Geigenfeige, Paradiesvogelblume und Co

Das sind die Zimmerpflanzen-Trends 2022

In fast jedem Zuhause und in den meisten Büros findet man mindestens eine Zimmerpflanze. Sie beeinflusse nicht nur das Raumklima, sondern verbreiten auch ein behaglicheres Gefühl. Wir verraten die Zimmerpflanzen-Trends 2022.

Zimmerpflanzen-Trends 2022
© tontectonix - stock.adobe.com

Im Pflanzenfachhandel gibt es eine riesige Menge unterschiedlicher Pflanzen. Das Portfolio ist jedoch keineswegs willkürlich, sondern orientiert sich abgesehen von der Saison und Blühzeit der Pflanzen auch an aktuellen Trends.

Zu den absoluten Zimmerpflanzen-Trends 2022 zählen:

Geigenfeige richtig pflegen

Die Gegenfeige (Ficus Iyrata) war bereits 2021 eine der Trendpflanzen. Ihre Beliebtheit kann sie auch 2022 fortsetzen. Die Geigenfeige gehört zu den Ficus-Pflanzen und stammt ursprünglich aus Westafrika.

Zimmerpflanzen-Trends 2022 - Geigenfeige
Eine der Zimmerpflanzen-Trends 2022 ist die Geigenfeige.© kriangphoto31 - stock.adobe.com

Ihren Namen trägt sie aufgrund der Blattform, die an einen Geigenkorpus erinnert.

  • Blätter: Die Geigenfeige hat eine glänzende, satte-dunkelgrüne Blattoberseite und eine Hellgrüne, matte Färbung auf der Blattunterseite. Die Blätter sind 30 bis 50 Zentimeter lang und über 20 Zentimeter breit.
  • Blüte: Die Blüte und demnach auch die Frucht der Geigenfeige sind unscheinbar und als Zimmerpflanze eher selten.
  • Standort: Die Geigenfeige verträgt keine Zugluft. Wählen Sie außerdem einen hellen, aber absonnigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Als ursprünglich aus den Tropen stammende Pflanze benötigt die Geigenfeige zudem eine Temperatur von mindestens 18 °C.
  • Substrat: Geigenfeigen brauchen ein humusreiches, gut durchlässiges, leicht Sand-haltig Substrat.
  • Gießen: Halten Sie die Geigenfeige durchgehend mäßig feucht, aber nicht zu nass. Im Winter wird weniger gegossen. Vermeiden Sie jedoch ein vollständiges Austrocknen.
  • Dünger: Gedüngt wird die Geigenfeige ein Mal wöchentlich zwischen März und Oktober, im Winter alle sechs Wochen.
  • Wuchshöhe: Die Geigenfeige wird 200 bis 400 Zentimeter hoch und 80 bis 100 Zentimeter breit.

Aufgrund ihrer großen Blätter sammelt die Geigenfeige gerne Staub. Wischen Sie die Blätter deshalb regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab. Verwelkte oder vertrocknete Blätter können Sie ganz einfach vorsichtig am Ansatz abknicken.

Wachsblume richtig pflegen

Die Wachsblume (Hoya carnosa) oder auch Porzellanblume besticht vor allem durch ihre zarten, duftenden Blüten. Ursprünglich stammt die Wachsblume aus dem indisch-asiatischen Raum sowie Australien.

