Terrasse

Erhöhte Terrasse – 5 Ideen

Wenn das Bodenniveau von Garten und Wohnung zu unterschiedlich ist, man jedoch trotzdem einen gemütlichen Außenbereich möchte, führt kein Weg an einer erhöhten Terrasse vorbei. Wir zeigen Ihnen, wie man eine erhöhte Terrasse so gestalten kann, dass sie trotzdem ins Gesamtbild passt.

Erhöhte Terrasse
© Inga - stock.adobe.com

Eine erhöhte Terrasse kann zwar optisch durchaus ein Highlight sein, ist jedoch selten eine rein gestalterische Entscheidung. Liegt das Bodenniveau der Wohnung deutlich über dem des Gartens, bleibt kaum eine andere Möglichkeit.

Theoretisch können man zwar direkt an der Terrassentür eine Treppe installieren, die dann auf eine ebenerdige Terrasse hinunterführt, praktisch birgt dies jedoch nicht nur eine erhöhte Unfallgefahr, die Vorteile einer erhöhten Terrasse überwiegen zudem deutlich.

Alles Wichtige zu erhöhten Terrassen im Überblick

Vorteile einer erhöhten Terrasse

  1. Besserer Ausblick: Durch eine erhöhte Terrasse können Sie eine bessere Sicht auf Ihre Umgebung genießen, ob es sich um einen malerischen Garten, einen See oder die umliegende Landschaft handelt.
  2. Erhöhte Privatsphäre: Da die Terrasse über dem Boden liegt, können Sie eine bessere Privatsphäre genießen und sich von neugierigen Blicken abschirmen.
  3. Verbesserte Entwässerung: Eine erhöhte Terrasse kann die Entwässerung verbessern und das Risiko von Überschwemmungen oder Schäden durch stehendes Wasser verringern.
  4. Erweitertes Wohnen: Eine erhöhte Terrasse kann Ihren Wohnbereich vergrößern, indem sie Platz zum Entspannen, Essen und Unterhalten bietet. Stichwort: Outdoor-Küche!

Nachteile einer erhöhten Terrasse

  1. Höhere Kosten: Eine erhöhte Terrasse kann in der Regel teurer sein als eine ebenerdige Terrasse, da sie aufwendiger zu bauen ist und oft spezielle Bautechniken und Materialien erfordert.
  2. Einschränkungen bei der Standortwahl: Nicht jeder Standort ist für den Bau einer erhöhten Terrasse geeignet. Der Boden muss stabil genug sein, um das zusätzliche Gewicht der Terrasse zu tragen, und es müssen möglicherweise Genehmigungen oder Baugenehmigungen eingeholt werden.
  3. Sicherheitsbedenken: Eine erhöhte Terrasse erfordert in der Regel zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Geländer und Treppen, um Stürze und Verletzungen zu verhindern. Wenn diese nicht ordnungsgemäß installiert werden, kann dies zu Sicherheitsproblemen führen.
  4. Schwieriger Zugang: Eine erhöhte Terrasse kann schwieriger zugänglich sein als eine ebenerdige Terrasse, insbesondere wenn es keine oder nur eine Treppe gibt. Dies kann für ältere Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität problematisch sein.
  5. Begrenzte Nutzung: Eine erhöhte Terrasse kann aufgrund der Höhe und der eingeschränkten Fläche möglicherweise nicht für alle Arten von Outdoor-Aktivitäten geeignet sein. Zum Beispiel kann es schwieriger sein, größere Möbelstücke oder Grills auf der Terrasse zu verwenden, und es kann weniger Platz für Aktivitäten wie Ballspiele oder Gartenarbeit zur Verfügung stehen.

Erhöhte Terrasse - Ideen für die Gestaltung und Nutzung

Eine erhöhte Terrasse kann man auf vielfältige Weise nutzen. Wir haben fünf Ideen für Sie zusammengetragen:

  • Outdoor-Küche: Wenn Sie gerne grillen oder im Freien kochen, können Sie eine Outdoor-Küche auf Ihrer erhöhten Terrasse installieren. Fügen Sie eine Theke, Grill, Waschbecken und Kühlschrank hinzu, um eine voll funktionsfähige Küche im Freien zu schaffen. Wie Sie eine Gartenküche selber bauen, erfahren Sie hier.
  • Whirlpool oder Pool: Ein Whirlpool oder Pool bietet eine perfekte Möglichkeit, um sich zu entspannen und die Aussicht zu genießen. Wenn Sie einen Pool installieren möchten, sollten Sie jedoch sicherstellen, dass die Terrasse stark genug ist, um das zusätzliche Gewicht zu tragen, und dass die richtigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Bei einer erhöhten Terrasse bietet es sich an, das Becken in den Terrassenboden einzulassen respektive direkt an die Terrasse anzuschließen und entsprechend auf derselben Höhe zu bleiben. Die Bauanleitung, wie Sie einen Pool selber bauen, finden Sie hier.
  • Loungebereich: Eine erhöhte Terrasse bietet einen großartigen Platz für einen Loungebereich. Sie können bequeme Sofas und Sessel hinzufügen, um einen gemütlichen und entspannenden Platz im Freien zu schaffen. Eine erhöhte Terrasse vermittelt immer ein wenig das Gefühl von Erhabenheit. Eine Loungeecke passt hier also ideal. Hier finden Sie die Anleitung für eine Lounge-Bank zum selber bauen.
  • Feuerstelle: Eine Feuerstelle ist eine weitere tolle Ergänzung für eine erhöhte Terrasse. Sie können eine Gas- oder Holzfeuerstelle installieren, um an kühlen Abenden Wärme und Ambiente zu bieten. Eine Feuerstelle ist auch ein großartiger Ort für gemütliche Gespräche und Marshmallow-Röstungen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Feuerstelle im Garten selber bauen können.
  • Wasserfeature: Eine erhöhte Terrasse eignet sich auch perfekt für den Bau eines Wasserfeatures wie eines Brunnens oder eines Wasserfalls. Ein Wasserfeature kann eine entspannende Atmosphäre schaffen und den Klang von fließendem Wasser in Ihr Outdoor-Erlebnis bringen. Die Bauanleitung, zum Wasserspiel selber bauen, finden Sie hier.

Eine erhöhte Terrasse kann ein absolutes Highlight in Ihrem Garten darstellen. Mit etwas Kreativität und Fantasie wird sie zur Wohlfühloase.

Weitere Artikel rund um das Thema Terrasse

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 03_24