Bad

Dusche putzen mit Hausmitteln

Wird die Duschkabine nicht regelmäßig gereinigt, können sich Schimmel und Bakterienherde bilden. Das kann zu Gesundheitsschäden führen. Wir erklären, wie Sie mit Hausmitteln die Dusche putzen – gründlich und hygienisch.

Sauberes Bad
Mit den richtigen Hausmitteln wird Ihre Dusche blitzsauber.© Michael - stock.adobe.com

Eine heiße Dusche tut gut. Doch in einer schmutzigen Duschkabine kann sich niemand so recht entspannen. Wir verraten, wie Sie Ihre Dusche richtig reinigen.

Die beste Methode, damit sich in der Dusche kein Schmutz ansammelt ist, direkt nach dem Duschen die Duschkabine zu reinigen. Dazu eignen sich ein Duschabzieher oder ein altes Handtuch. 

Duschkabine reinigen
Trocknen Sie Ihre Dusche nach jeder Benutzung ab, um den Reinigungsaufwand zu reduzieren.© Artemenko_Daria - stock.adobe.com

Ziehen oder wischen Sie einfach nach dem Duschen alle Wände und Glasflächen ab. So verhindern Sie, dass trocknendes Wasser Kalkflecken hinterlässt und entfernen gleichzeitig Schmutz, Hautschuppen und Haare. 

Lesen Sie hier, wie Sie verstopfte Abflüsse reinigen.

Dusche reinigen mit Hausmitteln

Wenn Sie nicht auf Reinigungsmittel aus der Drogerie zurückgreifen wollen, können Sie auch Hausmittel verwenden, um die Dusche zu reinigen. 

Tipp: Um Ecken oder Fugen in der Duschkabine zu reinigen, eignet sich eine alte Zahnbürste.

Je nach Verschmutzung bieten sich unterschiedliche Hausmittel zum Duschkabine reinigen an: 

  • Zitronensäure oder Essig sind besonders wirksam gehen Kalk. Geben Sie einfach einen Schuss Zitronensaft oder Essig ins Putzwasser und tragen Sie die Mischung auf die Glaswände und Armaturen auf. Lassen Sie alles mindestens 20 Minuten einwirken und wischen Sie die Flächen mit einem feuchten Lappen sauber.
  • Um Oberflächen aus kalkhaltigen Steinen, zum Beispiel Marmor oder Granit, in der Dusche zu reinigen, greifen Sie besser zu einer Paste aus Waschsoda und Wasser im Verhältnis 3:1. Damit können Sie auch Fliesenfugen reinigen. Tragen Sie die Paste auf und arbeiten Sie sie gut ein. Nach 30 Minuten können Sie die Paste mit einem Lappen und handwarmem Wasser abnehmen. 
Vorsicht: Kunststoffe und empfindliche Materialien können von zu scharfen Reinigern angegriffen werden. Prüfen Sie vor dem Putzen immer, ob das gewählte Haus- oder Reinigungsmittel verträglich ist.

Übrigens: Das können Sie tun, wenn der Wasserhahn tropft.

Dusche reinigen mit Kartoffeln

Damit sich an den Glaswänden der Duschkabine nicht so schnell Kalkflecken bilden, können Sie den Lotuseffekt nutzen. Auch wenn Ihre Dusche nicht über selbstreinigendes Glas verfügt, können Sie mit einem einfachen Trick trotzdem auch in Ihrer Duschkabine den Lotuseffekt genießen. 

  • Reiben Sie regelmäßig etwas Autopolitur auf die Glas- oder Kunststoffwände Ihrer Duschkabine.
  • Umweltfreundlicher und preiswerter ist eine halbe Kartoffel, die Sie einfach über die Glas- und Kunststoffflächen reiben können. 
Duschkabine reinigen
Zum Dusche reinigen eignen sich auch viele Hausmittel.© IndrePau - stock.adobe.com

Dusche putzen mit Klarspüler

In der Spülmaschine verhindert Klarspüler, dass sich auf Tassen und Gläsern hässliche Kalkflecken bilden. Dabei reduzieren Tenside im Klarspüler die Oberflächenspannung des Wassers, wodurch dieses eher Perlen bildet, statt die Oberfläche zu benetzen. Diese Perlen rollen leichter ab, so dass das Wasser nicht auf dem Glas trocknen kann und keine Flecken hinterlässt. 

Nutzen Sie diesen Effekt auch, wenn Sie Ihre Dusche putzen:

  1. Geben Sie etwas Klarspüler in eine leere Sprühflasche.
  2. Sprühen Sie die Glaswände Ihrer Dusche ein.
  3. Verteilen Sie den Klarspüler gleichmäßig mit einem feuchten Lappen. 
  4. Lassen Sie den Klarspüler einfach trocknen.

Diese Behandlung verlangsamt auch die Neubildung von Kalkflecken in Ihrer Dusche.

Armaturen in der Dusche reinigen

Glänzende Armaturen sind das Aushängeschild für eine frisch geputzte Dusche. Doch oft dimmen Kalkflecken und Seifenreste den Glanz. Mit etwas Essig- oder Zitronenwasser können Sie Kalk und Schmutz ganz einfach entfernen. Wischen Sie anschließend mit warmen Wasser nach und trocknen Sie die Armaturen mit einem weichen Lappen.

