Gartenmöbel

Gartenbar selber bauen aus Paletten

An lauen Abenden lange im Garten oder auf dem Balkon sitzen, allein oder mit Freunden, gehört zu den großen Freuden des Sommers. Ein kühles Getränk aus der Gartenbar macht das Glück perfekt. Wir zeigen, wie Sie eine Gartenbar selber bauen – einfach, preiswert und schnell aus Paletten.

Gartenbar
Die selbstgebaute Gartenbar lädt zu geselligen Abenden auf der Terrasse oder dem Balkon ein.© Bosch

Die Gartenbar aus Paletten können Sie für unter 100 Euro selber bauen. Sie ist groß genug für eine große Auswahl von Getränken und hält dank einer integrierten Kühlbox die Getränke erfrischend kalt. Trotzdem findet sie auch auf dem Balkon Platz. 

Die Gartenbar zum selber bauen ist ein Projekt, an das sich auch DIY-Anfänger wagen können. Nach getaner Arbeit wird die Palettenbar direkt eingeweiht!

Für die Gartenbar zum selber bauen benötigen Sie folgende Materialien

  • 1 Palette: 120 x 80 x 14, 4 Zentimeter (LxBxH)
  • 1 Leimholzplatte: 120 x 40 (LxB), Stärke: ca. 20 Millimeter
  • 2 Leimholzplatten: 120 x 25 (LxB), Stärke: ca. 20 Millimeter
  • 1 Kantholz: 200 x 8 x 8 Zentimeter (LxBxH)
  • 2 Schalbretter: 200 x 10 x 2,5 Zentimeter (LxBxH)
  • 46 Senkkopfschrauben: 4x50 Millimeter (DxL) für Seitenwände und Tischplatte
  • 8 Winkel plus je 4 Schrauben 4x40 Millimeter (DxL)
  • 1 Tür- oder Möbelgriff plus passende Schrauben
  • wellenförmige Polsterungen aus Schaumstoff für Bitumendachplatten: ausreichend für ca. 2 x 40 Zentimeter
  • Montagekleber
  • eine Kühlbox mit abnehmbarem Deckel
  • 2 Dosen 2in1-Lack – für draußen geeignet: à 750 Milliliter

Legen Sie außerdem diese Werkzeuge bereit:

  • Akku-Bohrschrauber
  • Multischleifer
  • Schleifblatt-Set für Multischleifer mit der Körnung K 80
  • Schleifblatt-Set für Multischleifer
  • NanoBlade-Säge
  • Farbsprühsystem oder Spraydose
  • Meterstab
  • Schreinerwinkel
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Abdeckfolie
  • Kartuschenpistole
  • Mundschutz
  • Cutter
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Stab
  • Meterstab
Tipp: Wer es sich besonders leicht machen will, der greift beim Werkzeug zu markenübergreifenden Systemen. So können Sie zum Beispiel innerhalb der „Power for All-Alliance“ mit ein und demselben 18V-Akku alle 18V Geräte der Marken Bosch Home & Garden, GARDENA, GLORIA Haus und Gartengeräte, Wagner und Rapid sowie weiterer Hersteller betreiben. 

Mit dem richtigen Werkzeug macht der Bau der Gartenbar noch mehr Spaß. Dazu finden Sie hier eine weitere Auswahl der beliebtesten Akku-Bohrschrauber:

Gartenbar selber bauen Schritt für Schritt

Verwenden Sie die Palette als Rückwand für die Gartenbar. Sägen Sie zunächst entweder alle Bauteile zu oder schneiden Sie die Bretter während des Zusammenbaus passgenau zurecht. 

Gartenbar
Zunächst werden alle Bauteile zugeschnitten.© Bosch

Gartenbar bauen Schritt 1: Bauteile zusägen

  • Die obere Ablagefläche entsteht aus der 120 x 40 Zentimeter großen Leimholzplatte. Sägen Sie an der linken Seite mit Hilfe eines Tauchschnitts einen Ausschnitt für die Kühlbox. Bewahren Sie das ausgesägte Stück auf: Es dient später als Deckel.
  • Aus den beiden kleinen Leimholzplatten entstehen drei Einlegeböden: Ein unterer Boden (120 x 25 Zentimeter), der Boden für die Kühlbox (40 x 25 Zentimeter) und der Flaschenboden (80 x 25 Zentimeter).
  • Sägen Sie für die Seitenverkleidung der Gartenbar je fünf Latten aus den zwei Schalbrettern auf eine Länge von 40 Zentimetern zu. 
  • Schneiden Sie zwei Stücke von je 80 Zentimeter Länge von dem Kantholz ab. Sie dienen als Eckpfosten für die Befestigung der Seitenbretter und der Ablagefläche.
Gartenbar
Besonders die Palette muss abgeschliffen werden, sonst droht die Gefahr, sich einen Splitter einzuziehen.© Bosch

Gartenbar bauen Schritt 2: Palette und Bretter schleifen

Schleifen Sie nun alle Sägekanten mit dem Multischleifer glatt. Die Palette ist sehr rau und sollte deshalb zweimal abgeschliffen werden, um alle Splitter zu entfernen. 