Zimmerpflanzen-Trends 2022 - Wachsblume
Die Wachsblume wird auch Porzellanblume genannt und gehört zu den Zimmerpflanzen-Trends 2022.© vodolej - stock.adobe.com

Die Eigenschaften und Bedürfnisse der Wachsblume im Überblick:

  • Die Wachsblume ist eine Kletterpflanze ohne eigene Wurzelbildung (Aufsitzerpflanze).
  • Blätter: Wachsblumen haben fleischige, dunkelgrün-glänzende Blätter (Sukkulente). Diese sind breit und spitz-eiförmig mit fünf bis acht Zentimetern Länge.
  • Blüten: Sie blüht zart weiß bis rosé mit rotem Inneren, sternförmig. Die kleinen Blütenköpfchen sind in kleinen Gruppen zu großen Scheindolden angeordnet. Sie blüht von Frühling bis in den Herbst hinein.
  • Standort: Wachsblumen vertragen keine direkte Sonneneinstrahlung, benötigen jedoch einen hellen und warmen Standort bei 18 bis 23 °C, Zugluft vermeiden.
  • Substrat: Das Substrat sollte durchlässig und locker sein. Zudem bietet es sich an, etwas Sand oder Blähton beizumischen.
  • Gießen: Gießen Sie die Wachsblume nur mäßig. Warten Sie stets, bis die Oberfläche der Erde abgetrocknet ist. Ganz austrocknen sollte der Wurzelballen allerdings auch nicht. Staunässe ist unbedingt zu vermeiden.
  • Dünger: Während der Blütezeit benötigt die Wachsblume alle drei bis vier Wochen mäßig Dünger. Im Winter legt die Wachsblume eine Ruhepause ein und wird nicht gedüngt.

Außerhalb der Blütezeit kann die Wachsblume etwas kühler gestellt werden. Dann darf die Temperatur zwischen zehn und 14 °C betragen.

Dreiecksklee richtig pflegen

Der Dreiecksklee (Oxalis triangularis) wird häufig auch als Roter Glücksklee bezeichnet.

Der Dreiecksklee stammt aus den Tropen Südamerikas. Dort wird er wegen seines hohen Säuregehaltes auch Sauerklee genannt und sowohl roh als auch gekocht verzehrt.

Zimmerpflanzen-Trends - Dreiecksklee
Der Dreiecksklee trägt den Beinamen Glücksklee und ist eine der Zimmerpflanzen-Trends 2022.© ClaraNila - stock.adobe.com

Die weiteren Eigenschaften des roten Dreiecksklees sind:

  • Blätter: Die Blätter haben ein dunkelrote bis violette Färbung und bilden eine dreieckige Form. Sie sind in mehreren sogenannten Rhizomen angeordnet. Diese werden bis zu fünf Zentimeter lang und bis zu sieben Millimeter dick.
  • Blüten: Die Blüten sind malvenblau, rosa oder auch weiß und werden in langen Stängeln ausgebildet, die deutlich über den Blättern stehen.
  • Standort: Wählen Sie für Ihren Dreiecksklee einen hellen, halbschattigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Im Sommer kann der Dreiecksklee an einem halbschattigen Standort auch ins Freie.
  • Substrat: Der Dreiecksklee braucht viel Wasser, weshalb das Substrat nicht allzu wasserdurchlässig sein sollte.
  • Gießen: Sorgen Sie insbesondere im Sommer für ausreichend Wasser. Vermeiden Sie jedoch unbedingt Staunässe.
  • Dünger: Zwischen März und Oktober wird der Dreiecksklee alle zwei Wochen mäßig gedüngt, im Winter deutlich seltener.

Schamblume richtig pflegen

Die Schamblume (Aeschynanthus) gilt als eine eher anspruchsvolle Pflanze, besticht aber mit ihrem immergrünen Wuchs und kräftigen roten Blüten. Sie stammt aus den Regenwäldern im asiatischen Raum und ist bis Ozeanien zu finden. Sie gehört zu einer der Trendpflanzen 2022.

