Advertorial

Lindura – die Revolution des Holzbodens

Holzböden erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind allerdings auch empfindlicher und pflegebedürftiger als beispielsweise Kunststoffbeläge. Die Lösung heißt Lindura!

Lindura - Fischgrätformat
Lindura gibt es auch als Fischgrätformat: Acht Farben stehen zur Verfügung (hier: Eiche classic greige 8931, ultramattlackiert).© Meister

Viele Menschen, die renovieren oder neu bauen, wünschen sich einen Bodenbelag aus Holz. Kein Wunder – denn nichts bringt so einfach Natürlichkeit und Atmosphäre ins Zuhause wie ein hochwertiger Holzboden.

Im Gegensatz zu Laminat oder PVC gilt Holz als Fußbodenbelag jedoch als deutlich pflegeintensiver sowie empfindlicher. Dank Lindura müssen Sie nun jedoch auch in Küche und Flur nicht mehr auf einen Holzfußboden verzichten.

Was macht Lindura besonders?

Lindura ist ein natürlicher Holzboden mit dem besonderen Etwas, denn er ist gleichermaßen nachhaltig, robust und alltagstauglich. Genau das macht Lindura zum Holzboden der Zukunft. Für seine Oberfläche wird in der Herstellung nur ca. 1/8 so viel Holz benötigt wie bei einem herkömmlichen Mehrschicht-Parkettboden. Wie das geht? Mit einem innovativen Herstellungsverfahren!

Für die Produktion von Lindura kommt die sogenannte Wood-Powder-Technologie zum Einsatz. Wood Powder ist ein feines Puder aus Holzfasern und mineralischen Bestandteilen, das mit der Echtholzdeckschicht zu einer extrem widerstandsfähigen Oberfläche verschmolzen wird.

So wird aus einem natürlichen Holzboden durch innovative Technik ein besonders strapazierfähiger Hightech-Holzboden, der viele Belastungen verzeiht und sich sehr leicht reinigen lässt. Das gilt übrigens besonders für die ultramattlackierten Varianten. Der speziell entwickelte, innovative Ultramattlack Duratec Nature benetzt jede einzelne Pore bis in die Tiefe.

Das macht den Boden fleckenunempfindlich, widerstandsfähig gegen Mikrokratzer und Verschleiß und hat einen Anti-Footprint-Effekt. Gleichzeitig sieht der Boden aber nicht lackiert aus – im Gegenteil!

Lindura- Ultramattlack
Keine Sorge beim Einsatz in der Küche: Der innovative Ultramattlack schützt vor Flecken und Mikrokratzern.© Meister

Energiesparend und vielfältig

Lindura kann ganz ohne Kleben schwimmend verlegt werden und lässt sich auch perfekt auf Fußbodenheizungen einsetzen. Durch den besonderen Produktaufbau hat der Boden einen sehr geringen Wärmedurchlasswiderstand. Das bedeutet, dass auch bei schwimmender Verlegung die Wärme schnell durch den Boden in den Raum gelangt. Das spart Energie!

Der Holzboden steht als großzügige Landhausdiele („Schlossdiele“) und als elegantes Fischgrätformat zur Verfügung. Die Schlossdielen gibt es insgesamt in 24 verschiedenen Eiche- oder Nussbaumoberflächen (12 naturgeölt und 12 ultramattlackiert).

Die Dielen sind mit einer AquaStop-Kantenimprägnierung ausgerüstet und damit 24 h wasserresistent und feuchtraumgeeignet – Lindura lässt sich also auch im Bad verlegen. Alle Oberflächen wurden übrigens erfolgreich auf ihre antibakterielle Wirkung getestet. Das Fischgrätformat gibt es in acht Eiche-Farbtönen.

Lindura - AquaStop
Die Kollektion HD 400 ist mit einer AquaStop-Kantenimprägnierung ausgestattet und damit feuchtraumgeeignet.© Meister

Lindura im eigenen Zuhause ansehen

Welche Bodenfarbe passt am besten zu meinen Möbeln? Soll ich den Boden lieber längs oder quer zum Fenster verlegen? Passt das Fischgrätmuster in mein Wohnzimmer? Probiert es einfach aus! Im MEISTER Interior Designer können Sie mit einem Klick Lindura in eurem Raum verlegen und viele verschiedene Varianten ausprobieren. Das praktische Tool finden Sie hier.

Lindura - Meister Inderior Desinger
Mit dem "Meister Interior Designer" können Sie virtuell in Ihrem eigenen Zuhause testen, welcher Boden an besten bei Ihnen passt.© Meister

Mehr Infos zu Lindura finden Sie außerdem hier:

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 01_23