Einbaustrahler

LED-Strahler einbauen – so geht’s

Spots, auch Einbaustrahler genannt, sind Leuchtkörper, die in die Decke, Wand oder ein Möbelstück eingelassen sind und damit eine annähernd plane Oberfläche bilden. Wir erklären, wie Sie LED-Strahler einbauen und was Sie dabei beachten müssen.

LED-Strahler
LED-Stahler sind ein zeitloses Designelement, das platz- und energiesparend für die nötige Beleuchtung sorgt.© OlegDoroshin - stock.adobe.com

Lampen und Leuchten können mitunter sehr opulent ausfallen. Ob man allerdings auf einen markanten Kronleuchter setzt oder doch eine unauffällige Beleuchtung bevorzugt, hängt vom persönlichen Geschmack, dem Einrichtungsstil sowie dem vorhandenen Platz ab.

Eines vorneweg: Einbaustrahler sind zeitlos und damit zweifelsohne weiterhin modern. Sie passen hervorragend zum gegenwärtig beliebten minimalistischen Einrichtungsstil.

Einbaustrahler – Halogen- und LED-Strahler

Früher waren Einbaustrahler auch als Halogen-Spots bekannt, da es sich bei den eigentlichen Leuchtmitteln meist um Halogen-Glühlampen handelte. Die EU hat sich das Thema Leuchtmittel jedoch seit einigen Jahren auf die Fahne geschrieben und erlässt nach und nach immer weitere Gesetze beziehungsweise Verbote für veraltete Leuchtmittel-Varianten.

Neben der herkömmlichen Glühbirne sind seit 2018 auch einige Halogen-Leuchtmittel verboten. Verboten sind:

  • GU10 Halogenlampen (seit 2016)
  • GU5.3-Sockel mit 12 Volt (seit 2018)

Aktuell noch erlaubt sind kleinere Halogen-Leuchtmittel, die häufig in Schreibtisch- oder Leselampen und dergleichen zum Einsatz kommen. Über kurz oder lang will die EU jedoch auch sie verbieten.

Halogen-Glühlampe
Kleinere Halogen-Leuchtmittel, wie sie in Schreibtischlampen und dergleichen zur Anwendung kommen, sind aktuell noch erlaubt.© Stefan_Weis - stock.adobe.com

Das bedeutet jedoch nicht, dass Lampen, die mit diesen Leuchtmittel betrieben wurden, inzwischen unbrauchbar sind. Es gibt passende LED-Pendants. Sie ähneln den Halogen-Leuchtmitteln sehr, brauchen aber für dieselbe Helligkeit deutlich weniger Energie.

LED-Strahler

LED ist das Akronym für den englischen Begriff „Light-emitting diode“. Auf Deutsch bedeutet das so viel wie „Licht aussendende Diode“. LEDs gehören zu den Halbleitern der Gruppe III/V. Die römischen Ziffern kennzeichnen die Materialien, aus der die LEDs gebaut sind beziehungsweise deren Gruppe im Periodensystem der chemischen Elemente.

Vereinfacht ausgedrückt funktioniert eine LED so:

Im Zentrum des Leuchtmittels befindet sich der sogenannte LED-Chip, ein aus mehreren Schichten bestehender Halbleiterkristall. Die äußerste Schicht, die Konversionsschicht, enthält den Leuchtstoff, der für die Erzeugung des Lichtes zuständig ist. Darunter befindet sich eine Schicht mit einem Überschuss an positiven sowie eine Schicht mit einem Überschuss an negativ geladenen Elektronen.

Wird nun Strom an das Leuchtmittel angelegt, werden diese Elektronen in Bewegung gesetzt. Dadurch wird Energie freigesetzt, wodurch winzige Lichtblitze entstehen. Mittels einer Reflektorwanne, die im LED-Leuchtmittel verbaut ist, werden diese Lichtblitze verstärkt beziehungsweise reflektiert und wir nehmen das ganze schlussendlich als Licht wahr.

LED-Spots
LED-Strahler sollen Halogen und Co. langfristig vollständig ersetzen.© nys - stock.adobe.com

LED-Strahler einbauen

LED-Spots sind platz- und energiesparend und können fast überall eingebaut werden. Besonders leicht geht es bei abgehängten Decken oder Flächen, die mit Paneelen verkleidet sind. Essenziell ist in jedem Fall ein kleiner Hohlraum, in dem das Leuchtmittel selbst, das Gehäuse sowie die Verkabelung und gegebenenfalls der Trafo oder Verkettungsleiter Platz finden.

Bevor Sie die Spots einbauen, müssen Sie zunächst prüfen, ob der Abstand zwischen (Beton-)Decke und der Abhängung entsprechend groß genug ist. Optimal sind hier mindestens 30 Millimeter.

Achtung: Arbeiten an und mit Elektroinstallationen sind mit Gefahren verbunden! Wenn Sie sich nicht auskennen, lassen Sie besser den Profi ran.

Ehe Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie unbedingt den Strom abschalten.

LED-Strahler einbauen – Schritt für Schritt

  1. Messen und markieren Sie die Stellen an der Decke, an denen sich die LED-Strahler später befinden sollen. Achten Sie dabei darauf, dass sich dahinter auch tatsächlich ein Hohlraum und nicht etwa die Befestigungsprofile der Deckenabhängung befinden.
  2. Nehmen Sie eine Lochsäge mit dem passenden Durchmesser für das Lampengehäuse zur Hand und sägen Sie die Aussparungen heraus. Sind die Lampengehäuse eckig, bohrt man ein kleines Loch mit der Bohrmaschine, den eigentlichen Ausschnitt fertigen Sie mit der Stichsäge an.
  3. LED-Spots ohne Trafo werden mit einem Verkettungsleiter miteinander verbunden.

Wie man eine Lampe richtig anschließt, lesen Sie hier. Außerdem kommen auch viele LED-Strahler-Sets mit einer entsprechenden Anleitung, der Sie folgen können.

Den Trafo oder/und sonstige Kabellage schieben Sie durch eine der vorher gebohrten oder gesägten Aussparungen für die LED-Strahler. So können Sie alles sozusagen unsichtbar im Hohlraum verstecken. Notieren Sie sich allerdings besser, wo in etwa sich der Trafo befindet. Sollte es einmal zu einem Defekt kommen, der den Austausch des Trafos bedingt, ist diese Information wichtig.

Im letzten Schritt werden die LED-Strahler nun noch an der vorgesehenen Stelle platziert. Meist haben die einzelnen Lampengehäuse dafür auf der Rückseite Klemmfedern. Diese werden zusammengedrückt und durch die Öffnung geschoben. Lässt man sie dann los, schnappen sie auf und halten den LED-Strahler an der Decke.

Möchten Sie die LED-Strahler einmal wieder entfernen oder austauschen, fährt man am besten mit einem flachen Gegenstand (zum Beispiel einem Messer) vorsichtig unter den Rand des Lampengehäuses und hebelt es so behutsam heraus.
Achten Sie dabei darauf, sanft vorzugehen, um weder die Decke noch das Lampengehäuse zu beschädigen.

Abschließend wird nur noch der Strom wieder eingeschaltet und überprüft, ob alles korrekt angeschlossen und funktionstüchtig ist.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 01_23