Reparaturen im Bad selbst erledigen

Wasserhahn wechseln: So geht's ganz einfach

An Badreparaturen trauen sich viele Heimwerker nicht heran. Manche Arbeiten im Sanitärbereich sind auch heikel, aber Armaturen und Porzellan kann wirklich jeder selbst erneuern und damit richtig viel Geld sparen. Erfahren Sie hier Schritt für Schritt, wie Sie einen Wasserhahn selber wechseln. 

 
Wasserhahn wechseln © Jan Schönmuth
Bei einem kaputten Wasserhahn müssen Sie keinen Klempner holen!

Kalk und jahrelanges Putzen verschleißt irgendwann jede Armatur. Den Austausch schafft man in weniger als einer Stunde.

1. Nachdem der alte Siphon entfernt ist (Eimer unterstellen!), wird der Stöpselheber abgeschraubt.

Wasserhahn wechseln - Schritt 1© Jan Schönmuth
 

2. Der Abfluss besteht aus zwei verschraubten Teilen. Mit Schraubenziehern oben gegenhalten, unten aufdrehen.

Wasserhahn wechseln - Schritt 2© Jan Schönmuth
 

3. Die Flexschläuche der Kalt-Warm-Zuläufe abschrauben. Vorher natürlich das Wasser zudrehen.

Wasserhahn wechseln - Schritt 3© Jan Schönmuth
 

4. Mit einer Knarre und einer Verlängerung die Befestigung der Armatur an der Unterseite des Waschbeckens lösen.

Wasserhahn wechseln - Schritt 4© Jan Schönmuth
 

5. Die alte Armatur mit den Flexschläuchen herausnehmen. Dann alle hartnäckigen Verkalkungen entfernen, bevor die neue Armatur eingesetzt wird. Dann die neue Waschbeckenarmatur mit dem zugehörigen Dichtring versehen.

Wasserhahn wechseln - Schritt 5© Jan Schönmuth
 

6. Den neuen Abfluss einsetzen: beide Teile zusammenführen und festdrehen, am Ende oben gegenhalten wie bei Schritt 2.

Wasserhahn wechseln - Schritt 6© Jan Schönmuth
 

7. Alle Anschlüsse verbinden, den Stöpselheber anbringen und den neuen Siphon anbauen.

Wasserhahn wechseln - Schritt 7© Jan Schönmuth
 

8. Das Waschbecken glänzt mit der neuen Armatur um die Wette, der Siphon ohne Bogen wirkt nicht so wuchtig.

Wasserhahn wechseln - Schritt 8© Jan Schönmuth
 

Bernhard Eder
Tags: