Beet & Hochbeet

Kartoffeln lagern und aufbewahren - so geht's richtig

Die Kartoffel ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel der Deutschen. Ob als Pommes, Bratkartoffeln oder als Stampfkartoffeln - sie ist geschmacklich und vielfältig einsetzbar. Doch wie sollte man Kartoffeln lagern, damit sie so lange wie möglich frisch bleiben? Wir klären auf!

Kartoffelnlagern.jpg
So lagern Sie Kartoffeln richtig. © stu12 - stock.adobe.com

Kartoffeln sind eine hervorragende Ergänzung der Speisekarte und mit der richtigen Lagerung können Sie ihre Frische über mehrere Monate hinweg bewahren. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Kartoffeln lagern - diese Punkte sind wichtig 

Warum ist es wichtig, Kartoffeln richtig zu lagern?

Es ist wichtig, Kartoffeln richtig zu lagern und aufzubewahren, um die Konsistenz, den Geschmack und die Nährstoffe zu erhalten. Wenn Kartoffeln nicht unter den richtigen Bedingungen gelagert werden, können sie schnell schlecht werden. Sie beginnen zu schimmeln oder verrotten sogar.

Kartoffelnschimmeln.jpg
© brudertack69 - stock.adobe.com

Wie lagert man Kartoffeln richtig? 

Kartoffeln sollten stets dunkel und kühl gelagert werden. Licht kann die Enzyme in den Kartoffeln negativ beeinflussen und Wärme bekommt den wenigsten Nahrungsmitteln (bei der Lagerung) gut. Die ideale Temperatur für die Lagerung von Kartoffeln liegt zwischen vier und zehn Grad Celsius. Wenn Kartoffeln bei höheren Temperaturen gelagert werden, werden sie schneller spröde und schrumpelig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kartoffeln ernten
Nutzpflanzen
Kartoffeln pflanzen und ernten im Freiland und auf dem Balkon
Kartoffeln selbst anpflanzen ist nicht schwer, aber auch kein Selbstläufer. Wir erklären, worauf Sie achten müssen.

Um die Haltbarkeit von Kartoffeln zu verlängern, sollten sie in einem luftdurchlässigen Behälter aufbewahrt werden, damit überschüssige Feuchtigkeit entweichen kann. Kartoffeln dürfen nicht in der Nähe von Obst und anderen Gemüsesorten gelagert werden, da sie sonst Gasemissionen aufnehmen und schneller verderben. Das gilt im Übrigen auch für Zwiebeln. Auch diese sollten nicht dauerhaft in der Nähe von Kartoffeln gelagert werden.

Kartoffelndunkellagern.jpg
© Superingo - stock.adobe.com

Wie lange bleiben gelagerte Kartoffeln frisch? 

Bei guter Lagerung bleiben Kartoffeln sehr lange frisch. Beachten Sie jedoch, dass die Haltbarkeit je nach Sorte und dem Grad der Reife variieren kann. Frische, grüne Kartoffeln können bis zu sechs Monate gelagert werden, während reifere, braune Kartoffeln höchstens drei Monate lang haltbar sind. Am besten fragen Sie beim Einkauf oder recherchieren, wie lange die Sorte, die Sie gekauft haben, haltbar ist. 

Überprüfen Sie die Kartoffel regelmäßig und sortieren Sie verdorbene Exemplare frühzeitig aus. Auch wenn einzelne Kartoffeln schon angefangen haben zu keimen oder die Schale beschädigt ist, sollten diese aussortiert werden. 

Kartoffelnfrisch.jpg
© Quade - stock.adobe.com

Wenn Sie diese Tipps befolgen, bleiben Ihre Kartoffeln besonders lang frisch. 

Beet & Hochbeet - Das könnte Sie auch interessieren 

  • Nicht nur das Anbauen von normalen Kartoffeln, sondern auch das von Süßkartoffeln bedarf eines gewissen Know-hows
  • Oder Sie bauen direkt weiteres Gemüse an. Damit die Ernte möglichst ertragreich wird und die Pflanzen gesund bleiben, muss beim Gemüseanbau einiges beachtet werden.
  • Wenn Ihre Kartoffeln von dem Kartoffelkäfer befallen sind, sollten Sie außerdem wissen, wie Sie diesen erkennen und bekämpfen können. 
Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 03_23