Tools und Tipps

Multimeter Test – diese Punkte sollten Sie beachten

Wir zeigen Ihnen die besten Multimeter im Vergleich und erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Multimeter
© Andrey Popov - stock.adobe.com

Multimeter erfüllen – wie der Name schon sagt – viele verschiedene Aufgaben erfüllen. Sie können Spannung, Widerstand und Strom messen und ermöglichen somit die Diagnose und Fehlerbehebung elektrischer Systeme. Mit ihrer Fähigkeit, verschiedene Größen wie Kapazität, Frequenz und Temperatur zu messen, sind Multimeter äußerst nützlich für Ingenieure, Techniker und Hobby-Heimwerker. 

Bevor Sie sich ein Multimeter zulegen, sollten Sie einige Dinge beachten. Wir zeigen Ihnen, welche verschiedenen Modelle es gibt, wie Sie Spannung mit einem Multimeter messen können und auf welche Funktionen Sie beim Kauf Wert legen sollten.

Multimeter im Vergleich – Diese Punkte sind wichtig

Wie misst man die Spannung mit einem Multimeter?

Das Messen von Spannung mit einem Multimeter ist ein grundlegender Vorgang, der jedoch sorgfältiges Vorgehen erfordert. 

Hier sind die Schritte, um die Spannung mit einem Multimeter zu messen:

  • Multimeter vorbereiten: Stellen Sie sicher, dass das Multimeter auf die Spannungsmessung eingestellt ist. Wählen Sie den entsprechenden Messbereich, wenn Ihr Multimeter manuelle Einstellungen erfordert. Falls verfügbar, nutzen Sie die Auto-Range-Funktion.
  • Multimeter anschließen: Schließen Sie die Messspitzen des Multimeters an die zu messenden Punkte an. Die rote Messspitze wird an den positiven Anschluss angeschlossen, während die schwarze Messspitze mit dem negativen Anschluss verbunden wird.
  • Richtige Polarität beachten: Achten Sie darauf, die richtige Polarität einzuhalten. Das rote Kabel sollte am Pluspol und das schwarze Kabel am Minuspol angeschlossen sein. Das Nichtbeachten der Polarität kann zu falschen Messwerten führen.
  • Messung durchführen: Lesen Sie den Messwert auf dem Display des Multimeters ab. Bei digitalen Multimetern wird die Spannung direkt angezeigt, während bei analogen Geräten der Zeiger auf dem Skaleninstrument den Messwert anzeigt.
  • Manuelle Anpassung (falls erforderlich): Wenn Sie manuelle Einstellungen vorgenommen haben, stellen Sie sicher, dass der gewählte Messbereich ausreichend ist. Wählen Sie bei Bedarf einen höheren Bereich, um Überlastungen zu vermeiden.
  • Sicherheitsvorkehrungen treffen: Beachten Sie die Sicherheitsvorkehrungen, insbesondere wenn Sie hohe Spannungen messen. Verwenden Sie die richtige Schutzkleidung und stellen Sie sicher, dass das Multimeter für die gemessene Spannung ausgelegt ist.
  • Multimeter ausschalten: Nach Abschluss der Messung schalten Sie das Multimeter aus, um die Batterielebensdauer zu verlängern.

Beachten Sie stets die Herstellerangaben Ihres spezifischen Multimeters, um die richtigen Verfahren und Sicherheitsrichtlinien zu befolgen.

9 Multimeter im Vergleich 

Affiliate Link
Digital Multimeter

11,88 €

 

Affiliate Link
Digital Multimeter

11,88 €

 

Affiliate Link
Smart Multimeter

47,99 €

 

Affiliate Link
Tragbares Bank-Multimeter

139,99 €

 

Affiliate Link
Multimeter

89,99 €

 

Affiliate Link
Analoges Multimeter

41,19 €

 

Affiliate Link
Multimeter analog

36,84 €

 

Affiliate Link
Digital Multimeter

17,99 €

 

Affiliate Link
Digital Multimeter

13,99 €

 

Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Multimeter Testsieger gekürt. 