Duschkopf entkalken

Besonders in den kleinen Düsen des Duschkopfs lagert sich leicht Kalk ab, wodurch diese verstopfen. Damit Sie Ihre Dusche richtig genießen können, sollten Sie den Duschkopf regelmäßig entkalken. Dafür sind verschiedene Hausmittel geeignet: 

  • Geben Sie den Brausekopf in einen Gefrierbeutel und füllen Sie Wasser und Essigessenz im Verhältnis 5:1 hinein, bis der Duschkopf vollkommen bedeckt ist. Befestigen Sie den Gefrierbeutel mit Gummiband am Handgriff des Duschkopfes und lassen Sie alles 30 Minuten einwirken. Anschließend können Sie den Brausekopf ab- und durchspülen. 
  • Alternativ können Sie etwas Zitronensäure-Pulver in den Gefrierbeutel geben. Stecken Sie dann den Duschkopf dazu, befestigen Sie den Gefrierbeutel und drehen Sie das Wasser am Duschkopf vorsichtig auf. Wenn der Duschkopf mit Wasser bedeckt ist, lassen Sie alles für 30 Minuten einwirken und spülen Sie den Duschkopf dann ab und aus.
  • Etwas länger dauert es, den Duschkopf mit Backpulver zu reinigen. Dazu schrauben Sie den Duschkopf ab und legen ihn in eine nichtmetallische Schüssel. Füllen Sie die Schüssel mit warmem Wasser, bis die Düsen des Duschkopfs bedeckt sind. Lösen Sie eine Tüte Backpulver in etwas warmem Wasser auf, geben Sie die Mischung in die Schüssel und bewegen Sie den Duschkopf sachte, damit das Backpulver an alle Düsen gelangt. Nachdem der Duschkopf über Nacht eingeweicht wurde, können Sie den Brausekopf am nächsten Morgen mit viel klarem Wasser abspülen. Spülen Sie den Duschkopf auch einmal gründlich mit heißem Wasser durch, um Rückstände im Inneren zu entfernen.

Schimmel in der Dusche entfernen

In der Duschkabine bildet sich besonders häufig Schimmel. Besonders in den Silikonfugen sind oft dunkle Stockflecken zu sehen.

Wenn Sie nicht zu den handelsüblichen chlorhaltigen Schimmelentfernern greifen möchten, können Sie den Schimmel in der Dusche mit Alkohol oder Brennspiritus entfernen. 

Duschkabine reinigen
Schimmel in der Dusche sollte schnell entfernt werden.© mekcar - stock.adobe.com
  • Verwenden Sie dazu mindestens 70-prozentigen Alkohol oder Brennspiritus, den Sie zum Beispiel in der Apotheke oder in gut sortierten Supermärkten kaufen können. 
  • Tragen Sie den Alkohol oder Spiritus direkt mit dem Lappen auf die befallene Stelle auf. 
  • Wischen Sie den behandelten Bereich nach einer halben Stunde sauber und entsorgen Sie den Lappen, an dem jetzt Schimmelsporen haften. 
  • Sind die Fugen stark befallen, reicht eine Alkoholkur nicht aus, um den Schimmel zu entfernen. In diesem Falle müssen Sie die Silikonfugen erneuern
Auch Essig wird häufig eingesetzt, um Schimmel in der Dusche zu entfernen. Allerdings können sich Silikonfugen bei Kontakt mit Essig lösen. Verwenden Sie daher lieber Alkohol oder Brennspiritus, um Schimmel zu bekämpfen. 

Fliesen in der Dusche reinigen

Viele Duschen haben an mindestens einer Seite eine Fliesenwand. Auch diese Fliesen müssen gereinigt werden, wenn Sie Ihre Dusche putzen. 

  • Entfernen Sie Flecken und Seifenreste zunächst mit warmem Wasser. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie zusätzlich etwas Fliesenreiniger verwenden. 
  • Auch wenn man den Kalk auf vielen Fliesen nicht sieht, sollte er trotzdem regelmäßig entfernt werden. Dazu können Sie die Fliesen mit Essigwasser abwaschen. 
  • Besonders glänzend werden die Fliesen, wenn Sie sie zum Schluss mit Spiritus oder Salmiakgeist abwischen.

Fugen in der Dusche reinigen

In Fugen sammeln sich Schmutz und Schimmel besonders leicht, deshalb sollten Sie die Fugen beim Dusche putzen immer mit reinigen. Dabei müssen Sie nicht kraftraubend schrubben: Mit Natron können Sie die Fugen einfach reinigen. 

  • Vermischen Sie Natron und Wasser im Verhältnis 3:1 zu einer Paste.
  • Tragen Sie diese Paste mit einer Zahnbürste auf die Fugen auf. 
  • Nach einigen Minuten Einwirkungszeit können Sie die Paste wieder abspülen. 

Um die Duschkabine zu reinigen, müssen Sie nicht zu teuren Spezialreinigern greifen. Schon einfache Hausmittel sorgen für langanhaltende Hygiene und Sauberkeit im Bad.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 10_2021