Hausmittel

Verstopften Abfluss reinigen mit Hausmitteln

Wenn das Wasser im Waschbecken, in der Dusche oder der Toilette nicht mehr ordentlich abläuft, ist schnelle Hilfe nötig. Wir erklären, wie Sie den verstopften Abfluss reinigen!

Abfluss verstopft
Wir verraten Ihnen, wie Sie den verstopften Abfluss mit Hausmitteln wieder reinigen.© Andrii - stock.adobe.com

Irgendwann kann es jedem mal passieren: Der Abfluss ist verstopft, nichts fließt mehr ab. Viele greifen dann zunächst zu chemischen Mitteln, um den Siphon von Haaren und Ablagerungen zu befreien.

Doch das muss nicht unbedingt sein, zumal die verwendete Chemie die Umwelt belastet. Im Extremfall wird es dadurch sogar noch schlimmer: Durch die Hitzeentwicklung der chemischen Helferlein kann sich der Klumpen aus Haaren, Fett und Seife noch mehr verhärten.

Statt chemischer Reiniger stellen wir Ihnen eine Auswahl an Hausmitteln vor, die helfen können, den Abfluss zu reinigen. Da aber auch Hausmittel nicht in allen Fällen wirken, verraten wir außerdem, wie Sie den verstopften Abfluss mechanisch reinigen.

Fünf Hausmittel gegen verstopfte Abflüsse

Statt zum Abflussreiniger aus der Drogerie zu greifen, können Sie den Abfluss mit Hausmitteln reinigen. Diese sind preiswerter und weniger belastend für die Umwelt.

  • Abfluss reinigen mit Natron und Essig: Geben Sie vier Esslöffel Natron direkt in den Abfluss und gießen Sie eine halbe Tasse Essig hinterher. Aus dem Abfluss sollte nun ein Sprudeln oder Gurgeln zu hören sein. Sobald die Geräusche verstummt sind, spülen Sie mit reichlich heißem Wasser nach.
  • Abfluss reinigen mit Backpulver: Statt Natron können Sie auch die gleiche Menge Backpulver verwenden. Verfahren Sie genau wie beim Abfluss reinigen mit Natron.
  • Abfluss reinigen mit Spülmittel: Ein schnelles Mittel gegen leichte Verstopfungen im Abfluss steht direkt am Spülbecken bereit: Geben Sie drei Esslöffel Spülmittel in den Abfluss und gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser hinterher. Lassen Sie alles zehn Minuten einwirken und spülen Sie den Abfluss mit heißem Wasser aus.
Abfluss verstopft
Leichte Verstopfungen im Abfluss können Sie mit Hausmitteln beseitigen.© Andrey Popov - stock.adobe.com

Verstopfte Toilette reinigen mit Hausmitteln

Auch der Abfluss im Klo kann verstopfen. Die ist besonders bei alten Toiletten der Fall, wo zu engen Rohren im Lauf der Jahre noch die Ablagerungen von Kalk und Urinstein hinzukommen. Doch auch der Abfluss im Klo lässt sich mit Hausmitteln reinigen.

  • Verstopftes WC reinigen mit Cola: Gießen Sie eine Flasche Cola in die Toilette und lassen Sie sie über Nacht einwirken. Die Inhaltsstoffe in der Limonade können helfen, Kalk- und Schmutzablagerungen zu lösen.
  • Verstopftes WC reinigen mit Gebissreiniger: Geben Sie einige Gebissreiniger-Tabletten direkt in den Abfluss der Toilette. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit können Sie mit der Bürste nachschrubben.

Verstopften Abfluss reinigen mit der Saugglocke

Beim Abfluss in Dusche oder Badewanne ist es schwieriger, das Rohr von Verstopfungen zu befreien, da man in diesem Fall das Rohr nur schlecht erreicht. Dann hilft nur die gute alte Gummi-Saugglocke.