Noch mehr Messgeräte:

Ein Leitungsfinder darf in keinem gutsortierten Werkzeugkoffer fehlen. Aber es gibt noch viel mehr Messgeräte, die sich lohnen:

Laser-Wasserwaage | Holzfeuchtemessgerät  | Laser-Entfernungsmesser Test | Feuchtigkeitsmessgeräte Test | Hygrometer Test | Digitaler Messschieber | Messschieber ablesen | Kreuzlinienlaser Test | Nivelliergerät

Welche Funktionen sollte ein Multimeter besitzen? 

Hier sind einige wichtige Aspekte, auf die Sie achten sollten, wenn Sie sich ein Multimeter zulegen möchten:

  • Messbereiche und Genauigkeit: Überprüfen Sie die Messbereiche des Multimeters, um sicherzustellen, dass es Ihre Anforderungen erfüllt. Dies beinhaltet Spannung, Stromstärke, Widerstand und eventuell weitere Funktionen wie Kapazität oder Frequenz. Achten Sie auf die Genauigkeitsklasse des Multimeters. Je höher die Genauigkeit, desto präzisere Messungen können Sie durchführen.
  • Digitale oder analoge Anzeige: Entscheiden Sie, ob Sie ein digitales oder ein analoges Multimeter bevorzugen. Digitale Modelle sind präziser und einfacher abzulesen, während analoge Modelle oft bei schnellen Messänderungen besser ablesbar sind.
  • Auto-Range oder Manuelle Range: Ein Auto-Range-Multimeter wählt automatisch den besten Messbereich für die aktuelle Messung aus. Manuelle Range erfordert, dass Sie den Messbereich vorab einstellen. Die Auto-Range-Funktion erleichtert die Bedienung, besonders für Anfänger.
  • Sicherheitszertifizierungen: Stellen Sie sicher, dass das Multimeter Sicherheitszertifizierungen hat, wie zum Beispiel CE oder UL. 
  • Eingebaute Funktionen: Überprüfen Sie, ob das Multimeter zusätzliche Funktionen hat, die für Ihre Anwendungen nützlich sein könnten, wie beispielsweise Temperaturmessung, Durchgangsprüfung oder Kapazitätsmessung.
  • Robustheit und Qualität: Achten Sie auf die Bauqualität und das Material des Multimeters. Ein robustes Gehäuse und hochwertige Messspitzen sind wichtig für die Langlebigkeit des Geräts, besonders bei regelmäßiger Verwendung.
  • Displaygröße und Hintergrundbeleuchtung: Ein gut ablesbares Display, idealerweise mit Hintergrundbeleuchtung, erleichtert die Nutzung des Multimeters in verschiedenen Umgebungen, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen.
  • Batterielaufzeit: Prüfen Sie die Batterielaufzeit des Multimeters, da eine längere Lebensdauer dazu beiträgt, Unterbrechungen während der Messungen zu minimieren.

Indem Sie diese Punkte berücksichtigen, können Sie sicherstellen, dass das von Ihnen gewählte Multimeter Ihren Anforderungen entspricht und Ihnen genaue und zuverlässige Messungen ermöglicht.

Artikel aktualisierst am 30.04.2024


Valerie Mentzel

Expertin für Produkttests und Home-Dekor
Als Werkstudentin arbeitet Valerie Mentzel seit 2022 als Social-Media-Redakteurin bei selbermachen.de. Ihr Interesse an sozialer Interaktion, ihre Begeisterung für DIY-Projekte sowie das kreative Schreiben vertieft sie momentan in ihrem Soziologie- und Kunst-Studium. Mit ihrer Vorliebe für Inneneinrichtung ist sie vor allem Expertin für die Themen Home-Dekor.


In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) oder mit dem Hinweis "Affiliate Link" gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen – Jetzt kaufen!
Selbermachen Ausgabe 07_24