Staubsauger reinigen und unangenehme Gerüche vermeiden

Damit sich keine unangenehmen Gerüche entwickeln und die Saugkraft des Staubsaugers nicht beeinträchtigt wird, müssen Staubsauger regelmäßig gereinigt werden. Wie Sie Ihren Staubsauger reinigen sollten und was Sie tun können, wenn es aus dem Staubsauger stinkt, lesen Sie hier.

Staubsaugen
Staubsauger müssen regelmäßig gereinigt werden.© Goffkein-stock.adobe.com

Ein Staubsauger besteht aus mehreren Teilen, die alle sauber gehalten werden müssen. Diese Teile sind:

  • Bodendüse/Bürste
  • Staubsauger-Rohr und Schlauch
  • Filter
  • Gehäuse/kleine Plastikteile

Bodendüse und Staubsauger-Bürste reinigen

Haare, Fussel und Staub verfangen sich schnell an den Bürsten der Bodendüse. Daher ist es wichtig diesen Schmutz regelmäßig abzuzupfen. Ansonsten kann das schnell die Saugleistung des Staubsaugers beeinträchtigen. Hier einige Tipps, wie Sie Bodendüse und Bürste sauber halten:

  • Saugen Sie die Bürste nach jeder Benutzung kurz ab.
  • Mit einem feinzinkigen Kamm, am besten aus Metall, können Sie die Bürste bei leichter Verschmutzung auskämmen.
  • Mit einem feuchten Lappen können Sie Staub von der Bodendüse entfernen.

Ist die Staubsaugerbürste verklebt oder verkrustet, nehmen Sie sie ab und weichen Sie sie in warmes (nicht heißes) Wasser ein. Falls nötig können Sie außerdem ein mildes Reinigungsmittel auf Seifenbasis verwenden.

Vom Staubsauger geht in manchen Situationen eine Gefahr für Kinder aus. Welche das sind, können Sie hier nachlesen.

Staubsauger reinigen Bürste
Saugen Sie die Bürste des Staubsaugers nach jeder Benutzung kurz ab.© Mariakray-stock.adobe.com

Staubsaugerrohr reinigen

Auch das Staubsaugerrohr muss regelmäßig sauber gemacht werden. Bauen Sie es  dafür ab und prüfen Sie, ob sich Gegenstände darin verfangen haben. Um Staubansammlungen im Rohr zu vermeiden, können Sie es mit Wasser durchspülen. Sie können das Rohr auch zuerst in der Badewanne einweichen, wenn notwendig. So löst sich der Schmutz noch besser. Lassen Sie das Rohr unbedingt erst gut trocknen, bevor Sie es wieder zusammenbauen.

Auch der Schlauch des Staubsaugers kann so gereinigt werden. Klopfen Sie ihn erst schon einmal gründlich aus, bevor Sie ihn in der Badewanne einweichen.

Achtung: Egal, welchen Staubsauger-Teil Sie reinigen: Bei der Reinigung mit Wasser muss das entsprechende Teil immer erst vollständig getrocknet sein, bevor der Staubsauger wieder benutzt wird!

Filter des Staubsaugers reinigen

Auch die Reinigung des Staubsaugerfilters ist wichtig. Wie und wie oft Sie die Filter Ihres Staubsaugers reinigen und austauschen müssen, hängt von dem Modell Ihres Staubsaugers und der Filter ab. Denn davon gibt es viele verschiedene. Hier die gängigsten Beispiele:

  • Einfachzyklon-Staubsauger (bei Staubsaugern ohne Beutel) haben einen Zentralfilter.
  • Multizyklon-Staubsauger (bei Staubsaugern ohne Beutel) haben einen Schwebestofffilter.
  • Staubsauger mit Beutel verfügen in der Regel über einen Abluftfilter und einen Motorfilter.

Außerdem kann man zwischen Permanent- und Einwegfilter unterscheiden.

All diese Filter müssen regelmäßig gereinigt werden, einige häufiger als andere. Der Zentralfilter setzt sich beispielsweise eher schnell mit Staub zu und muss dementsprechend häufiger gereinigt werden.

