Desinfektion

Desinfektionsmittel und Gel selber machen

Nicht nur zum Schutz gegen Krankheiten, auch bei der Wundversorgung kommen Desinfektionsmittel zum Einsatz. Lesen Sie hier, wie Sie Desinfektionsmittel selber machen.

Desinfektionsmittel
Desinfektionsmittel selber zu machen ist gar nicht schwer!© Pixel Shot - stock.adobe.com

Besonders während der Grippesaison, aber auch während anderer Krankheitswellen können die Desinfektionsmittel-Bestände in den Geschäften knapp werden. Dies ist besonders gefährlich für Menschen, die auf eine nicht-infektiöse Umgebung angewiesen sind, etwa Menschen mit einem geschwächten Abwehrsystem.

Desinfektionsmittel nach WHO-Rezept

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat daher ein Rezept veröffentlicht, nach dem jeder schnell Desinfektionsmittel selber herstellen kann.

Kein Problem, wenn Sie die nötigen Zutaten im Hause haben und einfach schnell Desinfektionsmittel selber mischen. Die Zutaten bekommen Sie in der Apotheke.

Achten Sie darauf, sowohl das Desinfektionsmittel als auch die einzelnen Inhaltsstoffe sicher zu lagern.

Desinfektionsmittel selber mischen: Die Zutaten

Um selbst Desinfektionsmittel zu mischen, benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 830 ml Ethanol 96%
  • 45 ml Wasserstoffperoxid 3%
  • 110 ml abgekochtes Wasser
  • 15 ml Glycerin 98%

Auch viele ätherische Öle wie zum Beispiel Teebaumöl, Lavendelöl, Zitronen- oder Pfefferminzöl haben bakterientötende Eigenschaften. Wenn Sie mögen, können Sie Ihr Desinfektionsmittel mit einigen Tropfen eines Öls Ihrer Wahl parfümieren.

Beachten Sie außerdem, dass dieses selbstgemachte Desinfektionsmittel die Haut weit stärker austrocknet als im Handel erhältliches Desinfektionsmittel. Zwar enthält die Rezeptur Glycerin, das die Haut schützt, wenn sie jedoch zu trockenen Händen neigen, geben Sie einige Tropfen Vitamin E-Öl oder Aloe Vera-Extrakt zu Ihrem selbstgemachten Desinfektionsmittel.

Geben sie alle Zutaten in ein ausreichend großes, abgekochtes Gefäß und schütteln Sie den Behälter, so dass sich alle Zutaten gründlich vermischen.

Desinfektionsgel
Besonders unterwegs ist Desinfektionsgel einfacher in der Handhabung.© galitskaya - stock.adobe.com

Desinfektionsgel selber machen

Viele Menschen bevorzugen Desinfektionsgel statt flüssigem Desinfektionsmittel. Gerade für unterwegs ist das Gel praktischer und leichter zu handhaben. Wenn Sie Desinfektionsgel selber machen wollen, mischen Sie einfach ein geeignetes Bindemittel wie zum Beispiel Xanthan unter das flüssige Desinfektionsmittel, bis das Desinfektionsgel die gewünschte Konsistenz hat.

Verwenden Sie Ihr selbstgemachtes Desinfektionsmittel oder Desinfektionsgel wie gewohnt, indem Sie eine kleine Menge davon auf Ihre Hand geben und gründlich und gleichmäßig verteilen. Achten Sie dabei auch auf die Zwischenräume zwischen Ihren Fingern.

Hände waschen
Der beste Schutz vor Keimen ist gute persönliche Hygiene.© Picture Factory - stock.adobe.com

Desinfektionsmittel und Hygiene

Egal ob gekauft oder selbstgemacht: Kein Desinfektionsmittel tötet 100% aller Keime. Wichtiger als das richtige Desinfektionsmittel ist das Verhalten des Anwenders:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig für mindestens 30 Sekunden mit Seife
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge, nicht in die Hände
  • Meiden Sie große Menschenansammlungen und halten Sie Abstand zu kranken Menschen

Atemschutzmasken bieten für gesunde Menschen keinen nennenswerten zusätzlichen Schutz und können im Gegenteil dazu führen, dass hilfreiche Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen vernachlässigt werden.

Lesen Sie hier: Tipps für den Frühjahrsputz.

Zum Weiterlesen: So desinfizieren Sie Ihr Smartphone richtig!

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!