Spielzeug

Multifunktionale Kinderhäuser

Platzmangel im Kinderzimmer? Das sollte mit guten Ideen beantwortet werden! Wie etwa mit diesem Multimöbel vom Möbelversender. Wir haben uns zwei Exemplare vorgenommen und leicht modifiziert.

Puppenhaus
Puppenhaus© Selbermachen

Die Problematik der meisten Kinderzimmer kann man aus Elternsicht wohl mit wenigen Worten darstellen: notorisch zu wenig Platz, zu viel Spielzeug. Unser Lösungsansatz: das Multimöbel. Ein Schrank für das Kinderzimmer, der Spieltisch, Stauraum und Malfläche zugleich ist! Wir haben uns einmal in der Kindermöbelszene umgeschaut und sind bei dem Anbieter Car Selbstbaumöbel auf ein sehr interessantes Kombimöbel gestoßen. Das kleine Objekt mit der Form eines Häuschens ist so gestaltet, dass man den unteren Bereich als Stauraum nutzen kann, oben im geschlossenen Zustand ein Stehpult und bei heruntergeklappter Dachfläche und offenen Türen einen Schreibtisch erhält. Eine gute Ausgangsbasis, fanden wir. So brauchten wir von SELBERMACHEN nur noch ein paar Details beizusteuern. Das Ergebnis sind zwei ganz unterschiedlich aufgefasste Spielhäuser, die mit wenigen Handgriffen und kleinem Zeitaufwand realisiert werden können.

Kinderhäuser

Kinderhäuser
Autohaus
© Selbermachen

Schritt 1/4: Autohaus

LAURENZ (4 JAHRE): "Echt klasse diese Autogarage, denn hier drin lassen sich alle meine Autos und Lastwagen parken. Und wenn ich mal etwas malen möchte, klappe ich einfach das Dach herunter!"

Haus als Tisch
© Selbermachen

Schritt 2/4: Haus als Tisch

Das Haus als Tisch.

Puppenhaus
© Selbermachen

Schritt 3/4: Puppenhaus

ROSAROTE PUPPENSTUBE Dieses rosafarbene Spielhaus ist sicher der geheime Wunsch einer jeden Puppenmutter. Innen mit kleingemusterter Tapete und echtem Holzfußboden versehen, stellt es das Puppenhaus de Luxe dar.

Puppenhaus geschlossen
© Selbermachen

Schritt 4/4: Puppenhaus geschlossen

Das Puppenhaus geschlossen.

Mit Dekomaterial zum Erfolg

Puppenhaustapete
© PR

Ein Kinderspielzeug steht und fällt mit seiner realitätsnahen Darstellung. Daher entschieden wir, uns bei den Spielhäuschen nicht ausschließlich auf das Bemalen zu beschränken, sondern vielmehr vorgefertigte Buntpapierbögen zu benutzen. Wir besuchten einen gut sortierten Modellbauladen und waren als Nicht-Modellbauer über das riesige Angebot an Oberflächenmustern und -strukturen sehr verblüfft. So bekommt man etwa von der Firma Marpa Jansen (Katalog ansehen unter www.marpajansen.de) bedruckte Papierbögen (Vario-Karton) mit Klinker- und Backsteinmuster, die sich prima mit Holzleim oder Sprühkleber auf Holz kleben lassen. Die Tapete mit dem Blümchenmuster stammt von dem Hersteller Minimundus (Katalogbestellung unter www.minimundus. de). Ebenso von Minimundus ist der Dielenfußboden mit den kleinen Echtholzleisten. Die "Dielen" sind auf eine dünne Trägerschicht geklebt, so dass sich diese Matte sehr einfach verkleben lässt.

Kinderhäuser bauen

Kinderhäuser bauen
Autohaus Zeichnung
© T. Straszburger

Schritt 1/15: Autohaus Zeichnung

Als Garage: Auf zwei Stockwerken lassen sich die Fahrzeuge parken. Die Auffahrrampen bestehen aus demselben Sperrholz wie die Parkebenen. Sie sind mit Gehrungen angeschrägt.

Autohaus Innenansicht
© Selbermachen

Schritt 2/15: Autohaus Innenansicht

Das Innenleben der Autogarage: grau gestrichener Hallenboden, unverputzte Ziegelsteinwände und das selbstgemachte und umlaufende karierte Band mit den Emblemen verschiedener Autohersteller.

