Wein, Gras und Co.

Flecken entfernen mit Hausmitteln – so geht’s

Öl, Gras, Wein und Co. haben eines gemeinsam: Landen etwas davon auf der Kleidung, sind die Flecken nur schwer wieder herauszubekommen. Mit diesen zwölf Hausmittel lassen sich die meisten Flecken wieder entfernen. 

Flecken
Flecken wie von Rotwein oder Gras lassen sich nur schwer wieder aus Kleidung rauswaschen. Aber es geht - mit dem richtigen Hausmittel.© HalynaRom - stock.adobe.com

Insbesondere öl- und fetthaltige Substanzen stellen mitunter die hartnäckigsten Flecken auf Kleidungsstücken dar. Aber auch grün-braun verfärbte Knie nach der Gartenarbeit bleiben häufig nach dem Waschen noch deutlich zu sehen. Es gibt zahlreiche Hausmittel zum Flecken entfernen. Allerdings bedarf jeder Fleck eines eigenen Mittels. Wir zeigen, womit Sie welchen Fleck am besten entfernen.

Flecken entfernen – Öl- und Fettflecken

Öl- und Fettflecken sind deshalb so schwer wieder rauswaschbar, da sie hydrophob, also nicht wasserlöslich sind. Das sehen Sie zum Beispiel auch daran, dass Fett auf einer Wasseroberfläche schwimmt, sich aber nicht damit verbindet.

Leider bedeutet das aber auch, dass sich Öl- und Fettflecken beim normalen Waschgang in der Waschmaschine nicht richtig aus Kleidung entfernen lassen. Es gibt aber durchaus Möglichkeiten, den Fleck zu entfernen

Öl-Fleck entfernen mit Mehl, Speisestärke oder Babypuder

  • Tupfen Sie einen frischen Fleck zunächst umgehend mit Papiertüchern ab. Vermeiden Sie dabei unbedingt zu reiben. Sonst gelangt das Fett nur tiefer in das Gewebe und lässt sich noch schwerer entfernen.
  • Nehmen Sie nun ein saugendes Mittel, wie zum Beispiel Mehl, Speisestärke oder Körperpuder und bestreuen Sie den Fleck großzügig damit.
  • Lassen Sie das Ganze einige Stunden – am besten über Nacht einwirken.
  • Schütteln Sie das Pulver im Anschluss ab und geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine und waschen Sie es ganz normal, jedoch nicht über 40 Grad.
Geben Sie das fleckige Textil nach dem Waschen auf keinen Fall in den Trockner. Sollten noch Fett-Rückstände im Gewebe sein, würde die Wärme des Trockners die Substanz fester in den Stoff setzen.
Fettfleck
Öl- und Fettflecken zählen zu den hartnäckigsten Verschmutzungen auf Kleidung.© cunaplus - stock.adobe.com

Öl-Fleck entfernen mit Seife oder Spülmittel

  • Seife und Spülmittel enthalten Fette und können deshalb andere Fette lösen oder zumindest verdünnen. Geben Sie die Seife also punktuell auf den Öl-Fleck.
  • Verzichten Sie unbedingt auf Reiben! Weichen Sie das Textil besser einige Zeit in lauwarmem Wasser ein.
  • Waschen Sie die fleckige Kleidung im Anschluss wie gewohnt.

Öl-Fleck entfernen mit Salz

  • Salz zieht ähnlich wie Mehl und Puder Flüssigkeit an. Also auch Fett. Bestreuen Sie den Öl-Fleck großzügig mit Salz und lassen Sie das Ganze einige Zeit einwirken.
  • Ist alles getrocknet, können Sie das Salz abklopfen oder schütteln.
  • Waschen Sie das Textil im Anschluss bei mäßiger Temperatur in der Waschmaschine.
Tipp: Auch Trockenshampoo kann helfen! Trockenshampoo wurde speziell dafür entwickelt, Fett zu binden beziehungsweise zu entfernen. Neben den Kopfhaaren klappt das auch bei Kleidung.

Flecken entfernen – Grasflecken

Gras ist chlorophyllhaltig. Daher kommt die grüne Farbe im Gras. Und das kann ziemlich hartnäckig sein. Wer schon einmal für Gartenarbeiten längere Zeit im Gras gekniet hat, kennt das. Es gibt jedoch wirksame Hausmittel, die dabei helfen, Flecken von Gras aus Kleidung zu entfernen.

Grasflecken mit Zitrone entfernen

  • Träufeln Sie Zitronensaft auf den Grasfleck. Alternativ können Sie auch Zitronensäure mit Wasser mischen und auf den Fleck geben.
  • Lassen Sie das ganze einige Zeit einwirken.
  • Waschen Sie die verschmutzte Kleidung in Anschluss in der Waschmaschine.