Zimmerpflanzen-Trends - Schamblume
Die Schamblume wird auf Englisch Lipstick Plan - als Lippenstift-Blume genannt. Sie steht auf der Liste der Zimmerpflanzen-Trends 2022.© motorolka - stock.adobe.com

Folgende Eigenschaften werden der Schamblume zugeschrieben:

  • Blätter: Die spitz-eiförmigen Blätter sind in gegenständigen Blattpaaren angeordnet, haben eine kräftige hellgrüne Färbung und sind von einer dicken Cuticula überzogen.
  • Blüten: Die Blütezeit der Schamblume liegt zwischen. Juni und September, wobei sich hängende, röhrenförmige Blütenbüschel in knalligem Rot, Orange oder Gelb an den Triebenden bilden.
  • Standort: Die Schamblume benötigt eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit sowie eine warme (20 bis 25 °C) und helle Umgebung. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt die Schamblume allerdings nicht.
  • Substrat: Bei der Schamblume handelt es sich um eine Aufsitzerpflanze, was bedeutet, dass sie sehr durchlässiges Substrat bevorzugen. Besonders gut eignet sich Kakteenerde oder mit Blähton durchmischte Blumenerde.
  • Gießen: Die Schamblume darf weder zu trocken, noch zu nass sein.  Zu kaltes Wasser mag sie auch nicht.
  • Dünger: Düngen Sie die Schamblume zwischen März und August alle zwei bis drei Wochen mäßig. Im Winter wird kein Nährstoff zugegeben.

Die Schamblume steht übrigens auch auf der Liste der Pflanzen, die sich besonders gut für dunkle Räume eignen.

Paradiesvogelblume richtig pflegen

Der vielleicht am spektakulärsten aussehende Kandidat unter den Trendpflanzen 2022 ist die Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae). Sie wird aufgrund der speziellen Form ihrer Blüten auch Papageienblume genannt und stammt aus Südafrika.

Zimmerpflanzen-Trends - Paradiesvogelblume
Die Paradiesvogelblume ist wohl der exotischste Kandidat auf der Liste der Zimmerpflanzen-Trends 2022.© Emmanuel - stock.adobe.com

Die Paradiesvogelblume ist hierzulande vor allem als Schnittblume bekannt, lässt sich jedoch auch gut als Zimmerpflanze halten.

  • Blätter: Die Paradiesvogelblume hat zwischen 50 und 100 Zentimeter lange, blaugrüne Blätter.
  • Blüte: Den Name Paradiesvogel- oder Papageienblume trägt die Pflanze nicht ohne Grund. Der untere, kahnförmige Teil der Blüte zeigt sich in leuchtendem Grün und Blau oder Rot. Der obere Teil wird aus mehreren teilweise senkrecht aufgerichteten gelb bis orange gefärbten Blätter gebildet.
  • Standort: Zwischen Mai und September können Sie Ihre Paradiesvogelblume ohne weiteres ins Freie stellen. Sie bevorzugt einen warmen, sonnigen sowie luftigen Standort. Vermeiden Sie allerdings zu starke Zugluft, das könnte zur Beschädigung an den Blättern führen.
  • Substrat: Die Paradiesvogelblume benötigt lockere sowie Luft- und wasserdurchlässige Erde.
  • Gießen: Halten Sie Ihre Paradiesvogelblume stets leicht feucht, vermeiden Sie allerdings Staunässe.
  • Dünger: Paradiesvogelblumen sind sehr Nährstoff-bedürftig. Versorgen Sie sie im Frühling und Sommer einmal wöchentlich mit Dünger im Gießwasser. Alternativ können Sie auch Düngestäbchen in das Substrat geben.

Der Handel stellt sich in der Regel auf die aktuellen Trends ein und bietet die am besten nachgefragten Pflanzen vermehrt an. Suchen Sie allerdings ein Gewächs, das es aktuell nicht auf die vordersten Ränge der Beliebtheitsliste geschafft hat, kann es mitunter schwierig werden. Dann besteht jedoch auch immer die Möglichkeit, die gewünschte Pflanze online zu bestellen.

Ob Sie sich nun mit einer Trend-Pflanze anfreunden oder auf Ihre bisherigen Favoriten setzen, ist Geschmackssache. Freude bereiten Pflanzen allemal. Jedenfalls, wenn sie blühen und gedeihen

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 10_22