  1. Kleben Sie dazu den Überlauf luftdicht mit Isolierband ab oder verstopfen Sie ihn mit einem Lappen.
  2. Geben Sie etwas Seifenlauge in den Abfluss, drücken Sie die die Saugglocke an.
  3. Bewegen Sie den Stiel der Saufglocke auf und ab, bis sich die Verstopfung löst.

Verstopften Abfluss befreien mit der Rohrspirale

Wenn die Saugglocke nicht ausreicht, um den verstopften Abfluss zu reinigen, können Sie zur Rohrspirale greifen. Sie eignet sich, um hartnäckige Verstopfungen zu beseitigen. Bei der Anwendung ist allerdings Vorsicht geboten, damit die Abflussrohre nicht beschädigt werden.

Abfluss verstopft
Die Rohrspirale befreit den Abfluss von hartnäckigen Verstopfungen.© Victor Moussa - stock.adobe.com

Die Rohrspirale ist im Fachhandel oder in Internet erhältlich. Es handelt sich dabei im eine ein bis zwei Meter lange Metallwelle. An einem Ende ist eine Kurbel angebracht, am anderen Ende befindet sich eine Bürste oder eine Art Bohrkopf.

  1. Schieben Sie die Rohrspirale vorsichtig in den Abfluss, bis sie den Widerstand der Verstopfung spüren.
  2. Drehen Sie die Kurbel und schieben Sie die Rohrspirale mit sanftem Druck gegen die Verstopfung.
  3. Fahren Sie mit der Arbeit fort, bis Sie spüren, dass die Verstopfung nachgibt. Dies kann allerdings, je nach Verschmutzungsgrad, eine Weile dauern.
  4. Entfernen Sie die Rohrspirale vorsichtig und spülen Sie dem Abfluss mit heißem Wasser aus.

Abfluss verstopft: Siphon ausbauen

Wenn all diese Hausmittel nicht wirken, müssen Sie den Siphon reinigen, um den verstopften Abfluss wieder freizubekommen. Hier erklären wir, wie Sie vorgehen.

  • Schmutz aus dem Abfluss entfernen: Zuerst reinigen Sie den verstopften Abfluss des Waschbeckens mit einer länglichen Bürste, so gut es geht. Danach kommt der Siphon an die Reihe.
  • Siphon abmontieren: Unterhalb des Waschbeckens befindet sich der Siphon. Platzieren Sie zunächst einen Eimer darunter, um Wasser aufzufangen. Mit einer Rohrzange schrauben Sie nun die beiden Feststellringe auf. Jetzt können Sie das gebogene Rohrstück abnehmen. 
  • Siphon reinigen und Dichtungen austauschen: Entfernen Sie die Verstopfung mit der Hand, optional können Sie dazu Gummihandschuhe benutzen. Mit der Bürste säubern Sie das Innere des Rohres gründlich. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch gleich neue Dichtungen einsetzen. Diese bekommen Sie im Baumarkt. Anschließend Rohr wieder fest zuschrauben.
Abfluss verstopft
Reinigen Sie regelmäßig die Abflusstopfen von Haaren und Schmutz.© Jason Patrick Ross - stock.adobe.com

Verstopfen Abfluss verhindern

Damit Sie die genannten Hilfsmittel gar nicht erst brauchen, können Sie Vorkehrungen treffen, so dass der Abfluss nicht verstopft.

  • Abflusssiebe verhindern, dass Haare, Schmutz und Lebensmittelreste in den Abfluss gelangen, wo sie zu Verstopfungen führen können.
  • Entsorgen Sie Krümel und Tischabfälle nicht im Abfluss, sondern in den Mülleimer.
  • Bei Abflussventilen mit Flügelstopfen sollten Sie regelmäßig Verschmutzungen und Haare entfernen.

Wenn keine Reinigungsmethode Wirkung zeigt, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden: Der Klempner verfügt über das Fachwissen und die Hilfsmittel, um den verstopften Abfluss schnell zu reinigen.

Falls nicht nur der Abfluss verstopft ist: Hier erfahren Sie alles zum Thema Badsanierung.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!