Puppenhaus Zeichnung
© T. Straszburger

Schritt 3/15: Puppenhaus Zeichnung

Als Puppenhaus: Mit nur einem Einlegeboden auf kleinen Trägerleisten, der Balustrade aus 1x1-cm-Leisten und der Treppe wird aus dem Schrank eine echte Puppenstube.

Puppenhaus Innenansicht
© Selbermachen

Schritt 4/15: Puppenhaus Innenansicht

Das Innenleben der Puppenstube: Fußboden mit Echtholzdielen, tapezierte Wände mit kleingeblümter Rollenware und eine selbstgefertigte Minitreppe machen mitsamt der Balustrade ganz schön was her.

Türen und Fenster
© Selbermachen

Schritt 5/15: Türen und Fenster

1 Zeichnen Sie mit Bleistift und Winkel die Fenster- und Türenausschnitte auf das Spielhaus. Beachten Sie dabei die Proportionen der Puppen beziehungsweise die der Autos.

Löcher bohren
© Selbermachen

Schritt 6/15: Löcher bohren

2 Um die Ecken in den Ausschnitten leichter und sauberer aussägen zu können, werden mit einem Holzbohrer von mindestens 8 mm Durchmesser Löcher gebohrt. In diese Löcher lässt sich dann das Stichsägeblatt gut einsetzen und in der Ecke prima wenden.

Fenster aussägen
© Selbermachen

Schritt 7/15: Fenster aussägen

3 Sie legen das Spielhaus so auf die Seite, dass Sie die Stichsäge von oben führen können. Führen Sie zunächst die geraden Schnitte aus und säubern Sie anschließend die vom Vorbohren noch runden Ecken.

Feilen
© Selbermachen

Schritt 8/15: Feilen

4 Unebenheiten des Sägeschnitts werden mit einer Holzfeile behoben, die Ecken müssen Sie falls erforderlich nacharbeiten.

Das Haus anstreichen
© Selbermachen

Schritt 9/15: Das Haus anstreichen

5 Bei dem rosafarbenen Anstrich können Sie sich im Baumarkt Ihre Wunschfarbe anrühren lassen, oder Sie mischen sich den Ton selbst mit Weiß und Rot beziehungsweise mit einem dunkelroten Farbton zusammen.

Tapete aufkleben
© Selbermachen

Schritt 10/15: Tapete aufkleben

6 Die Tapete (von Minimundus) wird mit normalem Tapetenkleister aufgeklebt.

Dielenboden
© Selbermachen

Schritt 11/15: Dielenboden

7 Den Dielenfußboden mit Sprühkleber oder einfachem Holzleim einleimen.

Treppe verleimen
© Chris Lambertsen

Schritt 12/15: Treppe verleimen

8 Die Treppenstufen bestehen aus kleinen Rechteckleisten und werden mit Holzleim auf die im Zickzack ausgesägten Seitenwangen aus Sperrholz aufgeleimt.

Balustrade
© Selbermachen

Schritt 13/15: Balustrade

9 Die Balustrade im Puppenhaus wird stumpf verleimt und vernagelt.

Obere Etage
© Selbermachen

Schritt 14/15: Obere Etage

10 Die oberen Etagen von Puppen- und Autohaus liegen auf ebenfalls eingeleimten und vernagelten 1x1-cm-Leisten.

Autorampen
© Selbermachen

Schritt 15/15: Autorampen

11 Die Autorampen sind auf Gehrung gesägt und werden an den Schnittkanten verleimt.

MEHR DAZU…

SCHIEFE LAIBUNG, WAS NUN?

Es kann schon einmal vorkommen, dass Ihnen das Sägeblatt beim Sägen schief wegläuft. Das wird gerade hier am Spielhaus deutlich, wenn die farbig abgesetzten Rahmen eingeklebt werden. Die schiefen Sägeschnitte sind dann durch den farbigen Unterschied nicht mehr zu übersehen. Abhilfe schaffen dann nur noch kleine, farbig gestrichene Leisten, die nochmals als Abdeckung mit doppelseitigem Klebeband auf die Fugen gesetzt werden.

GRUNDIERUNG EINFÄRBEN

Bei farbigen Anstrichen ist es manchmal von Vorteil, bereits der Grundierung einen leichten Farbton mitzugeben. Denn gerade bei sanften und leichten Tönen deckt die Farbe beim ersten Anstrich nicht besonders gut. Die Lösung: Einfach eine kleine Menge des roten Farbtons in die Grundierung mischen. Ergebnis: Wir mussten nur noch einen weiteren Deckanstrich auftragen!

SELBER MACHEN 09/2009

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!
U1 11_2021