Filter von beutellosen Staubsaugern (Zentralfilter und Schwebestofffilter) lassen sich oft sehr gut unter fließendem, lauwarmen Wasser reinigen. Einwegfilter können vorsichtig ausgeklopft werden.

Falls Sie einen zweiten Staubsauger haben, können Sie die Filter damit absaugen – so können auch Einwegfilter von Schmutz befreit werden.

Überprüfen Sie am besten immer, wenn Sie den Staubbeutel bzw. den Staubbehälter leeren, auch, wie der Filter aussieht und reinigen Sie ihn gleich mit.

Auch hier gilt: Bauen Sie den Filter erst wieder in den Staubsauger ein, wenn er vollständig getrocknet ist!

Etwa ein- bis zweimal im Jahr sollten die Filter ausgewechselt werden. Allerdings handelt es sich hierbei um einen Richtwert, der je nach Modell, Hersteller und Filterart auch anders ausfallen kann.

Allgemein gilt: Halten Sie sich immer an die Vorgaben, bzw. Empfehlungen des Herstellers, wenn es darum geht, wie und wie häufig die Filter gereinigt und ersetzt werden müssen.
Staubsauger reinigen 03
Viele Staubsauger-Filter lassen sich gut mit fließendem Wasser durchspülen und reinigen.© maryviolet-stock.adobe.com

Das Gehäuse des Staubsaugers reinigen

Zur Reinigung des Staubsaugers gehört auch das Gehäuse dazu. Wischen Sie dafür einfach regelmäßig mit einem feuchten Tuch darüber. Ebenso können Sie kleine Kunststoffteile im Inneren des Staubsaugers reinigen, wenn Ihnen – zum Beispiel beim Wechseln des Beutels – etwas auffällt.

Beutellose Staubsauger haben einen Behälter, in denen sich der Schmutz sammelt. Dieser sollte regelmäßig ausgeleert und ausgewischt werden. Das ist wichtig, da sich sonst unangenehme Gerüche bilden können.

Unangenehme Gerüche: Wenn der Staubsauger stinkt

Es kommt vor, dass sich im Staubsauger unangenehme Gerüche entwickeln, die dann während oder nach dem Staubsaugen auffallen.

Warum stinkt der Staubsauger?

Die Ursachen für unangenehme Gerüche aus dem Staubsauger können verschieden sein, haben generell aber meist etwas mit einer zu seltenen Reinigung der einzelnen Staubsauger-Teile zu tun:

  • Staubsaugerbeutel ist voll oder wird zu selten geleert
  • Behälter von beutellosen Staubsaugern wurde nicht oder zu selten geleert oder ausgewaschen
  • Filter sind verstopft, wurden nicht gereinigt oder nicht ausgewechselt
  • Es wurden Lebensmittelreste oder Flüssigkeiten aufgesaugt, die beginnen zu schimmeln
  • Auch aufgesaugte Pflanzenteile oder Tierhaare können unangenehme Gerüche auslösen
  • Der Motor ist defekt, was zur Überhitzung des Staubsaugers, beziehungsweise der Kabel/Plastikteile führt

Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Bemerken Sie beim Staubsaugen einen unangenehmen Geruch, sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen und den Staubsauger gründlich reinigen:

  • Wechseln Sie den Staubsauger-Beutel oder reinigen Sie den Auffangbehälter Ihres beutellosen Staubsaugers
  • Reinigen Sie die Filter des Staubsaugers oder wechseln Sie sie aus.
  • Reinigen Sie das Rohr und die Bodendüse des Staubsaugers
  • Prüfen Sie, ob die Kabel intakt sind.

Haben Sie diese Punkte abgehakt, hört es in der Regel auf, aus dem Staubsauger zu stinken. Bringen alle diese Maßnahmen aber nichts und der Staubsauger verbreitet trotzdem noch unangenehme Gerüche, lassen Sie ihn von einem Fachmann auf einen Motorschaden überprüfen.

Staubsauger reinigen 04
Wird der Staubsauger-Beutel zu selten gewechselt, können unangenehme Gerüche entstehen. © Georgy Dzyura-stock.adobe.com

Wie Sie Ihr Bügeleisen mit Hausmitteln reinigen können, erfahren Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021