Gartenkalender

Der Garten im Januar - das ist zu tun

Im Januar sind im Garten nicht viele, dafür aber wichtige Dinge zu tun. Wir zeigen Ihnen, was Sie im Januar aussähen und ernten können und wie Sie Ihren Garten richtig pflegen. 

Garten.Januar.jpg
Das sollten Sie im Januar in Ihrem Garten erledigen. © natalialeb - stock.adobe.com

Obwohl der Januar ein untypischer Monat für Gartenarbeit ist, gibt es einige Dinge, die sich genau dann am besten umsetzten lassen. Wir zeigen Ihnen was es zu tun gibt und wie Sie Ihren Garten so perfekt auf den Frühling vorbereiten können. 

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  1. Gartenkalender: Pflanzen und Sträucher im Januar - Aussat 
  2. Gartenkalender: Pflanzen und Sträucher im Januar - Ernte 
  3. Gartenkalender: Diese Blumen können Sie im Januar pflanzen 
  4. Gartenkalender: Der Obstgarten im Januar
  5. Gartenkalender: Sonstige Gartenarbeiten im Januar 

Gartenkalender: Pflanzen und Sträucher im Januar - Aussat 

Die meisten Pflanzen bedürfen im Januar keiner speziellen Pflege. Es ist aber sinnvoll, bestimmte Sträucher, wie Weiden, Holunder, Zierjohannisbeeren oder Haselnüsse zurückzuschneiden. Dafür sollten Sie aber einen möglichst frostfreien Tag wählen, da gefrorene Schnittstellen leichter splittern und so die Heilung des Strauches erschweren können.  

Der Januar empfiehlt sich aber auch zur Aussaat von neuen Pflanzen und Gemüsesorten. Das geht nicht nur im Gewächshaus oder Beet, sondern auch auf der Fensterbank. 

Folgende Pflanzen und Gemüsesorten können Sie im Januar aussäen: 

Auf der Fensterbank:

  • Artischocken
  • Paprika
  • Brokkoli
  • Chili
  • Kohlrabi 
  • Auberginen 
  • Physalis 

Im Frühbeet: 

Im Beet: 

  • Bärlauch 
  • Waldmeister

Im Gewächshaus: 

  • Winterkresse
  • Feldsalat 
  • Rettich 
  • Gartenkresse
  • Weißkohl

Lesen Sie hier, welches Gemüse Sie wann anpflanzen sollten. 

Aussat.jpg
© Africa Studio - stock.adobe.com

Gartenkalender: Pflanzen und Sträucher im Januar - Ernte

Sie können im Januar aber nicht nur aussäen, sondern auch ernten. Zumindest, wenn Sie das Saisongemüse in der vorherigen Saison diese Pflanzen ausgesät haben. Hierfür empfehlen sich ebenfalls möglichst frostfreie Tage, da die Pflanzen sonst erheblichen Schaden nehmen können. 

Dieses Gemüse können Sie im Januar in Beet und Gewächshaus ernten: 

  • Grünkohl
  • Pastinaken 
  • Rosenkohl 
  • Schwarzwurzel 
  • Feldsalat 
  • Steckrüben 
  • Knollensellerie
Feldsalat.jpg
© trongnguyen - stock.adobe.com

Gartenkalender: Diese Blumen können Sie im Januar pflanzen 

Trotz der oft niedrigen Temperaturen ist es im Januar möglich, Blumen zu pflanzen. Kaltkeimer wie die Christrose oder Eisenhut brauchen diese Temperaturen sogar, um im Frühjahr blühen zu können. 

Diese Blumen kann man im Januar pflanzen: 

  • Kornblume
  • Mohn 
  • Kuhschelle 
  • Eisenhut 
  • Alpenveilchen
  • Astilbe 
  • Pfingstrosen 
  • Schlüsselblume 
  • Krokus
  • Narzisse
  • Schneeglöckchen 
  • Tulpen 
Blumen.jpg
© fotografci - stock.adobe.com

Gartenkalender: Der Obstgarten im Januar

Auch im Obst- und Ziergarten gibt es im Januar einiges zu erledigen. Zwar können Sie keine Früchte ernten, müssen die Bäume und Sträucher aber gut vorbereiten, damit Sie im kommenden Jahr viele Früchte tragen. 

