Küchen-Arbeitsplatten

Quarzkiesel-Oberfläche: Marmor aus der Tüte

Eine Marmor Arbeitsplatte ist zwar sehr schön, aber auch teuer. Wir haben eine günstigere Alternative gefunden, die optisch ebenso ansprechend ist wie eine Marmor-Arbeitsplatte

Küchen-Arbeitsplatte aus Rockies - Der Marmor aus der Tüte
Küchen-Arbeitsplatte aus Rockies - Der Marmor aus der Tüte© Chris Lambertsen

Marmor Arbeitsplatten und -Fußböden kennt man oft nur aus Luxus-Häusern oder andern hochpreisigen Bauten. Mit einem Gemisch aus kleine Steine aus Marmor oder auch Quarzkiesel, vermischt mit einem flüssigen Kunstharz können Sie sich deutlich kostengünstiger Ihre eigene Marmor Arbeitsplatte in die Küche holen.

Marmor Arbeitsplatte - Material

Das Geniale einer Arbeitsplatte aus einem Marmorkiese-Gemisch : Für die Beschichtung müssen Sie noch nicht einmal Ihre alte Leimholz-Arbeitsplatte austauschen. Anschleifen und entfetten genügt. Die Schichtstärke des Kiesel-Gemischs sollte 10 Millimeter nicht übersteigen, damit man die Masse gut abziehen, glätten und verdichten kann.

Wichtig: An den Übergängen zu den Wänden muss ein Randdämmstreifen geklebt werden, damit kein direkter Kontakt zwischen dem Gemisch und der Wand entsteht.

Richtig wasserfest wird die Sache allerdings erst, wenn man auf die getrocknete Oberfläche noch einen sogenannten Porenspachtel aufträgt. Der ist wie der Kunstharz zweikomponentig und muss erst gemischt werden. Aufgetragen wird er mit einer Gummirakel, mit einer Lammfellrolle erhält er dann eine gleichmäßige Oberflächenstruktur.

Marmor Arbeitsplatte - Schritt  für Schritt

Marmor Arbeitsplatte - Schritt für Schritt
Marmor Arbeitsplatte - Abschleifen und entfetten
© Chris Lambertsen

Schritt 1/6: Alte Arbeitsplatte abschleifen und entfetten

Die alte Arbeitsplatte muss zunächst gründlich abgeschliffen, anschließend mit einem Anlauger entfettet werden.

Marmor Arbeitsplatte - Steine mit Bindemittel mischen
© Chris Lambertsen

Schritt 2/6: Marmor Arbeitplatte - Marmorkiesel mischen

Um die verschiedenfarbigen Steine miteinander und mit dem Bindemittel zu mischen, verwenden Sie am besten eine geeignete Trommel oder einen großen Eimer. Durchmischen sie die Steine gut, damit sich die unterschiedlichen Farben der Kiesel gut verteilen.

Marmor Arbeitsplatte - Bindemittel hinzufügen
© Chris Lambertsen

Schritt 3/6: Bindemittel hinzufügen

Erst, wenn die Steinchen  gut durchmischt sind, geben Sie das Bindemittel hinzu.

Marmor Arbeitsplatte  - Masse  auftragen
© Chris Lambertsen

Schritt 4/6: Masse in kleinen Portionen auftragen

Nun wird die klebrige Masse in kleinen Portionen auf die Holzplatte geschüttet.

Marmor Arbeitsplatte - Masse verteilt und abziehen
© Chris Lambertsen

Schritt 5/6: Masse verteilen und abziehen

Verteilen Sie die Masse mit einer Rakel bis in alle Ecken und ziehen Sie das Ganze auf die geplante Dicke von 10 Millimeter ab.

Marmor Arbeitsplatte - Masse verdichten und glätten
© Chris Lambertsen

Schritt 6/6: Masse verdichten und glätten

Um die Masse zu verdichten und zu glätten, verwendet man eine lange Glättkelle. Sprühen Sie deren Unterseite regelmäßig mit Seifenwasser ein, damit die Kiesel-Masse nicht daran festkleben. 

Mit gutem Werkzeug geht jedes Projekt besser von der Hand. Stöbern Sie doch mal durch diese Angebote für Schleifmaschinen!

Anzeige

Unser Fazit

  • nahezu unverwüstliche Oberfläche
  • große Farb- und Strukturvielfalt
  • funktioniert auch auf alter Holzarbeitsplatte

Contra:

  • lösemittelhaltiges Bindemittel
  • Verarbeitung nicht ganz einfach

Auch interessant:

Schon gewusst? Auf unserer Pinterest-Seite finden Sie viele weitere tolle DIY-Ideen und Anleitungen. Gleich vorbeischauen!

Das Quarzkiesel-Gemisch wird übrigens auch Steinteppich genannt und kann selbstverständlich auch auf dem Boden angebracht werden. In der Regel eignen sich die Bindemittel auch für den Einsatz im Freien.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 06_22