Pflanzen und Rasen

Rasendünger Frühjahr – Diese Punkte sind wichtig

Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Rasen düngen im Frühjahr beachten sollten.

RasendüngenFrühjahr.png
© diy13 – stock.adobe.com

Das regelmäßige Düngen Ihres Rasens ist wichtig, um die Gesundheit und das Aussehen der Grasfläche zu fördern. Wir zeigen Ihnen, was wichtig ist beim Rasen düngen im Frühjahr.

Rasendünger kaufen – Diese Punkte sind wichtig 

Warum ist es wichtig den Rasen im Frühjahr zu düngen?

Das Düngen des Rasens im Frühjahr ist wichtig, um die Nährstoffversorgung zu gewährleisten und das gesunde Wachstum der Gräser zu fördern. Nach dem Winter benötigt der Rasen zusätzliche Nährstoffe, um sich zu erholen, kräftig zu wachsen und einen dichten, gepflegten Zustand zu erreichen. Der richtige Zeitpunkt für das Frühjahrsdüngen ist entscheidend, um die Wirksamkeit zu maximieren und sicherzustellen, dass die Nährstoffe optimal von den Pflanzen aufgenommen werden können.

Der ideale Zeitpunkt für das Düngen des Rasens im Frühjahr ist normalerweise, wenn der Boden aufgetaut ist und die Gräser aktiv zu wachsen beginnen. Dies entspricht in den meisten Regionen dem späten Frühling, typischerweise zwischen März und Mai, abhängig von den klimatischen Bedingungen. Es ist wichtig zu warten, bis der Boden nicht mehr gefroren ist, da zu früh aufgebrachter Dünger möglicherweise ausgewaschen wird, bevor die Pflanzen davon profitieren können. Beachten Sie auch die Empfehlungen für Ihre spezifische Region und Grassorte, da sich die optimalen Zeitpunkte je nach geografischem Standort und Klima unterscheiden können.

6 Rasendünger im Vergleich

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

51,20 €

 

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

44,75 €

 

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

21,83 €

 

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

49,99 €

 

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

33,95 €

 

Affiliate Link
Rasendünger Frühjahr

29,95 €

 

Mehr Rasenpflege

Nicht nur Mähroboter ohne Begrenzungskabel lassen den Rasen gepflegt aussehen. Unsere Tipps machen ihn kräftig und schön grün:

Rasendünger mit Unkrautvernichter  | Bodenanalyse selber machen | Rasen vertikutieren und düngen | Mähroboter Test | Rasen reparieren | Rasengittersteine Einfahrt | Wie ein Mähroboter funktioniert | Rasenmäher-Messer schärfen | Rasenwalze | Rasendünger Frühjahr | Hochgrasmähen Sense mähen | Rasen düngen

Worauf sollte man achten, wenn man Rasendünger kaufen möchte?

Auf diese Punkte sollten Sie achten, wenn Sie einen Dünger für Ihren Rasen kaufen wollen: 

  • Nährstoffzusammensetzung: Achten Sie auf die Nährstoffzusammensetzung des Düngers. Typischerweise benötigt Rasen Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Die Angaben auf der Verpackung werden in der Reihenfolge N-P-K angegeben. Der Stickstoff fördert das Wachstum, Phosphor unterstützt die Wurzelentwicklung, und Kalium stärkt die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten.
  • Langzeit- vs. Kurzzeitdünger: Langzeitdünger setzen ihre Nährstoffe über einen längeren Zeitraum frei, während Kurzzeitdünger schnell wirken, aber schneller abgebaut werden. Die Wahl hängt von Ihren Bedürfnissen und Präferenzen ab. Langzeitdünger erfordern weniger Anwendungen, bieten jedoch möglicherweise weniger Kontrolle über die Nährstofffreisetzung.
  • Rasentyp und -zustand: Berücksichtigen Sie den Rasentyp (zum Beispiel Schattenrasen, Spielrasen) und den Zustand Ihres Rasens. Einige Dünger sind speziell für bestimmte Grasarten oder Problembereiche konzipiert.
  • Anwendungsanweisungen: Lesen Sie die Anwendungsanweisungen sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass Sie den Dünger korrekt verwenden. Überdosierung kann negative Auswirkungen haben, während eine zu geringe Menge möglicherweise nicht die gewünschten Ergebnisse liefert.
  • Zeitpunkt der Anwendung: Wählen Sie einen geeigneten Zeitpunkt für die Düngung, idealerweise im Frühjahr, wenn der Rasen aktiv wächst. Vermeiden Sie Düngung während extremer Hitze oder Dürre.
  • Düngerform: Dünger ist in verschiedenen Formen erhältlich, einschließlich granuliert, flüssig oder in Pulverform. Wählen Sie die Form, die am besten zu Ihren Anwendungspräferenzen passt.
  • Umweltverträglichkeit: Beachten Sie die Umweltauswirkungen des Düngers. Einige Produkte sind umweltfreundlicher und nachhaltiger als andere.

Artikel aktualisiert am 18.01.2024 


Valerie Mentzel

Expertin für Produkttests und Home-Dekor
Als Werkstudentin arbeitet Valerie Mentzel seit 2022 als Social-Media-Redakteurin bei selbermachen.de. Ihr Interesse an sozialer Interaktion, ihre Begeisterung für DIY-Projekte sowie das kreative Schreiben vertieft sie momentan in ihrem Soziologie- und Kunst-Studium. Mit ihrer Vorliebe für Inneneinrichtung ist sie vor allem Expertin für die Themen Home-Dekor.


In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) oder mit dem Hinweis "Affiliate Link" gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen – Jetzt kaufen!
Selbermachen Ausgabe 07_24