Kinderschuhbank

Flurbank für Kinder

Und wo sitzt Ihr Sohn, Ihre Tochter oder Ihr Enkel morgens beim Schuheanziehen? Auf dem Boden? Auf der Treppe? Das muss nicht mehr sein! Dank unserer ganz persönlichen Kinderbank für den Flur. Und wenn Sie wollen, mit auswechselbarer Sitzeinheit und verschiedenen Designs.

Bank für die Garderobe
Wenn die Kinder von den bunten Sitzen genug haben oder herausgewachsen sind, kann die Bank ohne jeden Aufsatz genutzt werden.© Christian Bordes

Vielleicht kennen Sie diese morgendliche Problematik ja auch: Ihr Kind soll in den Kindergarten oder in die Schule, Sie selbst stehen ordentlich unter Dampf, weil Sie noch genau sieben Minuten haben, um Bus oder Bahn zu erreichen. Im Laufschritt wäre dies noch knapp zu schaffen – vorausgesetzt, Ihr Kind zieht jetzt freiwillig die neuen Winterschuhe an. Und? Kommt Ihnen das bekannt vor?

Na, dann hätten wir für Ihr Kind einen sehr schönen Ansporn: die ganz persönliche Flurbank. Oder besser einen Prinzessinnenthron mit praktischem Nutzen. Denn schließlich lassen sich auf dem unteren Rost aus Holzrundstäben etwa fünf Paar Schuhe bequem unterbringen.

Zudem haben nasse Schuhsohlen durch den Rost die Möglichkeit zu trocknen, ohne dass es Wasserflecken auf Teppich oder Laminat gibt. Und sollte eventuell einmal Schnee in den Profilsohlen haften geblieben sein, dann lässt sich auch prima eine Lage Zeitungspapier unter den Rost schieben. Haben wir Sie überzeugt?

Sie werden sich bestimmt wundern, was diese kleine Bank bewirken wird. Und falls Sie zu Hause keine Prinzessin, sondern eher einen Piraten haben, dann schauen Sie mal auf Seite 9 nach. Hier haben wir noch zwei weitere Gestaltungsideen für die ganz persönliche Kinderbank.

Flurbank selber bauen: Vom Brett zur Bank

Selten war ein Kleinmöbel so einfach herzustellen: Schließlich können Sie sich die Teile für die Bank im Baumarkt zuschneiden lassen. Als Werkstoff haben wir Birkenmultiplex in 18 mm Stärke zu einem Quadratmeterpreis von 46 Euro ausgesucht, so dass für das Material nur knapp 27 Euro gezahlt werden muss.

Die kleine Leiste vorn ist mit 3 cm allerdings zu schmal für den Zuschnitt; daher wird hier eine einfache Vollholzleiste genutzt. Hinzu kommen noch die fünf Rundholzstäbe für etwa 1,80 Euro das Stück. Kurz gesagt, die Bank kostet Sie in Birkenmultiplex ohne Sitz rund 40 Euro.

Sollten Sie die Bank aus MDF fertigen wollen, so kostet sie nur etwa 20 Euro. Den Sitz, beziehungsweise den Thron fertigten wir aus zwei Fichtenleimholzplatten für zusammen 5 Euro.

Noch ein Wort dazu, dass wir alles stumpf verleimt haben: Die Leimflächen sind riesig im Gegensatz zu den Abmessungen der Bank. Einer stumpfen Verleimung steht also nichts entgegen. Zum Vergrößern der Skizze hier klicken.

Schuhbank bauen: Anleitung

Schuhbank bauen
Löcher bohren
© Christian Bordes

Schritt 1/10: Löcher bohren

Zeichnen Sie die Aussparungen und die Bohrlöcher mit Bleistift auf die Seiten. Bei harten Materialien wie hier Multiplex sollten Sie die Markierungen auf einen Streifen Malerband zeichnen. So hat der Bohrer zum einen beim Ansetzen Halt und läuft nicht weg und zum anderen reißen die Bohrungen nicht so schnell aus.

Aussägen
© Christian Bordes

Schritt 2/10: Aussägen

Bohren Sie zunächst ein Loch innerhalb der Markierung und setzen Sie hier das Sägeblatt der Stichsäge ein. Nach dem Aussägen werden die Kanten geschliffen.

Kanten fräsen
© Christian Bordes

Schritt 3/10: Kanten fräsen

Die Kanten werden mit einer Oberfräse und einem Fasefräser etwa 3 mm angefast. Wer keine Oberfräse besitzt, kann so eine Fase auch mit Schleifpapier heranarbeiten.

Abkleben
© Christian Bordes

Schritt 4/10: Abkleben

Damit der Holzleim seine Aufgabe erfüllen kann, werden noch vor den Lackarbeiten die Klebebereiche mit einem Lackband abgeklebt.

Grundieren und Lackieren
© Christian Bordes

Schritt 5/10: Grundieren und Lackieren

Grundieren und lackieren Sie die Bank am besten mit einem strapazierfähigen Alkydharzlack (siehe Serviceleiste). Ein Acryllack wäre bei dieser Kinderbank nur zweite Wahl, weil er sich schneller abnutzt.

Verleimen und verzwingen
© Christian Bordes

Schritt 6/10: Verleimen und verzwingen

Ist der Lack über Nacht durchgehärtet, werden die abgeklebten Leimbereiche entfernt und die ganze Bank stumpf verleimt.

Leim abwischen
© Christian Bordes

Schritt 7/10: Leim abwischen

Den herausquellenden Leim wischen Sie sofort mit einem feuchten Tuch ab. Achten Sie darauf, dass keine Leimrückstände auf den Oberflächen verbleiben, da sie einen grauen Schleier verursachen.

Deckel anbringen
© Christian Bordes

Schritt 8/10: Deckel anbringen

Der Deckel der kleinen Holzbox, die Sie in jedem größeren und gutsortierten Möbelgeschäft erhalten, wird mit kleinen Scharnieren versehen. Damit sich die Schrauben leichter hineindrehen lassen, körnen Sie das Holz mit einem Nagel vor.

Krone anfertigen
© Christian Bordes

Schritt 9/10: Krone anfertigen

Die Prinzessinenkrone können Sie aufmalen, ausschneiden und dann auf eine 4 mm dicke Sperrholzplatte übertragen.

Krone lackieren
© Christian Bordes

Schritt 10/10: Krone lackieren

Zuletzt wird die Krone lackiert. Dazu sollten die Kanten zuvor sorgfältig geschliffen sein. Hilfreich: Kleben Sie die Krone mit doppelseitigem Klebeband an einen Holzstab. So können Sie prima ringsherum die Kanten lackieren.

Zum Weiterlesen: Hier finden Sie viele weitere tolle DIY-Ideen für Kinder.

Die neue selber machen - Jetzt am Kiosk!