Gartenmöbel

Chill-Lounge selber bauen

Die Sonne genießen, Füße hochlegen und ein Buch lesen: Mit unserer Chill-Lounge zum Selber bauen wird der Garten zum gemütlichen Sommer-Wohnzimmer.

Chill-Lounge selber bauen
In der Relax-Liege oder auf der Lounge-Bank können Sie diesen Sommer entspannte Stunden verbringen.© Jens Vollmer

Niemand setzt sich gerne mit einem wackeligen Klappstuhl auf die Terrasse. Gartenmöbel müssen bequem sein und gut aussehen. Unser Lounge-Ensemble mit Eckbank und Beistelltisch haben wir extra für längere Aufenthalte geplant: Wer seine Beine ausstrecken möchte, um gemütlich zu entspannen, stellt den Hocker an die Bank und erhält mit der geeigneten Polsterauflage eine gemütliche Liegefläche.

Auch optisch besticht unsere Chill-Lounge zum Selber bauen mit ihrer besonderen Oberflächengestaltung.

Alles Wichtige zu unserer Chill-Loungs zum Selber bauen im Überblick

Chill-Lounge selber bauen

Die gesamte Konstruktion unserer Chill-Lounge wird ausschließlich aus 3.000 x 200 x 40 mm Baudielen angefertigt. Dazu als Erstes die großen Abschnitte ablängen, anschließend die nächstkürzeren und so weiter, bis Sie zum Schluss aus den Resten die benötigten Latten für Konterlattung und Stützen fertigen. Dank der praktischen Maße entsteht bei diesem Bau kaum Verschnitt.

Zum Strukturieren der Bretter verwenden Sie einen Winkelschleifer mit Topfdrahtbürste, Handschuhe, Gehörschutz, Schutzbrille und – ganz wichtig – einen Staubmaske.

Wichtig ist, dass Sie das Abbürsten der Holzbretter auf jeden Fall draußen durchführen, da dabei sehr feiner Staub entsteht. Auch auf eine geeignete Atemschutzmaske sollten Sie auf keinen Fall verzichten.

Wichtig: Baudielen sind nicht maßhaltig, daher immer nachmessen.

Zuschnittliste für die Chill-Lounge zum Selber bauen

Baudiele 3.000 x 200 x 40 mm 

Korpus groß

  • 1 Stück 1.500 x 135 mm
  • 1 Stück 1.500 x 100 mm
  • 1 Stück 1.460 x 135 mm
  • 1 Stück 1.460 x 110 mm
  • 1 Stück 1.400 x 135 mm
  • 1 Stück 1.400 x 110 mm
  • 1 Stück 750 x 135 mm
  • 1 Stück 750 x 110 mm
  • 1 Stück 700 x 135 mm
  • 1 Stück 700 x 110 mm
  • 1 Stück 650 x 135 mm
  • 1 Stück 650 x 110 mm
  • 10 Stück 60 x 240 mm - Stützen

Deckel Groß

  • 2 Stück 1.500 x 170 mm
  • 2 Stück 1.500 x 135 mm
  • 1 Stück 1.500 x 100 mm
  • 3 Stück 60 x 660 - Konterlatten

Deckel klein - Eckbank

  • 2 Stück 750 x 170 mm
  • 2 Stück 750 x 135 mm
  • 1 Stück 750 x 100 mm
  • 2 Stück 60 x 705 mm  - Konterlatten

Korpus Inselsegment

  • 2 Stück 750 x 135 mm
  • 2 Stück 750 x 110 mm
  • 2 Stück 650 x 135 mm
  • 2 Stück 650 x 110 mm
  • 4 Stück 60 x 240 mm - Stützen

Deckel klein - Inselsegment

  • 2 Stück 750 x 170 mm
  • 2 Stück 750 x 135 mm
  • 1 Stück 750 x 100 mm
  • 2 Stück 60x 660 mm  - Konterlatten

Rückenlehne

  • 2 Stück 610 x 135 mm
  • 2 Stück 610 x 60 mm
  • 2 Stück 650 x 135 mm
  • 2 Stück 650 x 60 mm
  • 1 Stück 40 x 40 mm - Positionierungsleiste auf der Rückseite der Rückenlehne
  • 2 Stück 415 x 170 mm - Stütze Rückenlehne

Chill-Lounge selber bauen  - Skizze mit Maßen

Fordern Sie jetzt kostenlos das PDF der Bauplan-Skizze mit allen notwendigen Angaben an.

