Exoten

Litschibaum pflanzen und pflegen

An Litschis scheiden sich die Geister: Die einen schätzen die Frucht für ihren feinen Geschmack, während andere sich vor der Konsistenz ekeln. Einen Litschibaum pflanzen können mit unserer Anleitung aber alle.

Litschibaum pflanzen
Nach etwa fünf Jahren können Sie sich über Litschis vom eigenen Litschibaum freuen.© anankkml - stock.adobe.com

In ihrer subtropischen Heimat in Südchina können Litschibäume bis zu zwölf Meter hoch werden. In unseren Breiten erreicht das Seifenbaumgewächs allerdings in der Regel eine Höhe von zwei bis drei Metern. Mit ihren immergrünen Blättern und weißen Blüten geben Litschibäume reizvoller Zierpflanzen für den Wintergarten ab. Mit Früchten können Sie frühestens nach fünf Jahren rechnen.

Um einen Litschibaum selbst zu ziehen, brauchen Sie Geduld, Sorgfalt und einen besonders grünen Daumen. Die exotische Litschi ist sehr empfindlich und anspruchsvoll.

Staunässe, Kälte und direkte Sonneneinstrahlung sind vom Keimling bis zum erwachsenen Baum durchweg zu meiden.
Litschibaum pflanzen
Verwenden Sie die Samen komplett ausgereifter Litschifrüchte.© mrpratan - stock.adobe.com

Litschibaum pflanzen: Die Aussaat

Der beste Zeitpunkt, um einen Litschibaum aus Samen zu ziehen, ist zwischen Juni und August.

  • Verwenden Sie ausgereifte Früchte, um einen Litschibaum zu pflanzen. Reife Litschis erkennen Sie daran, dass die Früchte gleichmäßig tiefrosa gefärbt sind und auch am Stiel keine grünlichen Stellen zeigen.
  • Befreien Sie den Kern sorgfältig von Fruchtrückständen, da die Reste in der Erde faulen und den Samen abtöten können. Achten Sie darauf, dass der Kern nicht angekratzt oder auf andere Weise beschädigt wird.
  • Legen Sie den gereinigten Kern anschließend sofort in warmes Wasser, damit er nicht austrocknet.
  • Lassen Sie den Kern etwa 24 Stunden im Wasser ruhen. Dann sollte sich die braune Schale um den Kern öffnen. Entfernen Sie diese vorsichtig und pflanzen Sie den Kern ein.
  • Pflanzen Sie den Litschi-Kern horizontal liegend und etwa zwei Zentimeter tief ein. Als Substrat eignet sich eine Mischung aus Anzuchterde und Sand. Wichtig ist, dass der Samen in einen lockeren, luftigen Untergrund gepflanzt wird. Das Substrat sollte außerdem nicht zu nährstoffreich sein.
  • Stellen Sie den Topf mit dem eingepflanzten Samen an einen hellen, warmen Ort, der allerdings keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein sollte. Bei 25 Grad Bodentemperatur keimt der Kern in sieben bis 30 Tagen.
  • Halten Sie die Erde feucht, aber nicht nass und sprühen Sie das Substrat lieber mit Wasser ein, statt es zu gießen.
  • Sie können die Keimzeit beschleunigen, indem Sie den Topf mit einer luft- und lichtdurchlässigen Folie bedecken. So können Sie sich schon nach 14 Tagen über einen Keimling freuen.

Düngen Sie den Keimling zunächst nicht. Nach frühestens zehn Wochen können Sie ein wenig organischen Dünger zugeben.

Litschibaum umtopfen

Sobald das Litschipflänzchen vier bis sechs Blätter ausgebildet hat, darf es in einen größeren Topf umziehen. Meistens ist es nach etwa vier bis acht Wochen soweit. Topfen Sie den ganzen Litschibaum mit Kern und Wurzeln um. Um Staunässe zu vermeiden empfiehlt sich ein Blumentopf mit Drainage.

Litschibaum pflanzen
Platzieren Sie den jungen Litschibaum an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.© Tatsuya - stock.adobe.com

Litschibäume reagieren besonders empfindlich auf falsche Bewässerung und Kälte. Vermeiden Sie daher unbedingt Staunässe und stellen Sie den Litschibaum an einen warmen Ort, an dem die Temperatur konstant bei über 12 Grad Celsius liegt.

Litschibaum pflegen

Besonders als junger Baum braucht die Litschi viel Zuwendung und Pflege. Außerdem müssen Sie Geduld mitbringen, wenn Sie einen Litschibaum pflanzen, denn der junge Baum wächst zunächst sehr langsam.

Als subtropische Pflanzen mögen Litschibäume hohe Luftfeuchtigkeit. Sprühen Sie die Pflanze daher regelmäßig mit einer Sprühflasche mit Wasser ein.

Vermeiden Sie auch bei erwachsenen Litschibäumen unbedingt Staunässe, da es sonst leicht zu Wurzelfäule kommen kann. Eine gute Methode ist es, Wasser etwa zwei Finger hoch in den Topfuntersetzer zu gießen und eine Viertelstunde zu warten. Das überschüssige Wasser wird dann einfach abgegossen.

Litschibaum pflanzen
Wässern Sie den Litschibaum besser mit einer Sprühflasche, statt ihn zu gießen.© Julia - stock.adobe.com

Im Sommer fühlt sich der Litschibaum im Kübel an einem hellen und windgeschützten Platz wohl. Allerdings sollte auch der erwachsene Baum nicht der direkten Sonnenausstrahlung ausgesetzt sein. Im Winter können Sie das fehlende Licht durch eine Pflanzenlampe ausgleichen.

Auch bei schönem Sommerwetter sollte der Litschibaum an seinem angestammten Standort, idealerweise hinter Glas, verbleiben, da die empfindliche Pflanze leicht Schäden nimmt.

Düngen können Sie Ihren Litschibaum zwischen April und Oktober mit einem salzarmen Dünger für tropische Pflanzen. Geben Sie den Dünger alle vier Wochen zum Gießwasser hinzu und gießen Sie nach dem Düngen, um die Wurzeln zu spülen.

Ein Baumschnitt ist beim Litschibaum nicht nötig, lediglich abgestorbene Triebe sollten laufend entfernt werden.
Einen Litschibaum anzupflanzen ist nicht einfach.

Lesen Sie hier, was Sie beim Obstbaumschnitt beachten müssen.

Mit der richtigen Pflege können Sie sich aber schon bald über einen kleinen Baum und nach etwa fünf Jahren sogar über eigene Litschifrüchte freuen.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 11_2020