Lackkratzer selbst entfernen

Autokratzer entfernen – so geht's!

Sie ärgern sich über einen Kratzer im schönen Autolack und überlegen, ob Sie ihn selbst beseitigen können? Dann finden Sie im folgenden Ratgeber nützliche Tipps und Tricks, wie Sie mit ein wenig Arbeitseinsatz kostengünstig Autokratzer entfernen.

Lackkratzer entfernen
Mit unseren Tipps verschwinden die Kratzer im Autolack im Handumdrehen!© Witthaya - stock.adobe.com

Einige Stellen am Auto sind besonders gefährdet, durch Kratzer beschädigt zu werden. Diese sogenannten Alltagsbeschädigungen treten vor allem hinter dem Türgriff und am Tankdeckel auf, da beide Bereiche häufig mit der Hand berührt werden.

Wie und wo entstehen Lackkratzer?

Ringe oder ein in der Hand gehaltenes Schlüsselbund können beim Öffnen der Wagentür Schrammen verursachen. Auch die regelmäßige Nutzung des Einstiegsbereichs auf der Fahrerseite führt zu Kratzern. Hier sind vor allem harte Kunststoffabsätze sowie im Profil der Schuhsohlen steckende kleine Steinchen die Ursache.

Die Gewohnheit, sich beim Tanken ans Auto zu lehnen, kann ebenfalls Kratzer zur Folge haben, wenn z. B. die Metallnieten der Jeanshose an den Lack stoßen. Finden sich Lackkratzer am Kotflügel, ist oft das Einparken in Tiefgarage oder Parkhaus schuld. Die engen Parklücken und begrenzenden Säulen haben schon manchem Autofahrer den perfekten Lack gekostet. Zu guter Letzt ist noch die Ladekante des Kofferraums als gefährdeter Bereich zu erwähnen, der im Alltag durch Wasserkästen, Kinderwagen, Einkaufstaschen und vieles andere mehr stark beansprucht wird.

Zum Glück müssen Sie nicht wegen jedes Lackschadens am Auto gleich in die Werkstatt fahren. Kleinere Lackkratzer selbst entfernen ist mit einfachen Mitteln und geringem Zeitaufwand möglich.

Kratzer im Lack entfernen
Auch tiefe Kratzer können Sie leicht selber entfernen© irontrybex - stock.adobe.com

Aufbau des Autolacks

Lassen Sie uns zunächst einen Blick auf die Struktur der Autolackierung werfen: Moderner Autolack setzt sich aus 4 Schichten zusammen, wobei die eigentliche Farbschicht mit 0,015 Millimetern die dünnste ist.

Auf das Autoblech wird zuerst eine Grundierung aufgetragen, auf die im zweiten Schritt ein Füller folgt. Danach wird der Basislack aufgesprüht, der die Farbe enthält, die dann noch mit einer Schicht Klarlack ihren letzten Glanz und auch Schutz erhält.

Beschädigt ein Kratzer nur den Klarlack, können Sie mit wenigen Utensilien und Handgriffen Lackkratzer selbst entfernen.  Sollte der Basislack betroffen sein, können Lackstifte dabei helfen, Autokratzer zu entfernen. Bei sehr tiefen Lackschäden, wie sie z. B. durch Vandalismus verursacht werden, ist eine Profi-Lackiererei vielleicht die beste Lösung, vor allem wenn Ihr Fahrzeug noch einen hohen Gebrauchtwert hat, den Sie erhalten möchten.

Leichte Autokratzer entfernen

Oberflächliche Lackschäden können Sie mit normaler weißer Zahnpasta behandeln, die ähnlich wie eine Politur kleine Schleifpartikel enthält. In den meisten Fällen ist dieses einfache Hilfsmittel ausreichend. Falls Sie damit nicht den gewünschten Erfolg erzielen, greifen Sie auf eine Politur zurück.

Politur
Kleinere Kratzer können Sie mit Politur verschwinden lassen.© Nomad_Soul - stock.adobe.com

Zuerst sollten Sie feststellen, wie tief der Kratzer im Lack Ihres Autos geht. Dies können Sie mit 2 simplen Tests tun:

  • Wenn Sie an der beschädigten Stelle eine andere Farbe als den Lack sehen, ist der Kratzer bereits bei der Grundierung angekommen und Polieren hilft in diesem Fall nicht mehr.
  • Streichen Sie mit einem Fingernagel vorsichtig über den Kratzer. Wenn Sie hängen bleiben, ist die Stelle auch bereits zu tief, um noch mit Polieren etwas ausrichten zu können.

Bei allen leichten Kratzern, die nur den Klarlack der Lackierung betreffen, gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

  1. Bevor Sie den Autokratzer entfernen, reinigen Sie zuerst den betroffenen Bereich gründlich von Schmutz und Staub und reiben Sie ihn anschließend trocken. Das ist wichtig, damit die Zahnpasta oder Politur später gut arbeiten kann.
  2. Reiben Sie den Kratzer großflächig mit kreisenden Bewegungen und sehr leichtem Druck ein. Eine Politur wirkt, stärker als Zahnpasta, wie ein feines Schleifpapier und entfernt den Kratzer dadurch, dass sie etwas vom Lack abträgt.
  3. Lassen Sie die Politur gut trocknen und bearbeiten Sie sie abschließend mit einem trockenen Tuch. Ein altes Frotteetuch eignet sich hierbei besonders gut.  

Tiefere Autokratzer entfernen

Mit sogenannten Lackstiften, die an Nagellack erinnern, können Sie tieferliegende Kratzer ausbessern. Dabei sollten Sie unbedingt auf die richtige Farbe achten, indem Sie den Farbcode Ihres Autos ermitteln und dazu den passenden Lackstift bestellen. Manche Autohersteller bieten eigene Lackstifte an. Dann brauchen Sie nur noch eine ruhige Hand, um das Autokratzer entfernen selber machen zum Erfolg zu führen.

Diese Maßnahmen sind geeignet, um Ihr Auto bei kleineren Mängeln wieder auf Vordermann zu bringen. Größere Schäden sollten immer von Profiwerkstätten behoben werden, um die Verkehrssicherheit Ihres Autos zu gewährleisten.

Übrigens: Hier lesen Sie, wie Sie Autoreifen selber wechseln!

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt am Kiosk!