Datenschutz*
 

Erst die Längen zuschneiden, im zweiten Schritt die Breiten. Dabei immer von lang nach kurz und breit nach schmal vorgehen.

Zunächst wirken die verschiedenen Maße etwas unübersichtlich. Auf den zweiten Blick jedoch ist es einfacher als gedacht. 

Brett-Breiten: Alle Bretter sind 170, 135 oder 100 mm breit (Ausnahme: Rückenlehne) und ergeben in Kombination mit den 10 mm Fugen immer 750 mm Gesamtbreite. 

Brett- Längen: Ob 1500, 1460, 750 oder 650 mm: Hier ergibt sich aus der Kombination mit der Brettstärke von 40 mm und/oder einer oder mehreren 10 mm Fugen immer eine Endlänge von 1500 oder 750 mm.

Chill-Lounge selber bauen - Bretter ablängen und gestalten

Bretter zuschneiden und gestalten
Chill-Lounge selber bauen - Baudielen zusägen
© Jens Vollmer

Schritt 1/8: Dielen zusägen

Die Baudielen auf die benötigten Längen zusägen. Mit den längsten Stücken beginnen und immer kleiner werden.

Chill-Lounge selber bauen - Oberflächen glätten
© Jens Vollmer

Schritt 2/8: Oberflächen glätten

Ober- und Unterseite aller Stücke mit 40er- und in einem zweiten Durchgang mit 80er -Schleifpapier glätten.

Chill-Lounge selber bauen - Abschnitte zusägen
© Jens Vollmer

Schritt 3/8: Abschnitte zusägen

Abschnitte auf gewünschte Breiten von 170 - 135 oder 100 Millimeter zuschneiden. Mit den breitesten Brettern starten.

Chill-Lounge selber bauen - Kanten anfasen
© Jens Vollmer

Schritt 4/8: Kanten anfasen

Mit der Oberfräse und einem Fasenfräser sämtliche obenliegende, umlaufende Kanten anfasen.

Chill-Lounge selber bauen - Oberfläche bürsten
© Jens Vollmer

Schritt 5/8: Oberfläche bürsten

Die Bürste langsam aufsetzen und mit leichtem Druck über die Fläche führen.

Tipp: An einem Reststück üben.

Chill-Lounge selber bauen - Holzschutzgrund auftragen
© Jens Vollmer

Schritt 6/8: Holzschutzgrund auftragen

Alle Stücke entstauben und mit Holzschutzgrund einstreichen. Ist dieser getrocknet, wird die Oberfläche lackiert. Gut lüften!

Chill-Lounge selber bauen - Farbe abreiben
© Jens Vollmer

Schritt 7/8: Farbe abreiben

Nach 2-3 Minuten mit einem Tuch die Farbe auf der Sichtseite etwas abreiben. Mehrweghandschuhe verwenden – Einweghandschuhe lösen sich auf!

Tipp: Arbeiten Sie Schritt für Schritt: 4-5 Teile streichen, dann mit dem Tuch die Farbe abnehmen. Erst dann die nächsten Teile streichen.

Chill-Lounge selber bauen - Lack auftragen
© Jens Vollmer

Schritt 8/8: Lack auftragen

Ist die Farbe getrocknet, mit einem Tuch verdünnten, dunkel abgetönten Lack leicht über die Fläche reiben. Mit einem zweiten, trockenen Tuch sofort verreiben.

Die besondere Oberfläche der Lounge-Bank entsteht aus einer Kombination aus Ausbürsten und zweischichtiger Lackierung.

Gut zu wissen: Um die Holzstruktur herauszuarbeiten könnte man den Lack auch nach dem Trocknen anschleifen. Im Gegensatz zu unserer Zweischicht- Methode würde man dabei jedoch den Holzschutz zerstören.

