Erdbeeren

Erdbeeren richtig düngen

Wenn es Erdbeeren an Nährstoffen mangelt, kann das direkte Auswirkungen auf die Ernte haben. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Erdbeeren so düngen, dass Sie starke Pflanzen und viele Erdbeeren bekommen. 

Erdbeeren düngen
Düngen Sie Ihre Erdbeeren regelmäßig und freuen Sie sich über eine bessere Ernte.© Evgenia Tiplyashina - stock.adobe.com

Obwohl die Erdbeere botanisch gesehen keine Beere ist, sondern eine Sammelnussfrucht, gehört sie trotzdem wie Beeren zu den Starkzehrern, das heißt, der Boden im Erdbeerbeet braucht eine regelmäßige Düngerzugabe, damit er nicht auslaugt. 

Auch diesem Grund sollten Sie das Erdbeerbeet auch spätestens alle vier Jahre an einem neuen Platz im Garten komplett neu anlegen, denn der Ertrag und die Größe der Erdbeeren nehmen mit jedem Jahr ab. 

Im Unterschied zu anderen Pflanzen düngen Sie die Erdbeeren nicht zu Beginn der Gartensaison im Frühling, sondern nach der letzten Ernte im Hochsommer.

Von dieser Regel ausgenommen sind mehrmals tragende Erdbeeren, Sie werden kontinuierlich alle zwei Wochen gedüngt, um eine gleichbleibende Nährstoffversorgung zu gewährleisten. 

Das könnte Sie auch interessieren
Erdbeeren pflanzen
Frische Früchte selber anbauen
Erdbeeren pflanzen: Sorten, Zeitpunkt und Standort
Im Garten gereift und frisch gepflückt schmecken Erdbeeren am besten. Hier erfahren Sie, was Sie beim Pflanzen von Erdbeeren beachten sollten.

Erdbeeren zurückschneiden und düngen

Einmal im Jahr nach der Ernte sollten Sie das Erdbeerbeet großzügig düngen. Idealerweise gehen Sie dabei folgendermaßen vor: 

  1. Schneiden Sie zunächst schwächere Ausläufer und alte Blätter zurück. Dabei können Sie ruhig großzügig zurückschneiden, denn ein stärkerer Rückschnitt sorgt für kräftigeres Wachstum und besseren Ertrag der Erdbeere. 
  2. Lockern Sie dann den Boden im Erdbeerbeet und rund um die Erdbeerpflanzen mit der Spatengabel* auf.
  3. Bringen Sie den Dünger auf und arbeiten Sie ihn leicht in den Boden ein.
  4. Bedecken Sie den Boden abschließend leicht mit hochwertiger, aber nicht zu nährstoffreicher Erde.
Erdbeeren düngen
Einmal tragende Erdbeeren werden nach der Ernte, mehrmals tragende Erdbeeren alle zwei Wochen gedüngt.© Evgenia Tiplyashina - stock.adobe.com

Der richtige Dünger für Erdbeeren

Obwohl Erdbeeren einen hohen Nährstoffbedarf haben, dürfen Sie nicht einfach irgendein Präparat verwenden, um Erdbeeren zu düngen. 

  • Mineralische Dünger sind nicht geeignet, um Erdbeeren damit zu düngen, denn sie enthalten zu viele Nährsalze. Auch Kompost ist als Erdbeerdünger ungeeignet.
  • Verwenden Sie stattdessen besser einen speziellen Erdbeerdünger*, der die Nährstoffansprüche der Pflanzen erfüllt. 
  • Auch Hornspäne* sind gut geeignet, um Erdbeeren zu düngen. 
  • Sie können den Dünger für die Erdbeeren auch selber machen. Bei Gärtnern bewährt haben sich zum Beispiel Dünger aus Kaffeesatz oder eine selbst angesetzte Brennnesseljauche
Das könnte Sie auch interessieren
Rosen düngen mit Blut
Eklig oder nützlich?
Düngen mit Blut und Knochen
Nach dem Winter brauchen Pflanzen eine Extraportion Nährstoffe. Ein ganz besonderer Dünger ist dabei fast in Vergessenheit geraten: Schon unsere Vorfahren düngten mit Blut und Knochen. Überholte Praxis oder vergessener Wunderdünger? Wir klären auf!

Erdbeeren überdüngt – was tun?

Wo gehobelt wird, fallen Späne: Natürlich kann es jederzeit passieren, dass man zu viel oder den falschen Dünger erwischt. Wenn die Erdbeeren überdüngt sind, treiben sie viele neue, aber schwache Blätter aus und tragen weniger Früchte. 

  • Achten Sie daher unbedingt auf die Herstellerangaben, wenn Sie Ihre Erdbeeren düngen.
  • Bewahren Sie außerdem die Verpackung des Düngers auf, um nachvollziehen zu können, mit welchen Nährstoffen der Boden übersättigt ist. 
  • Wenn sich der Dünger allerdings schon im Boden aufgelöst hat, können Sie höchstens verdünnen, ihn durch Zugabe von sehr magerem Boden zu „verdünnen“. 
  • In jedem Fall ist es besser, lieber zurückhaltend und bei Bedarf mehrmals zu düngen.

Erdbeeren zählen zu den Starkzehrern. Damit Sie auch im nächsten Sommer viele Beeren ernten können, sollten Sie die Erdbeeren einmal jährlich düngen.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 01_23