Tipp: Verwenden Sie im ersten Arbeitsschritt 80er Schleifpapier und schleife anschließend mit Schleifpapier der Stärke 120.

Gartenbar bauen Schritt 3: Holz lackieren

Wenn das Holz glattgeschliffen und staubfrei ist, wird die Gartenbar lackiert. Die Farbe können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack wählen. Tragen Sie unbedingt Schutzkleidung: Handschuhe, Mundschutz, Schutzbrille und Gehörschutz sind bei der Arbeit mit Sprühfarbe unumgänglich.

Gartenbar
Das geschliffene Holz wird nun farbig lackiert.© Bosch

Legen Sie eine Abdeckfolie aus und platzieren Sie die Bauteile für die Gartenbar darauf. Tragen Sie dann den Lack in gleichmäßigen Bahnen auf das Holz auf. Sobald die Farbschicht getrocknet ist, können Sie eine zweite Farbschicht auftragen, wenn der Lack deckend wirken soll, oder direkt weiterarbeiten.

Gartenbar
Nun werden die Zwischenböden befestigt.© Bosch

Schritt 4: Gartenbar montieren

Verschrauben Sie die drei Einlegeböden mit Hilfe von Winkeln an den Querstreben der Palette. 

  • Der erste Einlegeboden ist der Boden der Gartenbar und wird an der untersten Querstrebe der Palette montiert. 
  • Der zweite Boden trägt die Kühlbox. Wählen Sie deshalb eine Querstrebe aus, die die Höhe der Kühlbox berücksichtigt. 
  • Verschrauben Sie den dritten Boden auf der zur Kühlbox entgegengesetzten Seite an einer Querstrebe, die ein wenig nach oben versetzt ist.
Gartenbar
Damit die Flaschen nicht verrutschen, hat die Gartenbar Flaschenhalter aus Schaumstoff.© Bosch

Gartenbar bauen Schritt 5: Flaschenhalter einkleben

Geben Sie im nächsten Schritt etwas Montagekleber auf den 80 Zentimeter langen Einlegeboden und drücken Sie den wellenförmigen Schaumstoff fest an, um später den Flaschen einen guten Halt zu geben.

Gartenbar
Die Seitenverkleidung gibt Ihrer Gartenbar den letzten Schliff.© Bosch

Gartenbar bauen Schritt 6: Seitenverkleidung anbringen

Schrauben Sie rechts und links an der Seitenverkleidung der Palette je fünf Latten mit den Senkkopfschrauben fest. 

Befestigen Sie für zusätzlichen Halt die Einlegeböden aus Schritt 4 mit Winkeln an der Seitenverkleidung. Schrauben Sie anschließend vorne beidseitig je ein Kantholz als Eckpfosten an. 

Gartenbar
Der Holzausschnitt wird mit dem Deckel der Kühlbox verklebt.© Bosch

Kleben Sie zum Abschluss den Deckel der Kühlbox von unten an das zuvor ausgesägte Stück Holz aus Schritt 1. Verwenden Sie dazu Montagekleber und lassen Sie anschließend alles gut trocknen

Damit die Getränke lange kühl bleiben, ist eine gute Kühlbox unverzichtbar. Eine Auswahl von Kühlboxen zum besten Preis finden Sie hier:

Bringen Sie dann den Möbelgriff mittig auf dem Deckel an. 

Wichtig: Achten Sie darauf, dass der Deckel genau auf die Kühlbox passt, so dass die Kälte nicht entweichen kann. 

Die selbstgebaute Gartenbar lädt dazu ein, den Sommer so richtig zu genießen – im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, mit Freunden und Familie. Sie ist außerdem die perfekte Ergänzung zum Grilltisch, den wir Ihnen hier vorgestellt haben

Weitere spannende DIY-Projekte finden Sie auch auf www.allaboutdiy.de 

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - ab 4. Juni am Kiosk!
U1 07_2021