Chill-Lounge selber bauen - Korpus und Rückenlehne

Verwenden Sie beim Montieren der hochkanten Ständer einen zehn-Millimeter- und einen 40-Millimeter-Abstandhalter. Dadurch bleibt an allen Verbindungsstellen ein Abstand von zehn Millimetern für die Schattenfugen.

Korpus und Rückenlehne bauen
Chill-Lounge selber bauen - Ständer verschrauben
© Jens Vollmer

Schritt 1/12: Ständer verschrauben

Ständer (40 x 60 x 240 mm) hochkant und um 30 Millimeter nach unten versetzt an den langen Abschnitten verschrauben (5 x 90 mm).

Chill-Lounge selber bauen - Zuschnitte montieren
© Jens Vollmer

Schritt 2/12: Zuschnitte montieren

Jetzt die kürzeren Dielenzuschnitte mit 5 x 70 mm Schrauben montieren. Auch hier Abstandhalter verwenden.

Chill-Lounge selber bauen - Nagelgleiter anbringen
© Jens Vollmer

Schritt 3/12: Nagelgleiter anbringen

Abschließend jeden Ständer mit einem Nagelgleiter aus Kunststoff versehen.

Chill-Lounge selber bauen - Sitzfläche bauen
© Jens Vollmer

Schritt 4/12: Sitzfläche bauen

Für die Sitzflächen die Bretter mit der gebürsteten Seite nach unten legen. Mit den Abstandhaltern an einem Winkel ausrichten und mit 5 x 70 mm Schrauben fixieren.

Chill-Lounge selber bauen - Rückenlehne aufzeichnen
© Jens Vollmer

Schritt 5/12: Rückenlehne aufzeichnen

Die Form für die Stütze der Rückenlehne zweimal auf einen je 415 Millimeter langen Dielenabschnitt zeichnen, aussägen.

Chill-Lounge selber bauen - Lehne
© Jens Vollmer

Schritt 6/12: Teile für Lehne

Die Bretter der Lehne rechtwinklig ausrichten, fixieren. Stütze unten bündig anlegen und Schräge übertragen.

Chill-Lounge selber bauen - Führungsschiene verwenden
© Jens Vollmer

Schritt 7/12: Führungsschiene verwenden

Sägen Sie mit Handkreissäge und Führungsschiene an der Markierung entlang.

Chill-Lounge selber bauen - Kanten anfasen
© Jens Vollmer

Schritt 8/12: Kanten anfasen

Optional: Wer möchte, kann auch die Kanten der Rückenlehnenstütze mit der Oberfräse anfasen.

Chill-Lounge selber bauen - Schnittkante anfasen
© Jens Vollmer

Schritt 9/12: Schnittkanten anfasen

An der Vorderseite der Rückenlehen die Schnittkante mit der Oberfräse anfasen und anschließend lackieren.

Chill-Lounge selber bauen - Position für Stütze
© Jens Vollmer

Schritt 10/12: Position der Stütze anzeichnen

An der Rückenlehne die Position der Stütze anzeichnen, vorbohren und von vorne verschrauben (5x90 mm).

Chill-Lounge selber bauen - Rückenlehne verschrauben
© Jens Vollmer

Schritt 11/12: Rückenlehne verschrauben

Die beiden Teile der Rückenlehne an einem rechten Winkel ausrichten, Montagelöcher vorbohren und verschrauben.

Chill-Lounge selber bauen - Rückenlehne montieren
© Jens Vollmer

Schritt 12/12: Rückenlehne montieren

Rückenlehne auf der Sitzfläche ausrichten, Stütze anzeichnen, vorbohren und mit je zwei 6x00-Millimeter-Schrauben von unten verschrauben.

Die Neigung der Lehne entsteht über die schräge Stütze. Deren Winkel wird auf die Bretter der Lehne übertragen. Wichtig: An der Rückseite der längeren Lehnenseite eine Leiste (40 x 40 mm) hochkant anbringen.

Weitere Texte zum Thema Gartenmöbel selber bauen

Die neue Ausgabe ist da: selber machen – Jetzt kaufen!
Selbermachen Ausgabe 07_24