Grasflecken mit Kartoffel entfernen

  • Schneiden Sie eine rohe Kartoffel auf.
  • Reiben Sie kräftig mit der Schnittfläche über den Grasfleck.
  • Lassen Sie alles eine Weile einwirken.
  • Waschen Sie das Kleidungsstück zum Schluss ganz normal in der Maschine.
Grasflecken
Grasflecken auf Stoff lassen sich mit Zahnpasta entfernen.© HalynaRom - stock.adobe.com

Grasflecken mit Zahnpasta entfernen

  • Bürsten Sie mit einer Bürste großzügig mentholhaltige Zahncreme auf den Fleck.
  • Lassen Sie das so behandelte Textil für mindestens eineinhalb Stunden einwirken.
  • Waschen Sie die Kleidung im Anschluss wie gewohnt.

Grasflecken mit Zucker entfernen

  • Mischen Sie zwei Esslöffel Zucker mit etwas Wasser, sodass ein Brei entsteht.
  • Verteilen Sie die Zuckerpaste auf dem Grasfleck.
  • Lassen Sie die Kleidung nun ein bis zwei Stunden einwirken.
  • Waschen Sie das Kleidungsstück zum Schluss in der Waschmaschine.

Flecken entfernen – Blut, Eier und Urin

Blut, Eier und Urin haben gemein, dass sie alle Eiweiß enthalten. Dieses gerinnt bei Temperaturen ab 40 Grad. Haben Sie eine der drei Substanzen auf Ihrer Kleidung entdeckt, sollten Sie diese Temperaturen als unbedingt verhindern.

Blutfleck
Kleidung mit Blutflecken sollten niemals heiß gewaschen werden. Das Eiweiß im Blut gerinnt sonst und der Fleck geht gar nicht mehr raus.© HalynaRom - stock.adobe.com

Blutfleck mit Natron entfernen

  • Weichen Sie den Fleck umgehend in kaltem Wasser ein.
  • Streuen Sie im Anschluss Natron auf die Verunreinigung. Alternativ können Sie auch Backpulver verwenden.
  • Lassen Sie das Ganze einige Stunden – am besten über Nacht einwirken.
  • Spülen Sie das Textil mit kaltem Wasser ab.
  • Waschen Sie die Kleidung wie gewohnt in der Waschmaschine. Aber nicht heißer als 30 Grad.

Flecken entfernen – Rotwein

Wein wird gerne in Gesellschaft getrunken. Zu solchen Gelegenheiten tragen viele Leute auch hin und wieder etwas schickere Kleidung. Diese besteht allerdings oft aus besonders empfindlichem Gewebe. Das bedeutet, dass Sie bei der Fleckbehandlung schonende Mittel verwenden sollten, wenn Sie den Stoff nicht nachhaltig beschädigen wollen.

Weinfleck mit Wasser entfernen

  • Verdünnen Sie den Fleck so schnell wie möglich mit Wasser. Eine alte Weisheit besagt zwar, dass man dazu Weißwein verwenden soll. Dabei geht es allerdings lediglich um die Flüssigkeit. Wasser ist in diesem Fall deutlich günstiger.
  • Nehmen Sie ein feuchtes Tuch und reiben Sie über den Fleck. Dieser sollte bereits jetzt deutlich heller werden.
  • Waschen Sie das Kleidungsstück dann in der Waschmaschine.
Weinfleck
Weinspritzer auf der Kleidung müssen so schnell wie möglich mit Wasser ausgespült werden.© New Africa - stock.adobe.com

Weinfleck mit Salz entfernen

  • Verwenden Sie Salz zur Entfernung von Rotweinflecken.
  • Der erste Schritt ist immer das Ausspülen mit Wasser.
  • Geben Sie dann Salz auf den Fleck
  • Lassen Sie das Textil solange ruhen, bis das Salz den Wein aufgesaugt hat.
  • Abschließend waschen Sie alles in der Waschmaschine.

Haben Sie einen Fleck auf Ihrer Kleidung entdeckt, müssen Sie das Textil nicht immer gleich wegwerfen. Es gibt zahlreiche Hausmittel, die bei der Entfernung der Flecken sehr gute Dienste leisten. Grundsätzlich ist allerdings ratsam, dass Sie bei Tätigkeiten, die tendenziell zu Flecken führen, einfach ältere Kleidung tragen, die ohne Bedenken dreckig werden kann.

Natron, Zitronensäure und Co. helfen übrigens nicht nur dabei, Flecken aus Kleidungsstücken zu entfernen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Matratze mit Hausmitteln richtig sauber bekommen.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021