Interior-Trend

Neon-Leuchtschriftzug selber machen

Der Interior-Trend der 80er-Jahre kommt zurück: Wir zeigen, wie Sie einen Neon-Leuchtschriftzug selber machen.

Neon-Schriftzug
Leuchtschrift aus Neon-Leuchtdraht ist immer ein Hingucker in Ihrem Zimmer.© Sergey – stock.adobe.com

Wussten Sie, dass Licht unsere Stimmung beeinflussen kann? Deswegen ist es umso wichtiger, mit den in der Wohnung verwendeten Lichtquellen für eine harmonische Atmosphäre zu sorgen. 

Leuchtschriftzug an der Wand selber machen

Wollen Sie einen Neon-Leuchtschriftzug für die Wand selber machen, brauchen Sie folgende Materialien:

  • einen Stift
  • ein großes Blatt Papier
  • eventuell eine Schnur
  • Draht
  • eine Zange
  • starken Klebstoff
  • einen Neon-Lichtschlauch in beliebiger Farbe mit Batteriefach (möglich sind hier Elektrolumineszenz-Kabel bzw. EL-Kabel oder auch alternativ LED-Kabel oder LED-Draht)
  • einige Foldback-Klammern
Neon-Schriftzug
Auf einer dunkleren Wand kommen die DIY-Schriftzüge besonders schön zur Geltung.© Krystian – stock.adobe.com
  1. Schreiben Sie zunächst das gewünschte Wort oder die Phrase in der gewählten Größe mit dem Stift auf das Papier, ohne ihn dabei vom Blatt aufzuheben. So gehen Sie sicher, dass sich das Wort später mit dem Leuchtschlauch legen lässt.
  2. Verbiegen Sie nun den Draht mit der Zange, wobei Sie dem Entwurf des Schriftzugs folgen. Nachdem die gewünschte Form erreicht ist, tragen Sie den Klebstoff auf den Draht auf und kleben Sie den Lichtschlauch Stück für Stück fest.
  3. Fangen Sie von der Seite des EL-Kabels ohne das Netzteil an. So haben Sie sicher eine ausreichende Kabellänge. Befestigen Sie den Neon-Schlauch dabei immer wieder in regelmäßigen Abständen mit Foldback-Klammern, damit nichts verrutscht.
  4. Wenn der Neon-Leuchtschriftzug für die Wand vollständig auf den Draht geklebt ist, lassen Sie ihn gut trocknen. Danach können Sie die Foldback-Klammern entfernen, Batterien in den Akkusatz einlegen und ihn im Lichtschlauch einstecken – fertig!

Wollen Sie herausfinden, ob Ihr Neon-Lichtschlauch die richtige Länge hat, so können Sie den Schriftzug mit einer Schnur nachlegen und die Länge überprüfen. Ist der Schlauch zu lang, ist das kein Problem – Sie können ihn später einfach kürzen. Für den Schriftzug „coffee“ braucht man beispielsweise ca. drei Meter des Leuchtschlauchs.

Tipp: Um den Schriftzug an der Wand zu befestigen, eignen sich klassische Aufhänger und Haken für Bilderrahmen, die Sie auf der Rückseite am Draht befestigen.

Leuchtschriftzug auf einer Holztafel selber machen

Auch ein Neon-Leuchtschriftzug auf einer Tafel ist schnell selber gemacht. Hierfür benötigen Sie ähnliche Materialien wie für das andere DIY-Projekt:

  • ausreichend LED-Leuchtdraht in Wunschfarbe und –länge mit Batteriefach oder ein Elektrolumineszenz-Kabel (EL-Kabel)
  • ein Holzbrett
  • einen Stift und ein großes Blatt Papier
  • Schwarze Farbe und evtl. Klarlack
  • einen Akkuschrauber/-bohrer
  • eine Schnur
  • flüssigen Sekundenkleber für Plastik (in 2 Phasen), auch Heißkleber ist möglich
  • Klebefilm/Masking-Tape
Neon-Schriftzug
Die Neon-Leuchtkabel gibt es in vielen Farben – auch Kombinationen sind natürlich möglich.© mehmet – stock.adobe.com
  1. Suchen Sie sich auch hier zunächst ein Wort für den Leuchtschriftzug aus. Schreiben Sie das Wort oder die Phrase erneut mit einem Stift auf dem Papier vor. Hier ist wieder wichtig: Die Schrift muss unbedingt zusammenhängend sein und darf keine allzu scharfen Knicke oder Abzweigungen enthalten. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!
  2. Ziehen Sie das Wort mit der Schnur nach, um zu überprüfen, ob der Schriftzug die richtige Größe hat und wie lang das Kabel dafür sein muss.
  3. Der nächste Schritt ist nun, die Holzplatte dunkel zu streichen. Wollen Sie eine starke Reflektion des Neonlichts, so besprühen Sie das getrocknete Brett mit Klarlack. Ist alles getrocknet, können Sie nun die Papiervorlage auf die Platte auflegen.
  4. Pausen Sie die Vorlage mit einem wegwischbaren Stift (z.B. Kreide) auf die Holzplatte ab. Als nächstes können Sie den Leuchtdraht auf die Platte legen und Stück für Stück in die richtige Form biegen.
  5. Damit das Netzteil des Neon-Leuchtschriftzugs dezent hinter dem Schild verschwindet, bohren Sie am Anfang und am Ende des Schriftzugs ein Loch in das Holzbrett. Das Loch muss so groß gewählt werden, dass Sie den Lichtschlauch ohne Probleme hindurch ziehen können.
  6. Jetzt kommt der Spezialkleber für Kunststoff ins Spiel: Entfernen Sie den ersten Klebestreifen und heben Sie das Kabel an. Fahren Sie mit dem Spezialkleber (Tube 1) unter dem Kabel entlang und bringen Sie anschließend vorsichtig den Klebstoff (Tube 2) am Kabel an, ganz dünn genügt. Anschließend kurz anpressen. Gehen Sie so Buchstabe für Buchstabe vor. Der Kleber trocknet unsichtbar.
  7. Die fertige Tafel lässt sich nun gut auf eine Kommode oder einen Schrank stellen. Für den Fall, dass Sie den Neon Leuchtschriftzug doch aufhängen möchten, befestigen Sie klassische Bildaufhänger an der Rückseite der Holzplatte. Das Batteriefach können Sie auch mit doppelseitigem Klebeband an der Rückseite des Brettes befestigen.

Lack aus der Sprühdose - das ist wichtig!

Tipp: An den Punkten, an denen sich das Kabel verdreht und Rundungen oder Knicke entstehen, kleben Sie einfach ein Stück Klebeband oder Masking-Tape über das Leuchtkabel, damit auch hier nichts verrutschen kann.

Für einen tollen 3D-Effekt umranden Sie nach dem Trocknen das Kabel mit einem flüssigen Kreidestift. Sie können sich natürlich auch weitere Verzierungen für die Holzplatte einfallen lassen, zum Beispiel einen Rahmen am Rand.

Neon-Schriftzug
Viel Neon-Deko lässt das Wohnzimmer schnell futuristisch wirken.© Michael – stock.adobe.com

Entscheidend ist dabei ein harmonisches Gesamtbild: Neon-Leuchtschriftzüge sind in der Wohnung sehr präsent! Orientieren Sie sich daher unter anderem bei der Farbe des Neonschildes an der vorhandenen Deko und nutzen Sie den Schriftzug, um ein farbiges Highlight zu setzen.

Um eine helle Neon-Leuchtschrift an der Wand zu platzieren, sollten Sie für einen dunklen Untergrund, wie eine dunklere Wandfarbe, sorgen. Dadurch wirkt das Motiv viel intensiver. Kleinere Neon-Leuchten können an der Wand schnell verloren aussehen. Hier ist eine Kombination mit anderen Objekten durchaus sinnvoll. Zum Beispiel finden Sie hier die Anleitung für eine LED-Tapete.

Neon-Schriftzug
Ein helles Neon-Motiv auf hellem Hintergrund wirkt eher unscheinbar und zurückhaltend.© annebel146 – stock.adobe.com

Auch die Qualität der Leuchtschrift sollten Sie beachten. Allzu billige LED-Leuchten wirken an der Wand nicht gut und gehen vor allem schnell kaputt. Außerdem lassen sich die günstigen Leuchtbänder schlechter biegen und zu einem Wort oder einem Motiv formen.

Neon-Leuchtschriftzüge für zu Hause

Für die trendigen Neon-Leuchtschriftzüge zum selber machen haben Sie mehrere Möglichkeiten. Der absolute Klassiker ist die Leuchtschrift an der Wand. Sätze, Sprüche, Figuren oder einfach nur das Lieblingswort in Szene gesetzt – hier gibt es keine Grenzen. Mit einem Schriftzug an der Wand lässt sich zum Beispiel der heimatlichen Lounge-Ecke ein Upgrade verpassen.

Lounge-Möbel aus Europaletten: So geht's!

Wer keinen freien Platz an der Wand hat, aber dennoch nicht auf den neuen Trend mit Neon-Schriftzügen verzichten möchte, greift am besten zu einer Leuchtschrift-Tafel. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie die Tafel flexibel umstellen können - und sie zudem nicht viel Platz benötigt und mit Batterien betrieben wird. Solche Leuchttafeln können Sie in vielen verschiedenen Größen selber machen, wobei man mit einem A4-Format stets gut beraten ist. 

Haben Sie Lust auf mehr Dekotipps und Gestaltungsideen bekommen? Zeigen Sie Ihre Kreativität auch bei der Gartengestaltung: Das sind die schönsten Lichter für Garten und Balkon! 

Auch interessant:Die richtige Beleuchtung für jeden Raum.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 06_22