Das können Sie im Obst- und Ziergarten erledigen:
Haselnuss.jpg
© Steffi - stock.adobe.com

Schritt 1/4: Haselnüsse vermehren

Wenn Sie im kommenden Jahr weitere Haselnusssträucher anlegen möchten, sollten Sie diese im Januar vermehren. Dazu müssen Sie einen schmales, tiefes Loch graben, in das ein Trieb gelegt wird. Dieser bildet bis zum Herbst eigene Wurzeln und kann dann umgesetzt werden.

Johannisbeere.jpg
© Stefanie - stock.adobe.com

Schritt 2/4: Stachel- und Johannisbeere vermehren

Nicht nur Haselnüsse, sondern auch Stachel- und Johannisbeeren können im Januar vermehrt werden. Dafür sollten Sie eine einjährige Ruhte in 20 bis 30 Zentimeter lange Stücke schneiden und diese in einen Topf mit sandiger Erde stecken.

Erdbeere.jpg
© NADEZHDA - stock.adobe.com

Schritt 3/4: Erdbeeren pflegen

Wenn Sie im Spätsommer Erdbeeren gepflanzt haben, bedürfen diese jetzt etwas Pflege. Bei anhaltendem Frost kann es sein, dass die Wurzelballen aus der Erde herausschauen. Sollte das der Fall sein, reicht es, wenn Sie diese einfach wieder zurück in den Boden drücken.
Lesen Sie hier wie Sie Erdbeeren richtig sähen, pflegen und ernten können. 

Kernobst.jpg
© drsg98 - stock.adobe.com

Schritt 4/4: Kernobst schneiden

Sobald die Temperatur über den Minusgraden liegt, können Sie anfangen das Kernobst, wie Birnen, Äpfel oder Quitten zu schneiden. 
Lesen Sie hier, welche Fehler dabei häufig begangen werden. 

Gartenkalender: Sonstige Gartenarbeiten im Januar 

Auch wenn im Garten selbst nicht sonderlich viel zu tun ist, können Sie die Zeit anderweitig nutzen und Ihren Garten für das kommende Jahr vorbereiten.

Diese Vorbereitungen können Sie im Januar treffen:
Fruehbeete.jpg
© Paul Maguire - stock.adobe.com

Schritt 1/5: Frühbeete bauen

Damit Sie gut auf die Aussaat von Gemüse vorbereitet sind, ist es sinnvoll, schon vorher passende Frühbeete zu bauen, die im Frühjahr nur noch befüllt werden müssen.
Erfahren Sie hier, wie Sie ein Hochbeet mit Frühbeet-Aufsatz bauen können. 

Wurzelauslaefer.jpg
© Matauw - stock.adobe.com

Schritt 2/5: Ausläufer abstechen

Die Wurzelausläufer von Flieder, Sanddorn, Weide und ähnlichen Gehölzen, die aus der Erde ragen, können im Januar perfekt entfernt werden. So können sich die Pflanzen nicht unkontrolliert im Garten verteilen.

Tiere.Winter.jpg
© Linas T - stock.adobe.com

Schritt 3/5: Tiere bei der Nahrungssuche unterstützen

Genau wie im Dezember, können Sie auch im Januar verschiedene Tiere wie Vögel und Insekten bei der Nahrungssuche unterstützen. Kaufen Sie dafür am besten geeignetes Futter und legen es an einen sicheren und ruhigen Ort.
Wir haben sieben Ideen gesammelt, wie Sie aus wenigen Materialien Futterstellen für Tiere bauen können. 

Straesalz.jpg
© RioPatuca Images - stock.adobe.com

Schritt 4/5: Streusalz-Schutz

Um die Pflanzen im Garten, die an den Gehweg oder die Einfahrt grenzen, vor Streusalz zu schützen, hilft es, sie hin und wieder mit etwas Wasser zu säubern und das schädliche Salz so zu entfernen.

Gartenkalender.jpg
© Alliance - stock.adobe.com

Schritt 5/5: Jährliche Planung für den Garten

Sie können die Zeit im Januar nutzen, um einen Plan anzulegen, der zeigt, welche Pflanzen, Sträucher und welches Gemüse Sie dieses Jahr in Ihrem Garten aussäen und ernten wollen. Beispielsweise können Sie sich einen eigenen Gartenkalender anlege, indem Sie eintragen, wann die verschiedenen Gewächse ausgesät werden müssen, um keine Frist zu verpassen. Dabei helfen Ihnen unsere monatlichen Gartenkalender. 

Es gibt also viele verschiedene Dinge, die im Januar im Garten zu tun sind.

Die neue Ausgabe ist da: selber machen - Jetzt kaufen!
U1 03_23