Energie

Energiemessgeräte im Vergleich – das sollten Sie wissen

Wenn Sie ein Energiemessgerät kaufen wollen, sollten Sie sich vorher informieren, welches am besten zu Ihnen passt. Wir zeigen Ihnen fünf verschiedene Modelle.

Energiemessgerät
© Bastian Weltjen - stock.adobe.com

Ein Energiemessgerät hilft Ihnen, Ihre Stromkosten besser einzuschätzen und dauerhaft Geld zu sparen. Wir zeigen Ihnen die besten fünf Modelle im Vergleich. 

Alle Wichtige zum Thema Energiemessgeräte im Überblick

Welche Energiemessgeräte gibt es?

Energiemessgeräte gibt es von vielen verschiedenen Anbietern und in vielen Varianten. Zwar ähneln sich die allermeisten stark, jedoch lohnt es sich einen Blick auf die Details zu richten.

Energiemessgerät von Brennenstuhl

Das Energiemessgerät von Brennstuhl zur Messung von Spannung, Frequenz, Strom, Leistungsfaktor und Leistung hat einen erhöhten Berührungsschutz zur Berechnung des gesamten Energieverbrauchs und der Energiekosten und eignet sich somit perfekt zur Reduzierung Ihrer Stromkosten. Das Gerät hat zwei individuell einstellbare Stromtarife für Tag und Nacht und zeigt die Messzeit in Stunden und Minuten an. Im Falle eines Stromausfalls werden die Daten gespeichert.

Affiliate Links
Affiliate Links
Energiemessgerät von Brennenstuhl

16,95 €

Energiemessgerät von Revolt

Der Energiekostenmesser von Revolt ist belastbar mit bis zu 3.680 Watt. Das Gerät misst und errechnet Energieverbrauch, Wirkleistung, Netzspannung und Energiekosten nach individuellen Stromtarif-Angaben. Der Energiekostenmesser hat außerdem ein großes Display und ist leicht in der Bedienung.

Affiliate Links
Affiliate Links
Energiemessgerät von Revolt

10,99 €

Energiemessgerät von BMK

Das Energiemessgerät von BMK misst und berechnet die Kosten für den Energieverbrauch und angeschlossene Geräte. Es zählt den Verbrauch in Kilowattstunden mit einer Hochleistungstoleranz von maximal 16 Amper, kompatibel mit 230 Volt. Messwerte und Messeinstellungen können gespeichert werden, auch wenn der Stromzähler aus der Steckdose gezogen wird.

Affiliate Links
Affiliate Links
Energiemessgerät von BMK

15,29 €

Energiemessgerät von Maxico

Das Energiemessgerät von Maxico verfügt über eine LCD-Hintergrundbeleuchtung und einen großen Bildschirm. Es gibt sieben Überwachungsmodi, die Zeit, Spannung, Strom, Frequenz, Leistungsfaktor, Laufzeit, Stromverbrauch usw. unterstützen. Das Gerät misst und errechnet Ihren Energieverbrauch und die damit einhergehenden Kosten. Es ist ausgelegt für eine maximale Stromstärke von 16 Ampere und bis zu 230 Volt mit einer maximalen Leistung von 3.680 Watt.

Affiliate Links
Affiliate Links
Energiemessgerät von Maxico

14,99 €

Energiemessgerät von CSL

Das Stromkostenmessgerät von CSL überwacht Ihre Haushaltsgeräte und prüft den Energieverbrauch. Wahlweise Anzeige von Leistungsaufnahme, Powerfaktor, Kilowattstunden, Stromkosten, Lo-  und Hi-Werte, Tage. Zusätzlich verfügt es über eine gute Ablesbarkeit dank halbdurchlässigem (transflektivem) LCD-Display.

Affiliate Links
Affiliate Links
Energiemessgerät von CLS Computer

12,85 €

Was sollte man vor dem Kauf eines Energiemessgerätes beachten?

Bevor Sie ein Energiemessgerät kaufen, sollten Sie einige wichtige Faktoren beachten, um sicherzustellen, dass es Ihren Anforderungen entspricht und Ihnen dabei hilft, Ihren Energieverbrauch effizient zu überwachen.

