene Wurzeln und eine neue Himbeerpflanze.
Himbeeren vermehren
Himbeeren können Sie ganz einfach vermehren.© Kazakova Maryia - stock.adobe.com

Pflegetipps für Himbeeren

Zwar sind Himbeeren sehr pflegeleicht, Sie können aber mit wenigen Tricks dafür sorgen, dass die Pflanzen besser gedeihen. 

  • Als Flachwurzler reagieren Himbeeren auf Trockenheit und Staunässe gleichermaßen empfindlich. Eine Mulchschicht sorgt dafür, dass die Erde nicht austrocknet und verhindert außerdem Unkraut. 
  • Düngen Sie die Himbeeren Anfang März mit Kompost oder Hornspänen. Wenn Sie mineralischen Dünger verwenden, warten Sie damit bis Ende März oder Anfang April. Eine zweite Düngung im Sommer empfiehlt sich; düngen Sie Sommerhimbeeren auf jeden erst nach der Ernte ein zweites Mal. 
Wichtig: Achten Sie darauf, die Wurzeln der Himbeeren nicht zu beschädigen und bringen Sie den Dünger entsprechend vorsichtig aus. 
  • Krankheiten und Schädlinge machen auch vor Himbeeren nicht halt. Neben Pilzkrankheiten werden Himbeeren besonders häufig vom Himbeermosaikvirus befallen. Achten Sie schon beim Kauf auf gesunde Pflanzen. Der richtige Standort und regelmäßige Pflege können außerdem dazu beitragen, die Himbeeren gesund zu halten. 

Himbeeren zu pflanzen, ist gar nicht schwer. Mit dem richtigen Standort und der passenden Pflege gedeihen Himbeeren im Topf und im Garten gleichermaßen. 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 06_22