Hier sind einige Punkte, die Sie vor dem Kauf eines Energiemessgeräts berücksichtigen sollten:

  • Messgenauigkeit: Die Genauigkeit des Energiemessgeräts ist entscheidend, um verlässliche Messergebnisse zu erhalten. Achten Sie darauf, dass das Gerät eine hohe Messgenauigkeit aufweist, vorzugsweise mit einer Toleranz von weniger als einem Prozent.
  • Typ des Energiemessgeräts: Es gibt verschiedene Arten von Energiemessgeräten, wie zum Beispiel Steckdosenmessgeräte, Zwischenzähler oder Smart Meter. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Gerät für Ihren spezifischen Anwendungsfall auswählen. Einige Geräte sind besser für die Messung des gesamten Haushaltsstromverbrauchs geeignet, während andere Geräte oder elektrische Anlagen überwachen können.
  • Unterstützte Energiearten: Überprüfen Sie, welche Arten von Energie das Messgerät erfassen kann. Die meisten Messgeräte sind für Wechselstrom (AC) ausgelegt, aber wenn Sie auch den Verbrauch von Gleichstrom (DC) oder anderen Energiearten überwachen möchten, stellen Sie sicher, dass das Gerät dies unterstützt.
  • Funktionsumfang: Überlegen Sie, welche Funktionen für Sie wichtig sind. Einige Energiemessgeräte bieten zusätzliche Funktionen wie die Erfassung von Spannungsspitzen, die Berechnung der Stromkosten, die Datenaufzeichnung über einen bestimmten Zeitraum oder die Anzeige von CO2-Emissionen.
  • Datenübertragung und -speicherung: Smart Meter ermöglichen oft die drahtlose Übertragung der Messdaten an eine App oder ein Online-Portal. Überprüfen Sie, ob das Gerät eine Datenübertragungsfunktion bietet und wie die Daten gespeichert werden.
  • Benutzerfreundlichkeit: Achten Sie auf eine intuitive Bedienoberfläche und ein gut lesbares Display, damit Sie die Messdaten problemlos ablesen können.
  • Zertifizierungen und Normen: Überprüfen Sie, ob das Energiemessgerät die erforderlichen Sicherheits- und Qualitätszertifizierungen erfüllt, um eine sichere und zuverlässige Verwendung zu gewährleisten.
  • Kundenbewertungen und Erfahrungen: Schauen Sie sich die Bewertungen und Erfahrungen anderer Nutzer an, um einen Eindruck von der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Geräts zu erhalten.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Vergleichen Sie die Preise verschiedener Modelle und berücksichtigen Sie dabei die Funktionen und die Qualität des Produkts, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen.

Warum ist ein Energiemessgerät nützlich?

Ein Energiemessgerät ist ein äußerst nützliches Werkzeug, das Ihnen dabei helfen kann, Ihren Energieverbrauch zu überwachen und ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie viel Energie Ihre elektrischen Geräte und Anlagen verbrauchen.

Hier sind einige der Hauptanwendungen und Vorteile eines Energiemessgeräts:

  • Energieverbrauch im Haushalt überwachen: Mit einem Energiemessgerät können Sie den Stromverbrauch einzelner Geräte im Haushalt messen. Sie können so feststellen, welche Geräte die meiste Energie verbrauchen und möglicherweise ineffiziente oder veraltete Geräte identifizieren.
  • Stromkosten berechnen: Durch die Erfassung der Energieverbrauchsdaten können Sie die geschätzten Stromkosten für verschiedene Geräte oder für den gesamten Haushalt ermitteln. Dies ermöglicht Ihnen eine bessere Budgetierung und bewusstere Energieverwendung.
  • Energieeinsparpotenzial erkennen: Wenn Sie den Stromverbrauch einzelner Geräte oder ganzer Bereiche in Ihrem Haushalt überwachen, können Sie Einsparpotenziale identifizieren. Sie können beispielsweise Standby-Verbrauch erkennen und lernen, wie Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren können.
  • Überwachung von Elektrofahrzeug-Ladestationen: Für Besitzer von Elektrofahrzeugen ist ein Energiemessgerät hilfreich, um den Ladevorgang zu überwachen und die Ladekosten zu ermitteln.
  • Bewertung von Energieeffizienzmaßnahmen: Wenn Sie energieeffiziente Maßnahmen wie den Austausch von Glühlampen durch LED-Lampen oder den Einbau energieeffizienter Geräte durchführen, können Sie mithilfe des Energiemessgeräts den tatsächlichen Effekt auf den Energieverbrauch messen und nachvollziehen.

Ein Energiemessgerät bietet Ihnen also die Möglichkeit, Ihren Energieverbrauch zu kontrollieren, Einsparpotenziale zu erkennen und umweltbewusstere Entscheidungen zu treffen. Es ist ein wertvolles Werkzeug, um Ihren Energieverbrauch zu optimieren und langfristig Kosten zu sparen.

Weitere Artikel zum Thema Energiesparen

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) oder mit dem Hinweis "Affiliate Links" gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen – Jetzt kaufen!
U1_04_24